Text- und Audio-Suche

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 
 

Text ( 79 Fundstellen )

Audio

  • 04.05.2016 | ZeitfragenAkustische Reise zum "Mönch am Meer" - Caspar David Friedrichs Mensch in einsamer Seelandschaft

    hier in dem alten Guggenheim Unter den Linden, da war das so in eine Reihe gestellt mit abstrakter Malerei, mit Mark Rothko und anderen. Und das fand ich echt ne Entdeckung." Kristina Mösl: "Da ist es ja relativ einfach, was einen da so sprachlos Mehr …

  • 23.04.2016 | Kultur heute"Black Archive" im Kunsthaus Bregenz - Theaster Gates enttarnt weißen Rassismus

    "Hommage to the Square"; bei den rauen, kratzigen, düsteren Bildern mit dem herausquellenden Teer denken wir an abstrakte Malerei und vor allem an die monochromen Variationen von Mark Rothko. Es gilt aber, all dies zu vergessen und sich der puren Mehr …

  • 17.01.2016 | Die neue PlatteFeldman: Rothko Chapel - Hommage an einen Freund

    Ruhe, Stille, Kontemplation" – so charakterisiert die Pianistin Sarah Rothenberg die Werke des Malers Mark Rothko. Der Komponist Morton Feldman widmete Rothkos Kunst eine Komposition für Stimmen, Viola, Celesta und Perkussion, die jetzt gemeinsam Mehr …

  • 23.10.2015 | Lesart | ArchivHarf Zimmermann: "Brand Wand" - In Wände eingeschriebene Geschichte

    Untergrund an eine konstruktivistische Zeichnung oder Collage von El Lissitzky, mal stoßen verschiedenfarbige Ziegelflächen so aufeinander als handele sich um eine Farbflächenmalerei von Mark Rothko, oder die Rankenstruktur eines Efeubewuchses wird im Auge Mehr …

  • 08.10.2015 | KompressorAusstellung von Daniel Richter - Wie Landkarten im LSD-Rausch

    Kindergartenexpressionismus vorstellt, matsche patsche, draufschütten, also das ganze Gestenvokabular alles Dramatischen, also Unruhe erzeugen. Auf den anderen eben totale Ruhe. Also Horizontlinien, die dann so kitschig zwischen Gerhard Richter goes Aquarell oder Mark Rothko Mehr …

  • 01.05.2015 | Kultur heute | ArchivAlfred Jensen - Ein Amerikaner in der Schweiz

    er verkaufte Bilder. Er war mit Mark Rothko befreundet und mit dem wilden Sam Francis, auf dessen Fürsprache hin der Berner Kunsthändler Eberhard Kornfeld Hunderte von Jensen-Werken in Schweizer Privatsammlungen brachte - und auch in die Museen. Und Mehr …

  • 26.03.2015 | Fazit | ArchivAusstellung aus Tel Aviv in Berlin - Sammeln aus Leidenschaft

    deutschen Expressionismus." Ungewöhnliche Arbeiten von Jackson Pollock oder Mark Rothko Der ist bestens vertreten mit Meidner, Pechstein, Schmidt-Rottluff und Heckel. Und wird ebenfalls ins Zeitgenössische gewendet durch eine Hommage von Salomé, dem Neuen Mehr …

  • 10.02.2015 | Fazit | ArchivRembrandts Meisterwerke - Amsterdam hat sie alle

    man das sieht, könnte man meinen, das ist ein Gemälde von Mark Rothko und Jackson Pollock zusammen, so frei, so grandios geht der mit Farbe um. Er setzt sie auf die Leinwand mit einer Art Kelle, wie eine Maurerkelle, das ist ein Palettenmesser, so Mehr …

  • 04.02.2015 | Länderreport | ArchivSchleswig-Holstein - Deiche für den Klimawandel fitmachen

    blau. Unten gelb, Mitte grün, oben grau. Keine Mark-Rothko-Ausstellung, sondern der Deich. Grün unter blauem Himmel bei schönem Wetter. Oder grün mit gelbem Rapsfeld davor, der Himmel grau. Reizvoll geht anders. Mann: "Sowas habe ich hier noch nicht Mehr …

  • 15.11.2014 | Fazit | ArchivUmbau der Harvard Art Museen - Renzo Piano macht eins aus drei

    Der Architekt erntet nicht nur Lob für den Bau

    jene fünf roten wandhohen Gemälde von Mark Rothko ausgestellt werden, die an einem anderen Ausstellungsort in Harvard im Laufe der Jahre durch UV-Strahlen unrestaurierbar beschädigt wurden. Zu sehen sind sie, weil der Physiker Jens Stenger, inzwischen Mehr …

