Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Sendungen zur Frankfurter Buchmesse 2008

Programm von Deutschlandradio Kultur und Deutschlandfunk auf einen Blick

Eine Frau sortiert auf der Buchmesse in Frankfurt am Main Bücher in einen Schrank ein. (AP)
Eine Frau sortiert auf der Buchmesse in Frankfurt am Main Bücher in einen Schrank ein. (AP)

Auch in diesem Jahr berichten der Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur umfassend von der Frankfurter Buchmesse. In Interviews mit Verlegern, Autoren und Kritikern geht es um die neuesten Trends im Buchmarkt und natürlich um die literarische Entwicklung in der Türkei, dem diesjährigen Gastland der Buchmesse. Und auf dem <papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="194672" text="&quot;blauen sofa&quot;" alternative_text="&quot;blauen sofa&quot;" /> nehmen im Deutschlandradio Kultur beinahe ohne Unterbrechung während des Messebetriebs Autoren Platz und stellen sich den Fragen.

Die Sendungen im Überblick:

Samstag, 11. Oktober

Deutschlandfunk

23.05 - 2.00 Uhr
Lange Nacht
Schwarzer Himmel, schwarzes Meer <br> Die Lange Nacht der türkischen Literatur
Mit Izzet Celasin, Asli Erdogan, Sebnem Isigüzel, Sema Kayqusuz,
Mario Levi und Murathan Mungan
Moderation: Jochanan Shelliem


Sonntag, 12. Oktober

Deutschlandfunk

16.10-16.30 Uhr
Büchermarkt
Umkämpfte Bergdörfer und geschundene Städte
Buch der Woche: "Verlorene Worte" von Oya Baydar
Vorgestellt von Maike Albath
Moderation: Hajo Steinert


Montag, 13. Oktober

Deutschlandradio Kultur

10.50 - 10.55 Uhr
Radiofeuilleton, Profil
Ein Junge aus der anatolischen Provinz
Porträt des türkischen Krimiautors Celil Oker

14.07 - 14.20 Uhr
Radiofeuilleton, Profil
Julia Franck schlägt Verlegung der Buchpreis-Verleihung vor


Deutschlandfunk

16.10 - 16.30 Uhr
Büchermarkt
Die Shortlist zum "Deutschen Buchpreis"
Ein Kritikergespräch mit Denis Scheck, Hajo Steinert und Hubert Winkels
Moderation: Hajo Steinert


Dienstag, 14. Oktober

Deutschlandradio Kultur

9.07 - 9.20 Uhr
Radiofeuilleton, Thema
Tellkamp: Marketing-Maschinerie hat meinem Buch geholfen
Gespräch mit dem Gewinner des Deutschen Buchpreises

10.50 - 10.55 Uhr
Radiofeuilleton, Profil
Schwul, türkisch, erfolgreich
Der türkische Autor Murathan Mungan im Porträt

19.05 - 19.30 Uhr
Fazit am Abend
Eröffnung der Frankfurter Buchmesse

19.30 - 20.00 Uhr
Literatur
Tatort Istanbul
Literarische Verbrechen am Bosporus
Von Gerd Brendel

Deutschlandfunk

16.10 - 16.30 Uhr
Büchermarkt
"Gastland Türkei - Faszinierend farbig"
Ausblicke auf den Messe-Schwerpunkt
Gesprächsrunde mit Veranstaltern und der türkischen Publizistin Dilek Zaptcioglu
Moderation: Angela Gutzeit

17.35 - 18.00 Uhr
Kultur heute
"Er hat den Preis zu recht bekommen"
Hajo Steinert, Jurymitglied, im Gespräch über die Vergabe des Deutschen Buchpreises an Uwe Tellkamp


Mittwoch, 15. Oktober

Deutschlandradio Kultur

9.07 - 9.20 Uhr
Radiofeuilleton, Thema
"Bücher spielen eine mindere Rolle in der Türkei"
Gespräch mit Tanil Bora, türkischer Verlagslektor und Übersetzer

