Text- und Audio-Suche

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 
 

Text ( 357151 Fundstellen )

Audio ( 37097 Fundstellen )

  • 25.06.2017 | SportgesprächDLF-Sportgespräch mit Wladimir Leonchenko - "FIFA verschließt Augen vor russischen Regelverstößen"

    Der Chef der russischen Fußballgewerkschaft wirft der FIFA Nachlässigkeit im Umgang mit Regelverstößen im russischen Fußballverband vor. Die FIFA wende ihre eigenen Regeln nicht konsequent an, in denen klar beschrieben werde, "was ein Interessenskonflikt ist und wann eine Einmischung des Staates vorliegt", sagte Wladimir Leonchenko im DLF. Mehr …

  • 25.06.2017 | Konzertdokument der WocheGrundton D 2017- Konzert und Denkmalschutz (2) - Furioses Aris Quartett

    Das Aris Quartett gehört zweifellos zu den derzeit spannendsten jungen Streichquartettformationen in Deutschland; und wenn es so richtig loslegt, kann mitunter schon mal eine Saite reißen - so geschehen im Streichquartett-Finale des ARD-Musikwettbewerbs 2016. Mehr …

  • 25.06.2017 | FreistilSuche nach Poesie im Alltag - Vermiete Balkon an Studenten mit Trompete

    Woher kommt es, dass Lyrik immer noch existiert? Wo und wie entsteht sie und bei wem? Was ist Poesie? Ein Gedicht? Oder die herüber wehenden schiefen Halbtonübungen der Trompetenklasse gegenüber meines Balkons? Mehr …

  • 25.06.2017 | KonzertAnton Bruckners musikalische Anfänge - Geborgen in der Tradition

    Live aus dem Konzerthaus Berlin

    Anton Bruckner erscheint künstlerisch als extremer Spätzünder: als er die ersten seiner monumentalen Sinfonien schrieb, war er bereits in den 40ern und hatte die Mitte seines Lebens überschritten. Dennoch gab es für ihn auch vorher schon ein klingendes Leben. Mehr …

  • 25.06.2017 | Sport am WochenendeKatar - Kein Interesse mehr an Handball?

    Der katarische Rechtehändler BeIn Sports, eine Tochter des Staatssenders Al Jazeera, wird die Handball-Bundesliga in seinem Sendegebiet höchstwahrscheinlich nicht mehr übertragen. Und es gibt weitere Anzeichen dafür, dass die Kataris das Interesse am Handball verlieren. Mehr …

  • 25.06.2017 | Sport am WochenendeKommentar zur Spitzensportreform - Geklärt ist so gut wie nichts

    Gereizte Stimmung, hitzige Diskussionen – und immer ging es um die umstrittene Spitzensportreform. Der deutsche Olympische Sportbund hat in der zurückliegenden Woche diverse Auftritte im politischen Berlin gehabt und sich einmal mehr als Großbaustelle präsentiert, kommentiert Bianka Schreiber-Rietig. Mehr …

  • 25.06.2017 | Sport am WochenendeForsa-Umfrage - Schwimmfähigkeit unter Kindern nimmt ab

    Nicht einmal jedes zweite Kind im Alter von zehn Jahren kann ordentlich schwimmen. Dieses Ergebnis einer Forsa-Umfrage im Auftrag der DLRG bestätigt einen Trend, der sich schon in früheren Umfragen abgezeichnet hatte. Manche Politiker fordern nun einen "goldenen Plan", um die Schwimmbäder-Infrastruktur in Deutschland instand zu halten. Mehr …

  • 25.06.2017 | Sport am WochenendeDopingvorwürfe gegen russische Fußballspieler - "Absurdes Dementi"

    Fünf Spieler des russischen Confed-Cup-Kaders sollen der britischen Zeitung "Mail on Sunday" zufolge in den Skandal um Staatsdoping verstrickt sein. Das reflexartige Dementi von Vize-Premierminister Witali Mutko sei faktisch falsch, sagte DLF-Sportredakteur Matthias Friebe. Er könne sich jedoch vorstellen, dass es mit diesen Dementis "genau so weiter geht". Mehr …

  • 25.06.2017 | HintergrundTrump und die US-Presse - Chaos und Chance für Journalisten

    Medien bilden die vierte Gewalt im Staat. Lange Zeit war das eine Überzeugung, an der niemand rüttelte im Washingtoner Politbetrieb. Doch seit Donald Trumps Amtsantritt hat sich das Verhältnis zwischen Politik und Journalismus grundlegend geändert. Manche sehen die Veränderungen auch als Chance. Mehr …