  • 20.09.2014 | Fazit | ArchivAbstrakte Malerei - Ein wahr gewordener Traum

    Das Gemeentemuseum in Den Haag zeigt Mondrian und Rothko zusammen

    aufgesaugt zu werden. Genau diesen Effekt hat Mark Rothko mit seinen grossformatigen monochrom-abstrakten Werken auch beabsichtigt. Und deshalb wollte er, dass sie tiefer gehängt werden als üblich, erklärt Franz Kaiser, Kurator der grossen Rothko-Schau im Mehr …

  • 22.06.2014 | Essay und Diskurs | ArchivGesellschaft - Kritik am Ende - das Ende der Kritik

    popkulturell begleitet. Pop und intellektuelle Diskurse Pop konnte erstmals vor 50 Jahren in die intellektuellen Diskurse eingreifen. In der Malerei standen die Kunstauffassungen von Andy Warhol brüsk gegen die von Mark Rothko, hier eine kalkulierte oder Mehr …

  • 10.02.2014 | Büchermarkt | Archiv Dieter Wellershoff: "Was die Bilder erzählen" - Bilder eines Zeitzeugen

    trieb es hier der amerikanische Maler Mark Rothko. "Rothko wollte zum Inneren der Malerei vordringen, zum Ausdruck der Fläche und der Farbe und nicht in einer bizarren Spielart, wie das früher auch mal bei Kandinsky und anderen der Fall war, die auch Mehr …

  • 13.07.2013 | Kultur heute | ArchivJenseits der Malerei

    Nathan Hylden im Hamburger Kunstverein

    Deutschland aus. Kehrt die Op-Art zurück? Ist der junge, in Los Angeles geborene Maler Nathan Hylden nur ein unbekümmerter Adept der mit optischen Raumeffekten arbeitenden Briget Riley? Oder ist er eher ein Farbmystiker in der Nachfolge eines Mark Rothko? Mehr …

  • 06.06.2013 | Kultur heute | ArchivKreisrunde Farbkompositionen und Kylie Minogue in kurzen Phrasen

    "Hot Spot Istanbul" im Haus Konstruktiv in Zürich

    er-Jahre mit abstrakten Kompositionen durchaus erfolgreich, und von seiner Mutter, der Malerin Fahrelnissa Zeid, sieht man einige wunderbare Farbhalluzinationen aus den 1940er-Jahren, die teilweise wie eine Vorwegnahme später Richter-Bilder wirken. Mark Rothko Mehr …

  • 25.05.2013 | Kultur heute | Archiv"Farbe, Farbe, Farbe"

    Heinz Liesbrock zum Tod des Malers Gotthard Graubner

    letzten Definition, zehn Sekunden, kann man das machen, wenn ich jetzt ganz banausisch sage, was ist der Unterschied zu Mark Rothko? Liesbrock: Man würde das Gemeinsame stärker als die Unterschiede hier bezeichnen. Graubner, ja, also es fällt mir Mehr …

  • 07.04.2013 | Radiofeuilleton - Kino und Film | ArchivMalen und reflektieren

    Der Film "Georg Baselitz - ein deutscher Maler"

    lernte 1958 die abstrakte amerikanische Malerei mit Pollock, de Kooning, Sam Francis und Mark Rothko kennen. Die große Geste in der Malerei blieb, der Angriff auf ästhetische Konventionen hielt sich. "Ich war extrem aggressiv als junger Mensch und bin Mehr …

  • 07.04.2013 | Die neue Platte | ArchivDie Lust am Unvorhersehbaren

    Klaviermusik von Cage, Scarlatti und Feldman

    mit Malern wie Philip Guston, Jackson Pollock und Mark Rothko seinen Anfang nahm. Die vollkommene Autonomie, die die Maler des Abstrakten Expressionismus der Farbe zu verleihen suchten, wünschte sich Morton Feldman auch für den Klang. Mit "Projection Mehr …

  • 18.03.2013 | Kultur heute | ArchivLicht und Landschaft

    Ausstellung "Die Erschütterung der Sinne" in Dresden

    Malerei von Mark Rothko und der "Dame in Rosa" von Edouard Manet. Gegenüber hängt ein ziemlich grandioses Fischstilleben von Francesco Goya, ein halbes Dutzend toter Goldbrassen, gemalt 1812, glotzäugig und quer durcheinander aufgestapelt, die mit einem Mehr …