9.33 Uhr
Radiofeuilleton, Live-Kritik
Visionen von einem magischen Reich
Libba Bray, "Kartiks Schicksal", dtv

10.50 - 10.55 Uhr
Radiofeuilleton, Profil
Jazz - gezeichnet
Der Illustrator Robert Nippoldt bekommt den Preis für "Das schönste Buch 2007" (Stiftung Buchkunst) auf der Buchmesse

11.33 Uhr
Radiofeuilleton, Live-Kritik
Vom Drama des Menschseins
Tom Drury, "Die Traumjäger", Klett-Cotta

14.33 Uhr
Radiofeuilleton
das blaue sofa: Klaus Kreiser, "Atatürk", C.H. Beck

16.33 Uhr
Radiofeuilleton
das blaue sofa: Franz Müntefering/ Tissy Bruns, "Macht Politik!"

19.05-19.30
Fazit am Abend
das blaue sofa: Güner Balci: "Arabboy", S. Fischer

23.05 - 00.00 Uhr
Fazit - Kultur vom Tage
Rückblick auf den ersten Messetag

Deutschlandfunk

16.10 - 16.30 Uhr
Büchermarkt
Unterstützen oder Überfüttern?
Die Flut der Stipendien im deutschen Literaturbetrieb
Gesprächsrunde mit Meike Fessmann, Thomas Geiger und Oliver Jungen
Moderation: Hubert Winkels

17.35 - 18.00 Uhr
Kultur heute
- Literaturland Türkei - Das Gastland der Frankfurter Buchmesse 2008
Jochanan Shelliem im Gespräch
- Buchland Deutschland - Tendenzen und Themen einer Branche
Gottfried Honnefelder, Vorsteher des Börsenvereins des deutschen Buchhandels, im Gespräch
- Der Literaturnobelpreisträger und der Ministerpräsident - Zur Eröffnung der Frankfurter Buchmesse
Hubert Winkels im Gespräch
Moderation: Christoph Schmitz

19.15 - 20 Uhr
Zur Diskussion
Islam und Moderne
Gesellschaftlicher und kultureller Wandel in der Türkei
Gesprächsrunde mit Zehra Ipsiroglu, Zafer Senocak u.a.
Moderation: Angela Gutzeit

Donnerstag, 16. Oktober

Deutschlandradio Kultur

9.33 Uhr
Radiofeuilleton, Live-Kritik
Heinz Strunk, "Die Zunge Europas", Rowohlt Verlag

10.33
Radiofeuilleton, Live-Kritik
Robert Pfaller, "Das schmutzige Heilige und die reine Vernuft", S. Fischer

10.50 - 10.55 Uhr
Radiofeuilleton, Profil
Die türkische Autorin Asli Erdoan im Porträt

11.33 Uhr
Radiofeuilleton
das blaue sofa: Dragan Velikic, "Das russische Fenster", DTV

14.33
Radiofeuilleton
das blaue sofa: Necla Kelek, "Bittersüße Heimat", Kiepenheuer&Witsch

15.33
Radiofeuilleton, Live-Kritik
Filip Florian, "Kleine Finger", Suhrkamp

16.33
Radiofeuilleton
das blaue sofa: Orhan Pamuk, "Das Museum der Unschuld", Hanser

19.05 - 19.30 Uhr
Fazit am Abend
u.a. das blaue sofa: Heinz Strunk, "Die Zunge Europas", Rowohlt

23.05 - 00.00 Uhr
Fazit - Kultur vom Tage
Rückblick auf den zweiten Messetag

Deutschlandfunk

16.10 - 16.30 Uhr
Büchermarkt
Messeschwerpunkt Türkei
Deutschtürkisches Verlagsleben
Gespräch mit dem Verleger und Schriftsteller Habib Bektas u.a.
Moderation: Angela Gutzeit

