Text- und Audio-Suche

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 
 

Text ( 267 Fundstellen )

Audio ( 3 Fundstellen )

  • 16.11.2017 | @mediasresGlosse - Gelobt sei Deutschlands wichtigster Medienpreis!

    Schiffer bis Kai Pflaume, handverlesene XL-Promis von Vladimir Klitschko bis Ai Weiwei und sogar... "Bunte"- und "Gala"-Leser, lasst uns auf die Knie sinken! ... echte Hollywood-Stars wie Hugh Jackmann, sie alle folgen freudig "dem Ruf des goldenen Rehs". Mehr …

  • 03.08.2017 | InterviewWerner Schneyder über Wladimir Klitschko - "Es war mit Abstand sein bester Kampf seit langer Zeit"

    Wladimir Klitschko zieht sich aus dem Boxsport zurück. Dass sein letzter Kampf eine Niederlage war, tue seinem guten Ruf als "Dr. Steelhammer" aber keinen Abbruch, sagt der Kabarettist und Boxexperte Werner Schneyder. Fünf Jahre nach seinem großen Mehr …

  • 03.08.2017 | Informationen am MittagBoxen - Wladimir Klitschko beendet seine Karriere

    Mit 41 Jahren ist Schluss: Schwergewichtsboxer Wladimir Klitschko beendet nach seine Karriere. Per Video erklärte er heute seinen Rücktritt und sagte, es sei einfach Zeit für ihn. Der Ukrainer tritt damit nicht mehr zu einem Rückkampf gegen Mehr …

  • 03.08.2017 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    im Amt Donald Tusk sagt in Warschau aus Wladimir Klitschko hängt die Handschuhe an den Nagel Am Mikrofon: Christine Heuer 12:30 Nachrichten 12:50 Internationale Presseschau 13:00 Nachrichten 13:30 Nachrichten 13:35 Wirtschaft am Mittag Börse: Siemens Mehr …

  • 24.07.2017 | ZeitfragenEine antiautoritäre Bildungsgeschichte - Abitur in Kochen, Fußball und Tischtennis

    Abschiedskonzert, Wladimir Klitschko wird geboren, Stephanie zu Guttenberg, Gattin des ehemaligen Verteidigungsministers, auch. Gustav Heinemann stirbt, Fritz Lang ebenfalls, ebenso wie Man Ray und Gottfried von Cramm. Es gibt nach wie vor nur drei Fernsehprogramme, Mehr …

  • 10.07.2017 | MusikjournalKirill Kobantschenko - Alle Hände voll zu tun

    als Ukrainer zum Boxen als Volkssport eine besondere Affinität? Kirill Kobantschenko überlegt kurz und schüttelt den Kopf. Nein, dafür lebt er schon zu lange in Österreich. Dass die beiden Klitschko-Brüder aus seinem Heimatland kommen, macht ihn Mehr …

  • 03.07.2017 | MusikjournalReihe "Das zweite Gesicht" - Musiker und ihre schrägen Leidenschaften

    Pfaden seiner Landsmänner Vitali und Wladimir Klitschko zu wandeln. Von Egbert Hiller Der ungarische Komponist und Dirigent Peter Eötvös wurde in Transsilvanien geboren mitten in den Wirren des Zweiten Weltkriegs. Allerdings hat er als Säugling nur wenige Mehr …

  • 30.04.2017 | Sport am WochenendeBoxen - Klitschko sollte Schluss machen

    Wladimir Klitschko hat Anthony Joshua im WM-Fight im Schwergewicht einen grandiosen Kampf geliefert. War's das oder stecken noch weitere große Kämpfe im 41-jährigen Ukrainer? Thorsten vom Wege hat eine klare Meinung. Eigentlich steht nach der Mehr …

  • 30.04.2017 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    Siegemund Formel 1 - 4. Lauf WM "Großer Preis von Russland" in Sotschi Boxen - Klitschko sollte Schluss machen, Kommentar Doping - Interview mit Prof. Dr. Harald Freyberger: Zwischenbilanz Studie Dopingopfer Wellenreiten - Die perfekte künstliche Welle Am Mehr …

  • 09.04.2017 | Nachspiel | ArchivDie Mühen eines Profi-Boxers - Schlagen, rennen, stemmen

    oder Artur Abraham wirklich gehabt. "Genau. Amerika war ich, 2008/2009 war das, war ich dort und ich war davor im Trainingslager vom Vladimir Klitschko, damals hat der unter Emanuel Stewart trainiert, das ist der amerikanische Trainer, berühmter Mehr …