  • 26.01.2013 | Fazit | ArchivVom Leben und vom Tod

    Das Spätwerk Ferdinand Hodlers in der Fondation Beyeler

    die Natur als Fläche sehen", sagte er, und das macht ihn ganz modern, meint Ulf Küster. "Ich finde, er wird ein Vorläufer der abstrakten Kunst, also der Farbfeldmalerei eines Mark Rothko, und auch mit ähnlichem Pathos. Ich finde, dass er eigentlich Mehr …

  • 13.12.2012 | Büchermarkt | ArchivEitler Blick zurück

    Werner Spies: Mein Glück - Erinnerungen. Hanser Verlag

    Arbeitshaus von Mark Rothko berichtet: "Das weite, hohe Atelier, das man über ein Stiegenhaus erreichte, überraschte den Besucher durch seine Kargheit. Mobiliar fehlte fast völlig. Nichts sollte hier von den Bildern ablenken. Nur ein bequemer Sessel, von Mehr …

  • 14.11.2012 | Kultur heute | ArchivKunstmarktexperte: Reiche Chinesen kaufen auch sehr häufig Kunst

    Auktionshaus Sotheby's feiert die erfolgreichste Auktion seiner Geschichte

    Chefauktionator Tobias Meyer war das großformatige "Royal Red and Blue" von Mark Rothko. Für über 75 Millionen Dollar wurde es ersteigert, doppelt so viel wie zuvor geschätzt. Das teuerste Bild der zeitgenössischen Kunst. Werke von Andy Warhol waren dabei, von Mehr …

  • 26.10.2012 | Kultur heute | ArchivEin dunkler Traum

    Werke des japanischen Fotografen Hiroshi Sugimoto im Museum Brandhorst in München

    nachtschwarzen Meerbilder betrachtet, dann fühlt man sich unwillkürlich an die farbintensiven, verschwimmenden Werke des Malers Mark Rothko erinnert, mit dem Sugimoto gerade in London eine Doppelausstellung hat. Der Bezug auf Minimalismus und abstrakte Malerei Mehr …

  • 23.07.2012 | Kultur heute | ArchivExodus am MOCA

    Künstler verlassen das Museum of Contemporary Art in Los Angeles

    USA. Die Nachkriegsmoderne steht hier im Fokus, über 5000 Werke namhafter Künstler befinden sich in der Sammlung: Jackson Pollock, Alberto Giacometti, Cy Twombly, Roy Lichtenstein, Mark Rothko, Julian Schnabel, um nur einige wenig wichtige Namen zu Mehr …

  • 19.07.2012 | Kultur heute | ArchivSchräge Vögel

    Thomas Ostermeier und Romeo Castellucci inszenieren beim Theaterfestival in Avignon

    mit seinem Titel Mark Rothko, der 1958 Auftragsarbeiten für das Ney Yorker Nobelrestaurant "Four Seasons" einbehalten hatte. "Es gab damals schon in Amerika eine, wie ich es sagen würde, Krankheit der Bilder, eine Dysfunktion unserer Gesellschaft in Mehr …

  • 01.07.2012 | Fazit | ArchivDie Kunst des Sehens

    Bridget Riley erhält Rubenspreis der Stadt Siegen

    Seite und Barnett Newman und Mark Rothko auf der anderen Seite. Museumschefin Eva Schmidt: "Bridget Riley ist eine einmalige Position in der abstrakten und konkreten Farbfeldmalerei, die sie sehr ernsthaft seit fünfzig oder sechzig Jahren verfolgt und Mehr …

  • 13.06.2012 | Kultur heute | ArchivVon Cobra über Art Brut bis zum Tachismus

    Das Guggenheim in New York zeigt abstrakte Kunst aus den Jahren von 1949 bis 1960

    Mark Rothko zu reduzieren, sagt Tracey Bashkoff: "Wir wollten den Reichtum unserer Sammlung neu begutachten und Werke ans Licht holen, die lange niemand mehr angeschaut hat. Diese Ausstellung soll die Vielfalt dessen aufzeigen, was damals Mehr …

  • 02.05.2012 | Thema | Archiv"Rechtlich ist man völlig machtlos"

    Das Auktionshaus Sotheby's versteigert Edvard Munchs berühmtes Werk "Der Schrei"

    haben. Das war gestern eine Zeichnung von Cézanne, das ist heute Abend der Munch, dann erwarten uns noch ein großer Matisse, es kommen in der nächsten Woche Bilder von Jackson Pollock, von Yves Klein, von Mark Rothko, alle so in diesem Schätzungsbereich 20, Mehr …

  • 08.02.2012 | Kultur heute | Archiv"Hammershoi bewahrte bei aller Abstraktion einen romantischen Kern"