  • 25.06.2017 | NachspielDFB-Integrationspreis für "FC Vorwärts Miteinander" - "Fußball, da kann jeder was mit anfangen"

    Im "FC Vorwärts Miteinander" im vorpommerischen Torgelow spielen zahlreiche Geflüchtete zusammen mit Deutschen. Der Fußballverein leistet vorbildliche Integrationsarbeit, wurde dafür 2016 ausgezeichnet. Doch das nützt wenig, wenn der Verein kaum das Geld für Trikots zusammenbekommt. Mehr …

  • 25.06.2017 | HörspielEin Hotel am Rand der Welt - Maxine

    In einem Hotel in der Wüste verdichten sich Fabeln und Anekdoten zu einem Geflecht von Schicksalen. Die Wirtin Maxine erzählt und trinkt. Mehr …

  • 25.06.2017 | NachspielDoping und die Tour de France - Wie sauber ist der Radsport?

    Doping-Skandale sind fester Bestandteil der Geschichte der Tour de France. Seit einiger Zeit gehen die Veranstalter des bekanntesten Radrennens der Welt mit härteren Maßnahmen dagegen vor. Doch sind sie auch erfolgreich? Wir haben nachgefragt. Mehr …

  • 25.06.2017 | NachspielAusstellung "Mythos Tour de France" - Hommage an das bedeutendste Radrennen der Welt

    Dieses Jahr startet die Tour de France in Düsseldorf. Die Stadt bereitet sich seit Wochen auf das sportliche Großereignis vor, auch mit Veranstaltungen wie der Ausstellung "Mythos Tour de France". Ex-Radprofi Sven Teutenberg hat sie gemeinsam mit Deutschlandfunk Kultur besucht. Mehr …

  • 25.06.2017 | Kultur heute"Tiefer Schweb" an den Münchner Kammerspielen - Kehrseite der stimmschönst besungenen Heimat

    Christoph Marthaler zeigt mit seinem Stück "Tiefer Schweb" an den Münchener Kammerspielen im Nebenbei die Abgründe zunächst liebenswert erscheinender Menschen. Das Thema ist der Umgang mit Flüchtlingen - was in den Tiefen des Bodensees ausgehandelt wird. Mehr …

  • 25.06.2017 | KulturfragenTutzinger Rede - Die zweite Chance

    Die Europäische Union befindet sich in einer "existenziellen Krise": So lautet die These von Timothy Garton Ash in seiner Rede vor der Akademie für Politische Bildung in München. Die Suche nach Ursachen führt den britischen Historiker zurück in die Zeit "des größten Triumphes des Westens", dem politischen Umbruch nach 1989. Mehr …

  • 25.06.2017 | Wissenschaft im BrennpunktPilze - Dritte Form höheren Lebens

    Pilze leben auf der Raumstation ISS, im Tiefseeboden, im Sarkophag von Tschernobyl, die meisten Bücher versuchen, Knollenblätterpilzvergiftungen zu verhindern. Der Biologe Robert Hofrichter führt dagegen in einen Kosmos bizarrer, komplexer Lebewesen, die weder Pflanze noch Tier sind. Mehr …

  • 25.06.2017 | Wissenschaft im BrennpunktSymbiosen - Nützliches Miteinander der Natur

    Zur Erklärung der Sexualität beim Menschen ist das Zusammenspiel von Blume und Biene kaum geeignet, aber es ist ein Beispiel für Symbiosen zwischen Pflanzen und Tieren. Die Bienen profitieren vom Nektar aus den Blüten. Für die Pflanzen sind Bienen unverzichtbare Helfer bei der Fortpflanzung. Mehr …

  • 25.06.2017 | BüchermarktMiljenko Jergovic: "Die unerhörte Geschichte meiner Familie" - Tod als Leitmotiv

    In seinem Roman entblößt Miljenko Jergovic zerstörte Seelenlandschaften in beachtlicher Radikalität - die seiner eigenen Familie. Die Beziehung zu Mutter Javorka ist schwierig. In Handytelefonaten zeichnet er auf, was sie auf dem Sterbebett übermittelt. Mehr …

  • 25.06.2017 | Wissenschaft im BrennpunktSumm, summ, summ - Einblicke in die Wunderwelt der Bienen

    Ein Bienenstock ist ein komplexer Mikrokosmos. Das Zusammenspiel vieler Tausend Insekten ist so ausgeklügelt, dass Biologen Bienenvölker als Superorganismen ansehen. Aktuelle Sachbücher liefern Einblicke in die wundersame Welt dieser sozialen Insekten, die nicht nur Imker begeistern. Mehr …