  • 05.10.2016 | Sport Aktuell | ArchivTyson Fury - Absturz eines Boxweltmeisters

    Als Tyson Fury im vergangenen November Box-Weltmeister im Schwergewicht wurde, schien er am Ziel seiner Träume. Mit 28 Jahren stand ihm eine große Zukunft bevor. Technisch zwar kein Ali, kein Klitschko, aber ein Kämpfer voller Leidenschaft und vor Mehr …

  • 19.09.2016 | Zeitfragen | ArchivDick und stolz darauf - Übergewichtige wehren sich gegen Diskriminierung

    den Körperfettanteil misst, sondern nur das relative Körpergewicht, das bedeutet insbesondere muskulöse Personen, haben einen relativ hohen BMI aber einen geringen Körperfettanteil." Sylvester Stallone oder Boxer Vladimir Klitschko zum Beispiel sind Mehr …

  • 30.07.2016 | Klassik-Pop-et cetera | ArchivAm Mikrofon: - Die Sängerin Natalia Klitschko

    Natalia Klitschko ist mit Vitali Klitschko, Ex-Boxprofi und ukrainischer Politiker, verheiratet. Vor kurzem überraschte die dreifache Mutter mit ihrem ersten Gesangs-Album "Naked Soul". Unter anderem der Sängerin Sade widmet sie sich als Mehr …

  • 26.04.2016 | Kultur heute | ArchivFotografien aus Tschernobyl - Der Moment, als die Zeit für immer stehen blieb

    Klitschko in der "Bild"-Zeitung darüber, dass sein Vater, ein Luftwaffenoffizier, Einsätze koordinierte in Tschernobyl. Der ist vor fünf Jahren im Alter von 64 Jahren an Lymphdrüsenkrebs gestorben. Ist das nach wie vor die häufigste Erkrankung, der Sie Mehr …

  • 11.02.2016 | Hintergrund | ArchivMünchner Sicherheitskonferenz - Deutsche Außenpolitik unter Druck

    in der Sitzung wurde uns klar, dass diese Reden einen ganz praktischen Bezug haben und nicht nur Visionen waren, weil Klitschko dabei war und uns an dem Abend nach den Reden aus erster Hand berichtet hat, wie es in Kiew zuging. Damit war uns klar, die Mehr …

  • 06.12.2015 | Nachspiel | ArchivMixed Martial Arts immer beliebter - Warum das Boxen dahinsiecht

    Als Wladimir Klitschko spektakulär seinen Titel an den Briten Tyson Fury verlor, interessierte das fast niemanden. Der Box-Sport taumelt der Bedeutungslosigkeit entgegen - Mixed Martial Arts wird immer wichtiger. Das Boxen ist aber auch selbst Mehr …

  • 29.11.2015 | Sport am Wochenende | ArchivKlitschko-Niederlage - "Rabenschwarzen Tag erwischt"

    Durch die Niederlage gegen Tyson Fury ist Wladimir Klitschko all seine Titel der drei großen Welt-Boxverbände los. Obwohl der 39-jährige Ukrainer als Favorit galt. "Vielleicht macht sich langsam das Alter bemerkbar", meinte ARD-Boxexperte Thorsten Mehr …

  • 11.11.2015 | Europa heute | ArchivUkraine - Momentaufnahmen zur politischen Stimmung

    entschieden. In Kiew ist ein Sieg des Amtsinhabers Witalij Klitschko wahrscheinlich. Sein Herausforderer, ein früheres Mitglied des ultranationalen Rechten Sektors, holte in der ersten Runde nur knapp neun Prozent. Mehr …

  • 26.10.2015 | Informationen am Morgen | ArchivKommunalwahlen in der Ukraine - Ost-West-Konflikt auf allen Ebenen

    wird, vor dem Herausforderer des Regierungslagers, dem Deutsch-Ukrainer Alexander Borowik, hier könnte allerdings eine Stichwahl notwendig werden. Das gilt wohl auch für Kiew, wo der Bürgermeister und Poroschenko-Verbündete Witalij Klitschko laut Mehr …

  • 17.09.2015 | Weltzeit | ArchivKoalitionskrise in der Ukraine - Poroschenko ein Auslaufmodell?

    des Landes zu lösen." Auch politisch hat Poroschenko Mühe, die Verbündeten bei der Stange zu halten. Treu bis zur Selbstaufgabe steht ihm nur Vitali Klitschko zur Seite, der seine Partei "Udar" mit Poroschenkos Partei "Solidarität" vereinigt hat. Die Mehr …

