Preise und Auszeichnungen /

 

Tage der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt John Wray erhält den ersten Deutschlandfunk-Preis

Der US-amerikanische Autor John Wray  (Deutschlandradio/ Kolja Mensing)
Der US-amerikanische Autor John Wray (Deutschlandradio/ Kolja Mensing)

Der amerikanisch-österreichische Autor John Wray wurde beim ´Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb´ im Rahmen der „Tage der deutschsprachigen Literatur“ (TDDL) in Klagenfurt als erster Preisträger mit dem neuen Deutschlandfunk-Preis ausgezeichnet.

Das Preisgeld beträgt 12.500 Euro und folgt direkt auf den Ingeborg-Bachmann-Preis.

John Wray las seinen Text 'Madrigal', die "möglicherweise beste Short Story, die je am Wörthersee zu hören war (DIE WELT). Jury-Chef und Deutschlandfunk-Redakteur Hubert Winkels zeigte sich begeistert von Wrays Text. Er sei "eine herrlich paranoide Phantasie", sagte Winkels in der Jury-Debatte.

Matthias Gierth, Kulturchef des Deutschlandfunk, begründete in seiner Rede bei der Preisverleihung die Bedeutung dieser Preisvergabe: "Es ist für uns eine große Freude, dem so traditionsreichen Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb heute einen neuen zweiten Preis hinzuzufügen. Wir wollen damit unseren Beitrag auch zur Zukunft dieser so renommierten Institution der Tage der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt leisten." Weiter führte er aus: "Kulturförderung gehört für uns zum öffentlich-rechtlichen Auftrag und Kernbestand, gerade in Zeiten, in denen immer wieder zuerst an der Kultur gespart wird. Der Deutschlandfunk vergibt seit vielen Jahren den Wilhelm-Raabe-Literaturpreis. Ihm nun in Klagenfurt den Deutschlandfunk-Preis an die Seite zu stellen, ist für uns ein Signal, welch hohen Stellenwert wir als nationaler Rundfunk der Literatur für das kulturelle und gesellschaftliche Leben beimessen."

Der "Bachmann-Wettbewerb" findet jährlich als dreitägiges Wettlesen von vierzehn Autoren aus den deutschsprachigen Ländern statt. Unmittelbar auf die jeweilige Lesung folgt eine Diskussion der gelesenen Texte durch jeweils sieben Literaturkritiker. Der öffentliche Wettbewerb findet seit 1977 statt. Die Stadt Klagenfurt hat den Preis in Gedenken an die österreichische Schriftstellerin Ingeborg Bachmann (1926-1973) gestiftet.

Bildanfrage

Objetiv einer Kamera in Nahaufnahme (©istock/magui80)

Bildanfragen von Journalisten beantworten wir gerne und bitten um Ihre Nachricht an presse@deutschlandradio.de.

Pressemitteilungen

Die aktuellen Pressemitteilungen von Deutschlandradio und seinen drei Programmen.

Pressemappe

BLOWBACK ist das erste Hörgame im Radio. Das Radiohörspiel eröffnet die Story, das Handygame macht aus Hörerinnen und Hörer anschließend Mitspielende. Alle wichtigen Informationen stehen hier (Zip-Datei) zur Verfügung.