  • 25.06.2017 | Wissenschaft im BrennpunktSumm, summ, summ - Einblicke in die Wunderwelt der Bienen

    Ein Bienenstock ist ein komplexer Mikrokosmos. Das Zusammenspiel vieler Tausend Insekten ist so ausgeklügelt, dass Biologen Bienenvölker als Superorganismen ansehen. Aktuelle Sachbücher liefern Einblicke in die wundersame Welt dieser sozialen Insekten, die nicht nur Imker begeistern. Mehr …

  • 25.06.2017 | Rock et ceteraSinger/Songwriterin Aimee Mann - Sanftes mit Biss

    Aimee Mann veröffentlicht ihre Alben in Eigenregie, sie kommt ohne Videos, Marketingkampagnen und Selbstinszenierungen aus. Ihr Markenzeichen: melancholisch-romantische Leisetreter mit lyrischem Tiefgang. Ihr neues Album "Mental Illness" enthält eine sanfte Kampfansage an die Trump-Administration. Mehr …

  • 25.06.2017 | ReligionenOrdensschwestern in Jordanien - Eine helfende Hand für ausgebeutete Frauen

    Die Salvatorianerinnen sind über 1100 Ordensschwestern, die derzeit in 27 Ländern Dienst am Nächsten leisten. In Jordanien helfen Schwester Ursula Hopfensitz und ihre Mitschwestern ausgebeuteten asiatischen Hausangestellten aus Ländern wie Sri Lanka. Mehr …

  • 25.06.2017 | ReligionenDokumentarfilm "Die Temperatur des Willens" beim Filmfest München - Legionäre Christi mit Führungsproblemen

    "Die Temperatur des Willens" bietet Einblicke in das Leben des Ordens der Legionäre Christi. Regisseur Peter Baranowski berichtet von einer Welt, die mit der Aufdeckung zahlreicher Fälle sexuellen Missbrauchs durch den Ordensgründer tief erschüttert wurde. Mehr …

  • 25.06.2017 | ReligionenDokumentarfilm "Die Temperatur des Willens" beim Filmfest München - Legionäre Christi mit Führungsproblemen

    "Die Temperatur des Willens" bietet Einblicke in das Leben des Ordens der Legionäre Christi. Regisseur Peter Baranowski berichtet von einer Welt, die mit der Aufdeckung zahlreicher Fälle sexuellen Missbrauchs durch den Ordensgründer tief erschüttert wurde. Mehr …

  • 25.06.2017 | Sein und StreitSein und Streit - die ganze Sendung - Die Grenze des Sagbaren ausloten

    Was lässt sich sagen? Darum geht es bei "Sein und Streit" in dieser Woche: Rolf Sieferles umstrittenes Buch "Finis Germania" sei kein Skandal, meint Rüdiger Safranski. Andreas Urs Sommer befasst sich mit Nietzsche. Und Jochen Stöckmann nimmt im Schlaf eine Pause von der Welt. Mehr …

  • 25.06.2017 | Sein und StreitRolf Peter Sieferle und sein "Finis Germania" - Eine "fahrlässige und hysterische" Debatte

    Die Schrift "Finis Germania" von Rolf Peter Sieferle hat eine Phalanx von Kritikern auf den Plan gerufen. Der Literaturwissenschaftler Rüdiger Safranski verteidigt den Autor, auch wenn er dessen Positionen nicht teilt - und kritisiert die Kritiker scharf. Mehr …

  • 25.06.2017 | SonntagsspaziergangHochgebirge in Georgien - Tuschetiens heilige Orte

    Majestätische Bergwelten, archaische Volksfeste: Im östlichsten Zipfel Georgiens führt der auf 3000 Metern gelegene Abanopass zu den abgeschiedenen Bergdörfern Tuschetiens. Heidnische Traditionen sind hier weit verbreitet: Auch heute noch opfern die Bewohner ihren Halbgöttern. Mehr …

  • 25.06.2017 | ZwischentöneMusik und Fragen zur Person - Der Saxofonist Thomas Haberkamp

    Der Jazz ist für ihn nicht nur Musik, sondern von jeher ein Lebenselixier. Der studierte Musikwissenschaftler Thomas Haberkamp genoß seine Klassik- und Jazzausbildung an den Musikhochschulen in Münster, Köln und Dortmund. Er war langjähriges Mitglied des JugendJazzOrchesters NRW, dessen Geschäftsführer er seit 1996 ist. Mehr …

  • 25.06.2017 | Sein und StreitFriedrich Nietzsche - Wucht und Wirkung eines streitbaren Denkers