  • 26.03.2015 | Informationen am Morgen | ArchivKorruption - Mit dem Taxi durch Kiew

    sind es Konkurrenten von Bürgermeister Vitali Klitschko. "Unser Land ist wie ein Patient, der gerade eine schwere Operation hinter sich hat - und sofort wieder aufstehen und Sport treiben muss. Demonstrationen, egal von wem, sind da ein zweischneidiges Mehr …

  • 20.02.2015 | Studio 9Ukraine - Das Jahr nach Janukowitsch

    Pschonka, der Geheimdienst?" "Er tritt nicht zurück", erklärt Vitali Klitschko. "Das ist nicht realistisch." Einmal ohne Korruption leben - ein Traum Einen Tag später hatte sich Janukowitsch nach Russland abgesetzt. Wer gegen ihn auf die Straße gegangen war, Mehr …

  • 20.02.2015 | Informationen am Morgen | ArchivUkraine - Das Jahr nach Janukowitsch

    sind sie nicht alle gefeuert worden, Janukowitsch, Generalstaatsanwalt Pschonka, der Geheimdienst?" "Er tritt nicht zurück, erklärt Vitali Klitschko. Das ist nicht realistisch." Einmal ohne Korruption leben Einen Tag später hatte sich Janukowitsch nach Mehr …

  • 02.11.2014 | Informationen am Mittag | ArchivOstukraine - "Was sollen das für Wahlen sein?"

    der Anführer in Lugansk. Viele ukrainische Politiker betrachten die Machthaber in der Ostukraine als russische Marionetten. Egor Firsov von der Klitschko-Partei Udar: "Russland will die Vertreter von Donezk und Lugansk legitimieren, damit die Ukraine, Mehr …

  • 02.11.2014 | Studio 9Ostukraine - Nur wenige Parteien sind zu Separatistenwahlen zugelassen

    Kiew erklärt Abstimmung in selbsternannten Volksrepubliken als illegal

    der Ostukraine als russische Marionetten. Egor Firsov von der Klitschko-Partei Udar: "Russland will die Vertreter von Donezk und Luhansk legitimieren, damit die Ukraine, Europa, Amerika und Russland später mit ihnen Verhandlungen führen können, und Mehr …

  • 26.10.2014 | Nachrichten vertieft | ArchivUkraine - Sieg für pro-europäisches Lager

    inhaftierten früheren Regierungschefin Julia Timoschenko könnte sich dem Bündnis anschließen - sie schaffte es offenbar knapp über die Fünf-Prozent-Hürde. Der Kiewer Bürgermeister Vitali Klitschko sagte: "Erstmals verfügen die demokratischen Kräfte in der Mehr …

  • 24.10.2014 | Hintergrund | ArchivUkraine - Wahlen in Zeiten des Krieges

    Ex-Boxweltmeister Vitali Klitschko sorgte für ein vorzeitiges Ende, trat samt seiner Partei UDAR aus der Koalition aus. Klitschko, inzwischen Bürgermeister von Kiew, stellte damit seine Kampfgefährten aus der Euro-Maidan-Protestbewegung vor vollendete Mehr …

  • 15.10.2014 | Interview | ArchivHilfe für Ostukraine - Entwicklungsminister Müller fordert mehr Unterstützung

    Ukraine herauszugehen, sondern jetzt in dieser schwierigen Phase dort zu bleiben, Investitionen aufzunehmen. Klitschko, der Bürgermeister von Kiew, hat mich beispielsweise gebeten, er braucht dringend auch Kommunalpartner zur Lösung der Probleme in Kiew. Mehr …

  • 15.10.2014 | Informationen am Morgen | ArchivUkraine - Hilfsgüter aus Deutschland

    Schön, dass Sie uns empfangen." Klitschko: "Immer herzlich willkomen in Kiew." Dann Empfang beim Bürgermeister. Minister trifft Boxer. "Gerd Müller, das war mal ein großer deutscher Fußballer, der Bomber der Nation. Der Fußballweltmeister schenkt dem Mehr …

  • 13.09.2014 | Interview | ArchivFreihandelsabkommen - Lambsdorff begrüßt Verschiebung

    Übrigen ganz ähnlich wie beim Bürgermeister von Kiew, Herrn Klitschko, der natürlich auch durch das Boxen vorher sehr wohlhabend geworden ist. Die Menschen haben dann einfach das Vertrauen, dass der eben, was Korruption angeht, weniger anfällig sein würde. Mehr …

  • 12.09.2014 | Hintergrund | ArchivKämpfe in der Ostukraine - Ein Land im Widerstand

    Petro Poroschenko, der trotz des Krieges hohe Zustimmungsraten aufweist, stärkt Vitali Klitschko mit seiner UDAR-Partei. Der Wahlkampf wird sehr kurz sein, in der Ostukraine gar nicht stattfinden. Kein schnelles Ende des Konflikts in Sicht "Sollte ein Mehr …

