Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Skepsis bringt Monsanto auf Abstand

US-Agrarkonzern verzichtet auf EU-Zulassung für Gen-Pflanzen

Eingang des Monsanto-Firmensitzes in St. Louis (AP)
Eingang des Monsanto-Firmensitzes in St. Louis (AP)

Gentechnik-Gegner werden sich freuen: Monsanto wird in der Europäischen Union alle laufenden Zulassungsanträge für den Anbau von gentechnisch veränderten Nutzpflanzen zurückziehen - wann genau ist allerdings noch offen.

<p>Betroffen von der Entscheidung sind fünf Zulassungsanträge für gentechnisch veränderten Mais, jeweils einer für Sojabohnen und Zuckerrüben. Ausgenommen ist dagegen die bereits zugelassene Maissorte MON 810, die schon seit 1998 in einigen EU-Staaten verkauft wird. Zum Einsatz kommt die Pflanze vor allem in Spanien, Portugal und Rumänien. 2009 hatte die deutsche Landwirtschaftsministerin <papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="202713" text="Ilse Aigner den Anbau von MON 810 untersagt." alternative_text="Ilse Aigner den Anbau von MON 810 untersagt." /><br /><br />Der Sprecher von EU-Gesundheitskommissar Tonio Borg erklärte zu der neuen Ankündigung in Brüssel: "Die Europäische Union baut praktisch keine genveränderten Organismen an. Dieses Unternehmen hat daraus Konsequenzen gezogen."<br /><br />An der Züchtung und Produktion von konventionellem Saatgut soll sich laut Monsanto aber nichts ändern. <br /><br /></p><p><strong>Greenpeace begrüßt Ankündigung des US-Konzerns </strong></p><p><papaya:media src="b0ab3093c985d0f2a7711c0f58e77f62" rspace="5" bspace="5" width="144" height="108" align="left" resize="abs" subtitle="Eine Protestaktion von Genmaisgegnern" popup="yes" />Beweggründe für den Rückzug <a class="link_audio_beitrag" href="http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2013/07/18/dlf_20130718_1136_d6695f7a.mp3" title="sieht Brüssel-Korrespondent Jörg Münchenberg (MP3-Audio)"> sieht Brüssel-Korrespondent Jörg Münchenberg </a> vor allem in der fehlenden Akzeptanz der Bevölkerung. Aus diesem Grund fragten die Bauern das Saatgut kaum nach. Auch die langen Zulassungsverfahren seien ein Grund, warum Unternehmen in diesem Bereich kaum wirtschaftliche Perspektiven sähen. <br /><br /> Die Umweltschutz-Organisation Greenpeace erklärte in Hamburg, das Agrarunternehmen ziehe damit die Konsequenzen aus einer Investition in die falsche Technologie. Auch der deutsche Bayer-Konzern und andere Firmen sollten nun auf die Anträge auf Zulassung von Genpflanzen bei der EU verzichten.<br /><br /><br /><br /><em>Mehr bei dradio.de </em><br /><br /><papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="249584" text="Es hört nicht auf" alternative_text="Es hört nicht auf" /> Farmer-Selbstmorde in Indien wegen fehlender Lebensgrundlage<br /><papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="248001" text="Gen-Saatgut dank Gesetz" alternative_text="Gen-Saatgut dank Gesetz" /> Der US-Agrarmulti Monsanto darf de facto anpflanzen, was er will <br /><papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="241996" text="Gen-Saatgut in Südamerika" alternative_text="Gen-Saatgut in Südamerika" /> <br> Der Widerstand in der Bevölkerung wächst <br /><papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="246149" text="Bauer gegen Riese" alternative_text="Bauer gegen Riese" /> Paul François klagt gegen den US-Agrarkonzern Monsanto<br /><papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="221758" text="Frankreich erwägt Verbot gentechnisch veränderter Pflanzen" alternative_text="Frankreich erwägt Verbot gentechnisch veränderter Pflanzen" /> Studie über krankmachenden Genmais sorgt für Aufsehen</p>
 

Letzte Änderung: 02.10.2013 14:14 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 08:10 Uhr Interview

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 05:07 Uhr Studio 9

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 06:30 Uhr Hielscher oder Haase

Aus unseren drei Programmen

Strategien gegen SchleuserDen Schleppern das Handwerk legen

Ein gekentertes Flüchtlingsboot in der Ägäis. (AFP / Ozan Kose)

Die meisten Flüchtlinge, die nach Europa kommen, haben dabei vermutlich Hilfe von Schleusern. Weil immer mehr Menschen vor Krieg und Terror fliehen, wird es für sie teurer oder gefährlicher, diese Dienste in Anspruch zu nehmen. Die Schlepper profitieren - solange sie schnell genug auf sich ändernden Routen und andere Hürden reagieren.

Glücksgefühle im SportVon Askese und Ekstase

Frauen und Männer praktizieren ein Pilates-Fitness-Training. (picture alliance / dpa / Keystone Arno Balzarini)

Verleihen Goldmedaillen Glücksgefühle? Oder sind es eher die zähen Trainingsstunden, die einen Sportler begeistern? Eins scheint klar: Ohne asketische Momente und Trainingsqualen gibt es selten ein richtiges Gefühlshoch.

HollywoodPraktikum bei Independence Day 2

Für viele ist es ein Traum, für Tim David Müller-Zitzke ist es Wirklichkeit geworden: Er war Praktikant in der Produktion von Independence Day 2 und hat mit Roland Emmerich direkt zusammengearbeitet.

ProkrastinationDas mache ich morgen!

Wenn wir keine Lust auf bestimmte Arbeiten haben oder nicht wissen, wie wir sie anpacken sollen, schieben wir auf. Prokrastination ist aber kein Schicksal und lässt sich ändern. Der erste Schritt gegen Prokrastination ist, zu erkennen, warum wir bestimmte Dinge aufschieben.

Grünen-Chef Cem Özdemir"Der Arm Erdogans darf nicht nach Berlin reichen"

Cem Özdemir, Ko-Bundesvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen. (imago/Jürgen Heinrich)

Der Ko-Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, Cem Özdemir, hat sich kritisch zur Rolle von Moschee-Verbänden wie Ditib in Deutschland geäußert. Das seien politische Organisationen, der Arm Erdogans dürfe jedoch nicht bis nach Berlin reichen, sagte Özdemir im Interview der Woche im Deutschlandfunk.

Intellektuelle zur politischen Krise in Frankreich"Bürgerkriegsähnliche Situation"

"Zu viele Künstler, nicht genug Anarchisten" - heißt es auf diesem Graffiti in Avignon. (Jürgen König)

Der Anschlag von Nizza, dazu wochenlange Streiks, Krawalle, Demonstration wegen der Wirtschafts- und Sozialreformen der Regierung in Paris: Die politische Situation in Frankreich sorgt auf dem Theaterfestival von Avignon für Krisenstimmung.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Ansbach  Ermittlungen nach Anschlag mit einem Toten und 12 Verletzten | mehr

Kulturnachrichten

Bayreuth startet ohne Staatsempfang und roten Teppich  | mehr

Wissensnachrichten

Sport  Australien ist Quidditch-Weltmeister | mehr