Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Schießerei bei "Batman"-Premiere in Denver

Polizei: 12 tote und 38 verletzte Kinobesucher

Im Century 16 Theater in Aurora fielen während der Filmpremiere die tödlichen Schüsse. (picture alliance / dpa / Bob Pearson)
Im Century 16 Theater in Aurora fielen während der Filmpremiere die tödlichen Schüsse. (picture alliance / dpa / Bob Pearson)

Ein Bewaffneter hat während der Premiere des neuen "Batman"-Films in einem Vorort der US-Metropole Denver das Feuer eröffnet. Bei der Schießerei wurden 12 Menschen getötet und 38 verletzt. Die Polizei konnte den jungen Mann festnehmen.

Ein bewaffneter Schütze hat in einem vollen Kinosaal in einem Vorort der US-Metropole Denver das Feuer auf die Kinobesucher eröffnet. Nach Polizeiangaben wurden 12 Menschen getötet und 38 verletzt. Der mutmaßliche Täter sei festgenommen worden, sagte der örtliche Polizeichef Dan Oates. "Wir haben keinen Grund zur Annahme eines zweiten Schützen."

In dem Kino in der Stadt Aurora im Bundesstaat Colorado wurde um Mitternacht der jüngste Film aus der "Batman"-Reihe gezeigt, "The Dark Knight Rises". Am Ort des Überfalls herrschte Medien zufolge Chaos. Augenzeugen berichten, viele Besucher der "Batman"-Vorstellung seien verwirrt gewesen, weil sie glaubten, die Schüsse kämen aus dem benachbarten Kinosaal.

Der Täter soll die Tür zum Notausgang eingetreten haben und eine Tränengas in den Saal gesprüht haben. Polizeisprecher Frank Fania sagte dem Fernsehsender CNN, der Verdächtige sei ungefähr 20 Jahre alt. Er habe eine schusssichere Weste getragen und sei mit einem Gewehr sowie zwei Pistolen bewaffnet gewesen.

Das Motiv des Schützen sei noch unklar, so Fania weiter. Nach der Tat wurde zunächst das Auto des Täters auf Sprengstoff untersucht, später auch die Wohnung des Mannes. Vorsichtshalber wurden dabei umliegende Appartements evakuiert.

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 13:55 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 12:10 Uhr Informationen am Mittag

Deutschlandfunk Kultur

MP3 | Ogg

seit 12:05 Uhr Studio 9 - Der Tag mit ...

Deutschlandfunk Nova

MP3 | Ogg

seit 10:00 Uhr Grünstreifen

Aus unseren drei Programmen

Handys and moreDie Finnen und Nokia sind wieder da

(Michael Frantzen)

Nokia war früher für Handys das, was Tempos für Taschentücher sind: ein Synonym. Doch dann hat Finnlands wichtigstes Unternehmen den Wettlauf mit Apple und Samsung verloren. Jetzt das Comeback: eine neue Version des Nokia-Klassikers "3310" ist auf den Markt gekommen.

Langzeitstudie"Dramatischer Insektenverlust selbst in Schutzgebieten"

Honigbiene sitzt auf Kornblume. (imago / blickwinkel)

Landwirtschaftliche Flächen sind wegen des Pestizideinsatzes insektenfeindlich - das ist schon länger bekannt. Eine Studie stellt jetzt aber auch das Verschwinden von Insekten aus Schutzgebieten fest. Das habe gravierende Auswirkungen auf den Rest des Ökosystems, so Studienleiter Hans de Kroon.

Thementag Enthinderung - die GästeVon Bloggerin bis Wissenschaftler

Bloggerin und Aktivistin Laura Gehlhaar  (Andi Weiland, Gesellschaftsbilder.de)

Bei uns zu Gast zum Thementag Enthinderung sind die Bloggerin und Autorin Laura Gehlhaar, die Schauspielerin Carina Kühne, der Rapper Graf Fidi, der Wissenschaftler Bertolt Meyer und der Student Janis McDavid.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Brexit  Tusk: Ausweitung der Verhandlungen frühestens im Dezember | mehr

Kulturnachrichten

Bessere Arbeitsbedingungen an deutschen Theatern  | mehr

 

| mehr