  • 30.08.2014 | Interview | ArchivEU-Gipfel in Brüssel - "Putin will russisches Reich wieder errichten"

    sind jedenfalls nicht diejenigen, die versuchen, in Kiew etwas zu erreichen. Der Zugang zu russischen Staatsämtern war nie ein Problem. Nehmen Sie mal den Bürgermeister von Kiew, Herrn Klitschko. Der spricht besser russisch als ukrainisch. Der ist im Mehr …

  • 09.08.2014 | Nachrichten vertieft | ArchivUkraine-Krise - Kreml warnt vor neuen Sanktionen

    Weitere Strafmaßnahmen in der Ukraine-Krise würde Russland erneut nicht unbeantwortet lassen. Angesichts schwerer Gefechte bieten die Separatisten in Donezk eine Feuerpause an. In Kiew legt Bürgermeister Klitschko beim umstrittenen Beseitigen von Mehr …

  • 07.08.2014 | Informationen am Morgen | ArchivUkraine - Ohne russisches Gas durch den Winter?

    zu Ende ist." Die Ukraine muss Energie sparen. Vitali Klitschko, Bürgermeister von Kiew, appellie rt an Einwohner: "Der Energieverbrauch bei uns in der Ukraine ist viel höher als in Europa. Ich bitte die Bürger, verantwortungsbewusst zu heizen. Es Mehr …

  • 24.07.2014 | Nachrichten vertieft | ArchivUkraine - Regierung von Ministerpräsident Jazenjuk tritt zurück

    Februar in der Ukraine regierte. Die Partei Udar des Kiewer Bürgermeisters Vitali Klitschko und die nationalistisch geprägte Partei Swoboda hatten am Vormittag ihren Austritt aus der Koalition verkündet. Jazenjuk hatte sein Amt am 27. Februar angetreten. Mehr …

  • 13.07.2014 | Interview der Woche | ArchivFussball-WM in Brasilien - Zwanziger: Keine Alternative zu Blatter

    mal mit Klitschko getroffen? Der ja damals schon einer der Leute des Majdan waren, wenn man das so sagen darf. Das wäre ein riesen Medienereignis gewesen - die Medien nehmen das doch gerne auf. Sie zeigen eben dann auch, dass der Sport eben nicht nur Mehr …

  • 30.06.2014 | Zeitfragen | ArchivGesellschaft - Schmelztiegel der Mythen und Vorurteile

    Wie Deutschland es schafft, Vielfalt zu gestalten

    dass es soweit gekommen ist, hab ich nur gehört, dass er zu mir gesagt hat: was hast du gemacht! Ist dann ganz schnell abgehauen aus dem Supermarkt raus!" "Zuwendung ist wichtig" Jansen: "Unser Schirmherr ist Wladimir Klitschko und unser Projekt ist an Mehr …

  • 19.06.2014 | Ortszeit | ArchivUkraine-Konflikt - Poroschenko fährt nicht ins Kampfgebiet

    Parlament in Kiew erwägt Ausrufung des Kriegsvölkerrechts in Donezk

    Morden Geld." Das Parlament hat in seiner heutigen Sitzung bislang nicht die Verhängung des Kriegsrechts über Donezk beschlossen, die Abgeordneten wollen Präsident Poroschenko dazu bewegen, sagte Sergej Kaplan von der Klitschko-Partei UDAR. Hinter den Mehr …

  • 19.06.2014 | Informationen am Mittag | ArchivUkraine-Konflikt - Parlament in Kiew erwägt Kriegsrecht für Donezk

    bewegen, sagte Sergej Kaplan von der Klitschko-Partei UDAR. Hinter den Kulissen wird über den Kriegszustand diskutiert, nicht aber im Plenarsaal: "Wir haben uns Zeit dafür genommen, um mit dem Präsidenten und anderen politischen Kräften eine effektiven Weg Mehr …

  • 01.06.2014 | Informationen am Abend | ArchivEntführung in der Ostukraine - Keine Spur von OSZE-Mitarbeitern

    glaubt, dass es ihnen gut geht. Für die angebliche von Separatisten verkündete Freilassung gibt es keinen Anhaltspunkt. In der Hauptstadt selbst erlebte der gewählte neue Bürgermeister Vitali Klitschko seine erste Schlappe. Der Ex-Boxer konnte sich auf dem Mehr …

  • 26.05.2014 | Kommentar | ArchivUkraine - Der Vernünftige gewinnt?