17.35 - 18.00 Uhr
Kultur heute
Aktuelle Berichte

Freitag, 17. Oktober

Deutschlandradio Kultur

10.33 Uhr
Radiofeuilleton, Live-Kritik
Izzet Celasin, "Schwarzer Himmel schwarzes Meer", Kiepenheuer & Witsch

11.33 Uhr
Radiofeuilleton
das blaue sofa: Kurt Beck, "Ein Sozialdemokrat", Pendo

14.33 Uhr
Radiofeuilleton
das blaue sofa: Günter Grass, "Die Box", Steidl

16.33 Uhr
Radiofeuilleton
das blaue sofa: Christiane Hörbiger, "Ich bin der weiße Clown", Langen Müller

23.05 - 00.00 Uhr
Fazit - Kultur vom Tage
Rückblick auf den dritten Messetag

Deutschlandfunk

16.10 - 16.30 Uhr
Büchermarkt
Kunst und Vergnügen des Übersetzens
Gesprächsrunde mit Antje Kunstmann, Mirjam Pressler und Nico Hansen
Moderation: Denis Scheck

17.35 - 18.00 Uhr
Kultur heute
Aktuelle Berichte

20.10 - 21.00 Uhr
Das Feature
Daphnes Schwestern
Eine Reise nach Kilikien
Von Sabine Küchler

Samstag, 18. Oktober

Deutschlandradio Kultur

11.05 Uhr
Radiofeuilleton
das blaue sofa: Cem Özdemir, "Die Türkei - ein Jugendbuch", Beltz&Gelberg

12.00 - 15.00 Uhr
Bücherherbst 2008
Es lesen die Autoren Hugo Hamilton, Elif Shafak, Ursula Krechel, Sven Regener, Hans Pleschinski Anya Ulinich, Tilman Rammstedt, Uwe Timm und Rafael Chirbes aus ihren neuen Büchern.
Die Lesung wird live übertragen nur auf Langwelle 153/177 kHz, Mittelwelle 990 kHz/digitale Mittelwelle 855 kHz und als Live-Stream im Internet

17.30 - 18.00 Uhr
"Deutscher Buchpreis 2008"
Preisträgerlesung

23.05 - 2.05 Uhr
Bücherherbst 2008
mit Rafael Chirbes, Hugo Hamilton, Ursula Krechel, Hans Pleschinski, Tilman Rammstedt, Sven Regener, Elif Shafak, Uwe Timm und Anya Ulinich
Moderation: Barbara Wahlster, Sigried Wesener, Dorothea Westphal


Deutschlandfunk
16.05 - 16.30 Uhr
Büchermarkt
Deutscher Jugendliteraturpreis
Gespräch mit den Siegern
Moderation: Tanya Lieske

17.35 - 18.00 Uhr
Kultur heute
Aktuelle Berichte

Sonntag, 19. Oktober

ca. 11:00 Uhr Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels 2008 an den Maler und Bildhauer Anselm Kiefer
Live aus der Paulskirche, Frankfurt/M. (Ü/HR)
Nur LW 153 kHz/177 kHz, MW 990 kHz/digitale MW 855 kHz, Bouquet ZDF.vision DVB-S

Deutschlandradio Kultur
10.05 - 10.30 Uhr
Radiofeuilleton, Thema
Anselm Kiefer, Träger des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels, im Gespräch mit Astrid Kuhlmey

11.05 Uhr
Radiofeuilleton
das blaue sofa: Raoul Schrott, "Ilias", Hanser

12.05 Uhr
Ortszeit
u.a. Frankfurter Buchmesse - Erste Bilanz

12.30 - 13.00 Uhr
Lesart - das politische Buchmagazin
Live von der Buchmesse

23.05 - 00.00 Uhr
Fazit - Kultur vom Tage
Abschlussbericht

Deutschlandfunk
16.10 - 16.30 Uhr
Büchermarkt
Das türkische Buch der Woche (2)
Nazim Hikmet: Die Romantiker
Vorgestellt von Martin Lüdke
Moderation: Hajo Steinert

16.30 Uhr - 17.00 Uhr
Wissenschaft im Brennpunkt
Darwins Erben - Wie wir wurden, was wir sind
Naturwissenschaftliche Sach- und Fachbücher
Moderation: Ralf Krauter

17.05 - 17.30 Uhr
Kulturfragen
Die Kunst zur Sprache bringen - Anselm Kiefers Dankrede anlässlich der Verleihung des Friedenspreises des deutschen Buchhandels in der Frankfurter Paulskirche