    Nietzsche sei tausendfältig und genau darin liege seine Attraktivität - er passe einfach für alle Stimmungen und Jahreszeiten, meint Philosoph Andreas Urs Sommer. Er sei ein Denker, der "das Leben umkrempelt". Mehr …

  • 25.06.2017 | Informationen am MittagNach Erdrutsch in China - Kaum mehr Hoffnung auf Überlebende

    Anderthalb Tage nach dem Erdrutsch in der westchinesischen Provinz Sichuan graben Helfer auf der Geröllwüste nach Verschütteten - mit Baggern, Kränen und mit den bloßen Händen. Noch immer werden mehr als 100 Menschen vermisst. Mit jedem Tag schwindet die Hoffnung, noch Überlebende zu finden. Mehr …

  • 25.06.2017 | Informationen am MittagParlamentswahl in Albanien - "Wir brauchen von der EU ein paar Ideen für die Demokratie"

    Albanien wählt ein neues Parlament. Im Wahlkampf hatten sowohl die Sozialisten unter Regierungschef Edi Rama als auch die Demokratische Partei unter Herausforderer Lulzim Basha mit dem Versprechen geworben, überfällige Reformen durchzusetzen, um dem Land den Weg in die EU zu bahnen. Mehr …

  • 25.06.2017 | Informationen am MittagParlamentswahl in Albanien - Auf der Suche nach Stabilität

    Albanien wählt heute ein neues Parlament. Der sozialistische Regierungschef Regierungschef Edi Rama hofft auf eine zweite Amtszeit. Das will sein Hauptgegner Lulzim Basha von den Demokraten verhindern. Noch im Mai hatten er mit einem Boykott gedroht. Mehr …

  • 25.06.2017 | Die ReportagePalliativmedizin - "Jeder weitere Moment ist ein Geschenk"

    Die meisten Todkranken möchten zu Hause sterben. Palliativmediziner können den Patienten ihren Wunsch erfüllen – müssen aber fürchten, dafür kriminalisiert zu werden. Mehr …

  • 25.06.2017 | Nachrichten vertieftSPD-Parteitag - Wahlprogramm gebilligt - Union attackiert

    Die SPD-Delegierten haben in Dortmund das Wahlprogramm ohne Gegenstimme angenommen. Kanzlerkandidat Schulz kritisierte, CDU und CSU verweigerten sich einer inhaltlichen Debatte über die Zukunft des Landes. Altkanzler Schröder rief die SPD auf, geschlossen für einen Wahlsieg zu kämpfen - noch sei Zeit, die Stimmung zugunsten der Sozialdemokraten zu drehen. Mehr …

  • 25.06.2017 | Interview der WocheElektromobilität - Zetsche: Elektroautos erst 2025 wettbewerbsfähig

    Bei der Entwicklung von Elektrofahrzeugen rechnet Daimler-Chef Dieter Zetsche nicht so schnell mit einem Durchbruch. Er sagte im Interview der Woche des Deutschlandfunks, im Jahr 2025 werde innerhalb des Konzerns maximal jedes fünfte Auto mit Elektroantrieb vom Band laufen. Dagegen werde "in sehr naher Zukunft" ein völlig neues Auto Realität. Mehr …

  • 25.06.2017 | DeutschlandrundfahrtMit Gehstock und Zylinder - Die letzten Stockmacher zwischen Thüringen und Hessen

    Unsere Urgroßeltern wussten: Nur ein Stock verankert uns sicher mit dem Boden. Und große Denker wie Thomas Hobbes oder Martin Heidegger gingen nie ohne ihren Stock aus. Heute spielt der Stock nur noch in einer Region Deutschlands eine Rolle. Wir gehen auf Spurensuche. Mehr …

  • 25.06.2017 | Essay und Diskursdocumenta 14 - "So etwas gab es in Griechenland noch nie zuvor"

    Mit der documenta 14 in Athen habe die griechische zeitgenössische Kunst plötzlich die internationale Bühne betreten, sagte die Leiterin des Athener documenta-Büros, Marina Fokidis, im Dlf. Sie hatte die "Kunsthalle Athena" zum Klimax der griechischen Finanzkrise initiiert, begleitet von der Wut auf Deutschlands Spardiktat - denn: "Künstler werden stärker in Zeiten der Krise". Mehr …

  • 25.06.2017 | Die neue PlatteWerke von Reimann und Henze - Problemfälle der Liebe

    "Drei Gedichte der Sappho" mit Sopranistin Juliane Banse erzählt von den Enttäuschungen einer Liebe zwischen Frau und Frau. Außerdem: "Nachtstücke und Arien" von Hans Werner Henze, der Gedichte von Ingeborg Bachmann für seine Kompositionen wählte. Mehr …