    Poroschenko erhält schon im ersten Wahlgang die Mehrheit

    Wahlkampf für eine Entscheidung schon an diesem Sonntag zu werben, damit Stabilität einkehren kann, Geld gespart wird. Und Vitali Klitschko zu überzeugen, dass er als Präsidentschaftskandidat zurücksteckt, lieber noch einmal für das Kiewer Bürgermeisteramt Mehr …

  • 26.05.2014 | Aktuell | ArchivUkraine-Wahl - Sieg für europäischen Kurs

    Mehrheit der Ukrainer orientiert sich weiterhin Richtung Westen

    Der Oligarch Poroschenko will entschieden gegen die Separatistenbewegung in der Ost-Ukraine vorgehen und bekennt sich zu Europa. In Kiew hat Ex-Boxprofi Klitschko, ebenfalls ein EU-Befürworter, die Bürgermeisterwahlen gewonnen. Nach Auszählung der Mehr …

  • 26.05.2014 | Informationen am Morgen | ArchivPräsidentenwahl - "Schokoladenkönig" will Ukraine befrieden

    hauptsächlich aus Mitgliedern der Vaterlandspartei von Julia Timoschenko. UDAR von Vitali Klitschko und Swoboda von Oleg Tjagnibok haben sich aus der Übergangsregierung herausgehalten. Das ist der Hebel, den Poroschenko jetzt nutzt. Und er erinnerte an das Mehr …

  • 25.05.2014 | Nachrichten vertieft | ArchivEntscheidung über neuen Präsidenten - Sieg für Poroschenko in Ukraine

    sich dabei sichtlich enttäuscht über ihr Abschneiden. "Wir müssen jetzt nicht mehr zwischen EU und russischer Zollunion wählen", sagte sie. Die Entscheidung sei klar für einen EU-Kurs des Landes gefallen. Klitschko gewinnt Bürgermeisterwahl in Kiew Der Mehr …

  • 25.05.2014 | Nachrichten vertieft | ArchivUkraine-Wahl - Poroschenko will Ukraine auf den Weg gen Westen schicken

    Die Entscheidung sei klar für einen EU-Kurs des Landes gefallen. Klitschko gewinnt Bürgermeisterwahl in Kiew Der ukrainische Ex-Boxprofi Vitali Klitschko gewann die Bürgermeisterwahl in Kiew. Prognose zufolge erhielt der mehrfache Weltmeister 57,4 Mehr …

  • 25.05.2014 | Nachrichten vertieft | ArchivUkraine - Gewalt überschattet Wahlauftakt

    Augenblick: Seine Stimme hat Petro Poroschenko bekommen und Vitali Klitschko als Bürgermeister. Eine Frau, die vom Alter her seine Mutter sein könnte, hat genau so gestimmt, nur diese Rentnerin meint: nein sie stimmt für niemanden, alle Kandidaten seien eine Mehr …

  • 25.05.2014 | Ortszeit | ArchivUkraine - Gewalt überschattet den Wahlauftakt

    Journalisten getötet, Wähler an Stimmabgabe gehindert

    Zustimmung vom nächsten, ja sie war doch schon im Parlament, vor allem Ministerpräsidentin, wird er verbessert. Dieser Student zögert keinen Augenblick: Seine Stimme hat Petro Poroschenko bekommen und Vitali Klitschko als Bürgermeister. Eine Frau, die vom Mehr …

  • 23.05.2014 | Hintergrund | ArchivZerreissprobe - Die Ukraine vor der Präsidentschaftswahl

    wurde, verhandelten in der Nacht zum 21. Februar die drei Oppositionsführer Jazeniuk, Klitschko und Tjagnibog mit dem ukrainischen Präsidenten unter Vermittlung des deutschen, polnischen und französischen Außenministers, bis am Vormittag endlich ein Mehr …

  • 23.05.2014 | Europa heute | ArchivPetro Poroschenko - Der Oligarch, der keiner sein will

    Janukowitsch-Regierung gedient zu haben, sagen seine Unterstützer, dass er jemand sei, der mit allen politischen Kräften eine gemeinsame Sprache finden könne. Vitali Klitschko, der vor einem halben Jahr noch als haushoher Favorit galt, verzichtet für Mehr …

  • 12.05.2014 | Nachrichten vertieft | ArchivWolfgang Ischinger - Einfühlsam beim Zuhören, zäh im Verhandeln

    zentrale Akteure des Ukraine-Konflikts bei seiner Konferenz in München. Auf dem Podium saßen Boxweltmeister Wladimir Klitschko als Mitanführer der Opposition und der Außenminister des inzwischen gestürzten Staatschefs Viktor Janukowitsch, Leonid Koschara. Mehr …