17.30 - 18.00 Uhr
Kultur heute
Der denkende Maler
Zur Rede des Friedenspreisträgers des Deutschen Buchhandels, Anselm Kiefer


Montag, 20. Oktober

Deutschlandfunk
19.15 - 20.00 Uhr
Andruck - das Magazin für politische Literatur
Schwerpunktthema Türkei



Mehr bei deutschlandradio.de

Links bei dradio.de:

Gespräche auf dem blauen sofa

 

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 13:31 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 23:10 Uhr Das war der Tag

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 23:05 Uhr Fazit

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 21:00 Uhr Soundtrack

Aus unseren drei Programmen

#PiU05Schafft die CDU die Wende?

Puderzucker wird über eine "CDU-Waffel" beim Tag der offenen Tür am 04.07.2015 im Konrad-Adenauer-Haus in Berlin gestreut. (picture alliance / dpa / Jörg Carstensen)

Die CDU hat sich in den zwölf Jahren der Kanzlerschaft von Angela Merkel weiterentwickelt. Im September will sie bei den Wählern mit Humanität und Härte gegenüber geflüchteten Menschen punkten.

Trump-Beraterin über "alternative Fakten"Eine Lüge ist eine Lüge

Kellyanne Conway mt ihrem Boss Donald Trump (picture alliance / dpa / Chris Kleponis)

"Alternative Facts", diese Sprachschöpfung von Trump-Beraterin Kellyanne Conway, birgt Sprengstoff in sich. Wenn eine Regierung, zumal die der letzten Supermacht, Tatsachen nicht mehr anerkennt, dann sei große Gefahr im Verzug, findet unser Kommentator Marco Bertolaso. Er sieht die Medien gefordert, aber auch Bundeskanzlerin Merkel.

BierbrauenEin kühles Blondes vom Mond

Auf lange Sicht könnte es auf unserem Planeten etwas eng werden, wenn sich die Menschheit weiterhin so rasant vermehrt wie in den letzten 100 Jahren. Die Weltbevölkerung wächst pro Tag um rund 230.000 Menschen an. Gut, wenn wir dann in der Lage wären, auf dem Mond Brot zu backen oder frisches Bier zu brauen.

Trump und die deutsche WirtschaftMichael Fuchs (CDU): "Trump wird die Zusammenarbeit nicht abschaffen"

Der stellvertretende Unions-Fraktionschef Michael Fuchs (dpa / picture alliance / Michael Kappeler )

Der CDU-Wirtschaftspolitiker Michael Fuchs geht davon aus, dass die Handelsbeziehungen zu den USA fortbestehen werden. Er glaube nicht, dass Präsident Trump hohe Zölle auf deutsche Einfuhren verhängen werde, sagte der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion im Deutschlandfunk: "Am Ende des Tages wird Vernunft einkehren."

Beginn der Ära TrumpMit Shakespeare gegen Trump

William Shakespeare als Wachsfigur (picture alliance / dpa / Foto: Jens Kalaene)

Wir reiben uns noch immer die Augen! Der neue König hat den Thron bestiegen. Seine Kumpane und seine Familie sind in Position gebracht, die Rivalen liegen im Staub. Wie kann man das begreifen? Vielleicht mit Shakespeare?

Trump und die Medien"Es ist klar, dass sie Unwahrheiten gesagt haben"

US-Präsident Donald Trump während einer Rede im CIA-Hauptquartier (imago / Olivier Douliery)

"Damit kommen wir klar", sagte der Präsident der Korrespondenten-Vereinigung im Weißen Haus, Jeff Mason, mit Blick auf den neuen US-Präsidenten Donald Trump und dessen Umgang mit der Presse. Aufgabe der Journalisten sei es, sich weiter an die Fakten zu halten. Auch wenn Trump und sein Team das selbst nicht immer täten.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Afghanistan  Proteste in Frankfurt gegen Abschiebungen | mehr

Kulturnachrichten

Deutscher Bühnenverein wählt neuen Präsidenten  | mehr

Wissensnachrichten

Invasive Arten  Leipziger Zoo verfüttert seine Hirsche an Raubtiere | mehr