  • 25.06.2017 | SonntagmorgenSei reizend zu ihnen! - Feinde

    "Sei reizend zu deinen Feinden. Nichts ärgert sie mehr." Dieser Satz wird dem Komponisten und Musikpädagogen Carl Orff zugeschrieben. Wir wissen nicht, ob er diese Methode in seinem Leben je angewendet hat. Aber eines ist sicher: der Feind weiß genau, wie er dieses reizende Verhalten zu interpretieren hat: als reine Provokation! Mehr …

  • 25.06.2017 | SonntagsrätselRätseln Sie mit - Ein betagter Herr

    Das gesuchte Wort hat sechs Buchstaben, drei Silben und bezeichnet eine Ägyptische Gottheit aus der Zeit der Pyramiden. Der Herr, um den es hier geht, hat also schon ein paar Tausend Jahre auf dem Buckel. Mehr …

  • 25.06.2017 | KalenderblattVor 250 Jahren - Todestag von Georg Philipp Telemann

    In der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts erlebte die Kunstmusik mit ihrem Einzug in bürgerliche Kreise eine neue Blüte. Einer, der diese Entwicklung entscheidend prägte, war Georg Philipp Telemann. Als Musikdirektor in Frankfurt und Hamburg komponierte er Werke, die sowohl Kenner als auch Liebhaber europaweit begeisterten. Mehr …

  • 25.06.2017 | Presseschau 08:50Die Presseschau

    In den Kommentaren geht es um den EU-Gipfel in Brüssel. Weitere Themen sind die Katar-Krise und die Nachwahl im US-Bundesstaat Georgia. Mehr …

  • 25.06.2017 | KinderhörspielKakadus Reisen - Kunst, Kinder, Kulturagenten

    Die documenta 14 in Kassel

    Die documenta ist die weltweit wichtigste Ausstellung für internationale Kunst in Kassel, einer Stadt in Nordhessen. Die documenta findet nur alle fünf Jahre statt. Die Kunst, die in dieser Ausstellung präsentiert wird, ist quer über die ganze Stadt verteilt. Mehr …

  • 25.06.2017 | FeiertagPaulus in Ephesus - Schön reden ist nicht genug

    Wie würde der unermüdliche Paulus in unserer Zeit verkünden? Diese Frage stellt man sich in Kirchenkreisen heute gerne. Monsignore Stephan Wahl blickt im "Feiertag" auf sein Wirken in Ephesus und sucht nach dem bleibenden Kern seiner Verkündigung. Mehr …

  • 25.06.2017 | Kommentare und Themen der WocheStaatstrojaner - Spionage leicht gemacht

    Ein neues Gesetz soll es dem Staat künftig ermöglichen, im Verdachtsfall mittels eines Trojaners auf Smartphones, Tablets und PCs zuzugreifen. Die Sache habe nur einen Haken, kommentiert Stefan Römermann im Dlf: Wirklich sicherer werde unsere Welt durch das neue Gesetz und den Staatstrojaner nicht. Im Gegenteil. Mehr …

  • 25.06.2017 | Kommentare und Themen der WocheStaatstrojaner - Spionage leicht gemacht

    Ein neues Gesetz soll es dem Staat künftig ermöglichen, im Verdachtsfall mittels eines Trojaners auf Smartphones, Tablets und PCs zuzugreifen. Die Sache habe nur einen Haken, kommentiert Stefan Römermann im Dlf: Wirklich sicherer werde unsere Welt durch das neue Gesetz und den Staatstrojaner nicht. Im Gegenteil. Mehr …

  • 25.06.2017 | SternzeitDer späteste Sonnenuntergang - Der längste Abend des Jahres

    Die Sommersonnenwende markiert den kalendarischen Sommeranfang und liegt heute schon vier Tage zurück. Damit ist auch der längste lichte Tag für dieses Jahr bereits vorbei. Trotzdem erleben wir in weiten Teilen Deutschlands erst heute den spätesten Sonnenuntergang des Jahres – nur in Norddeutschland stand er schon gestern an. Mehr …

  • 25.06.2017 | LiteraturBerliner Rede zur Poesie 2017 - "Wo die Exekutive ihre Finger einzieht"?

    Der schottische Erzähler und Lyriker John Burnside hält im Rahmen des vom "Haus für Poesie" veranstalteten Poesie-Festivals die "Berliner Rede zur Poesie 2017". Mehr …

  • 25.06.2017 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    Mehr …

  • 25.06.2017 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    Mehr …