Sendungen mit Hörerbeteiligung

 

Sendungen mit Hörerbeteiligung

Deutschlandradio bietet in seinen drei Programmen Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur und DRadio Wissen zahlreiche Sendungen mit Hörerbeteiligung an. 

 

Während der Sendungen sind folgende Nummern geschaltet:

Hörertelefon: 00800 - 4464 4464
Hörerfax: 00800 - 4464 4465

Die Sendungen im Einzelnen:

Montag • 10:10 Uhr: Journal am Vormittag - Kontrovers 
(E-Mail: kontrovers@deutschlandfunk.de)

Dienstag • 10:10 Uhr:  Journal am Vormittag - Sprechstunde 
(E-Mail: sprechstunde@deutschlandfunk.de)

Mittwoch • 10:10 Uhr: Journal am Vormittag - Länderzeit 
(E-Mail: laenderzeit@deutschlandfunk.de)

Donnerstag • 10:10 Uhr: Journal am Vormittag - Marktplatz 
(E-Mail: marktplatz@deutschlandfunk.de)

Freitag • 10:10 Uhr: Journal am Vormittag -  Lebenszeit 
(E-Mail: lebenszeit@deutschlandfunk.de)

Samstag • 14:05 Uhr:  PISAplus 
(E-Mail: pisaplus@deutschlandfunk.de)

 

 Während der Sendungen ist die folgende Nummer geschaltet:

Hörertelefon: 00800 - 2254 2254

Die Sendungen im Einzelnen:

Samstag • 09:05 Uhr: Im Gespräch

(E-Mail: gespraech@deutschlandradiokultur.de)

Sonntag  • 10:30 Uhr: Sonntagsrätsel

(E-Mail: sonntagsraetsel@deutschlandradiokultur.de)

 

Die Sendungen im Einzelnen:

Samstag  • 11:05 Uhr und Sonntag  • 11:05 Uhr: Online Talk

Montag bis Freitag • 18:03 Uhr: Redaktionskonferenz

Sendungen A-Z

Aus unseren drei Programmen

Hunger in AfrikaSomalia am Abgrund

Flüchtlinge nehmen im Camp Dagahaley im kenianischen Dadaab eine Mahlzeit ein. (dpa/picture alliance/WFP/Rose Ogola)

Afrika steht nach den Worten eines UN-Sprechers vor der weltweit schlimmsten humanitären Krise seit Ende des Zweiten Weltkriegs. In Somalia drohe erneut eine Hungersnot. Zuvor hatte US-Präsident Trump angekündigt, Auslandshilfen in Höhe von zehn Milliarden Dollar zu kürzen.

SpanienPolitiker gegen TV-Gottesdienste

Ein Kameramann filmt während eines Gottesdienstes die Zeremonie (imago)

Spaniens staatlicher Fernsehsender TVE strahlt sonntags katholische Gottesdienste aus. Das ist der linken Protestpartei Podemos ein Dorn im Auge. Sie fordern im spanischen Parlament: keine TV-Gottesdienste mehr! Damit hat Podemos Protest provoziert: Wieviel Religion brauchen spanische Fernsehzuschauer?

Biografin Stollberg-Rilinger ausgezeichnetMaria Theresia führte "Herrschaft der Heuchelei"

Die Autorin Barbara Stollberg-Rilinger wird am 23.03.2017 auf der Buchmesse in Leipzig (Sachsen) mit dem Preis der Leipziger Buchmesse in der Kategorie Sachbuch/Essayistik ausgezeichnet. (picture alliance / dpa / Jan Woitas)

Kaiserin Maria Theresia von Österreich wurde als Monarchin und Mutter verehrt. Für ihr Buch über die Regentin ist Barbara Stollberg-Rilinger auf der Leipziger Buchmesse als beste Sachbuchautorin ausgezeichnet worden. Darin bricht sie das zum Teil verklärte Bild von der Kaiserin auf.