    Dänische Nationalgalerie stellt den Maler Vilhelm Hammershoi in den europäischen Kontext seiner Zeit

    Nationalgalerie Karsten Ohrt: "Hammershoi ist interessant, weil er den Weg ebnet für spätere Künstler wie Mark Rothko, die sich bei aller Abstraktion einen romantischen Kern bewahrt haben. Hammershoi ist ein Bindeglied zwischen der frühen Romantik und der Kunst Mehr …

  • 05.12.2011 | Fazit | ArchivUnechte Meisterwerke

    Auch Amerika hat jetzt einen Kunstfälscherskandal

    Pollock, Mark Rothko, Robert Motherwell und Richard Diebenkorn stammen. Mitten im Geflecht steht die Galeristin von Knoedler & Company, Ann Freedman. Diese habe eigentlich einen sehr guten Ruf, sei 31 Jahre im Unternehmen gewesen, sagt Stefan Koldehoff Mehr …

  • 05.12.2011 | Kultur heute | ArchivAlles nicht echt

    Die USA haben jetzt auch ihren Kunstfälscher-Skandal

    Wieder handelt es sich um angeblich unbekannte Werke großer Künstler - diesmal Jackson Pollock und Mark Rothko, Richard Diebenkorn und Robert Motherwell. Wieder sollen sich die Bilder jahrzehntelang in einer Privatsammlung befunden haben, die niemand Mehr …

  • 11.11.2011 | Fazit | ArchivDie Kunst der Entschleunigung

    Eine Ausstellung zum Thema Beschleunigung in Wolfsburg

    Fotografen Araki. An den weißen Wänden und in eigenen Kabinetten sorgen andere Kunstwerke für ein Gegengewicht, machen dem Publikum ein meditatives, spirituelles Angebot: Caspar David Friedrichs "Meeresufer im Mondschein” und die Farbfeldmalerei von Mark Mehr …

  • 06.10.2011 | Fazit | ArchivKreative Wucht der späten Jahre

    Die Ausstellung "Beckmann & Amerika" im Frankfurter Städel Museum

    "Nächstens werde ich nur noch abstrakt malen, das ist angenehmer”, schrieb er im Mai 1949 sarkastisch in sein Tagebuch. Es war eine aufregende Zeit. Jutta Schütt: "…, weil dort der Abstrakte Expressionismus aufkam. Jackson Pollock, Barnett Newman und Mark Mehr …

  • 23.09.2011 | Kultur heute | ArchivDer amerikanische Expressionist

    Eine Retrospektive auf Willem de Kooning im MoMa

    späten 1980er-Jahre. Willem de Kooning hat sie alle überlebt: Jackson Pollock und Barnett Newman, Mark Rothko, Clyfford Still und die übrigen Vertreter des Abstrakten Expressionismus. Der in Rotterdam geborene, 1926 nach New York emigrierte Künstler Mehr …

  • 24.04.2011 | Büchermarkt | Archiv"Die Wirklichkeit lässt sich nicht mit einem Copyright versehen"

    Buch der Woche: David Shields: "Reality Hunger", C.H. Beck Verlag

    indes nicht das Ende der Kunst herauf. "Ich lauschte einem Museumsführer in der National Gallery, der seine Gruppe fragte, was denn die Größe Mark Rothkos ausmache. Einer sagte: ,Die Farben sind wunderschön.’ Ein anderer erwähnte, wie viele Bücher Mehr …

  • 23.03.2011 | Kultur heute | ArchivSelbstvergewisserung ohne Prunk

    Alte Nationalgalerie erinnert an Gründung vor 150 Jahren

    Antikendarstellung, Kubischs Sumpflandschaft mit Sonnenuntergang, deren übernatürliche Farben auf Mark Rothko vorauszudeuten scheinen. Der zweite Blick betrifft nicht zuletzt die politischen Hintergründe der Sammlung Wagener, die verhaltenen Metaphern demokratisch Mehr …

  • 22.10.2010 | Kultur heute | ArchivSplash - die Drip-Painter und ihre Folgen

    Eine Ausstellung in der Deutschen Guggenheim Berlin

    bekanntesten Vertreter in dieser Ausstellung sind neben Helen Frankenthaler ohne Frage Mark Rothko, Frank Stella, Gene Davis und der jüngst verstorbene Kenneth Noland. Ihnen allen ist gemeinsam, dass sie in großen, arrangierten Farbmustern denken, die die Mehr …

  • 05.10.2010 | Kultur heute | ArchivBack to the roots

    Das MoMA in New York feiert sich als Wiege des abstrakten Expressionismus

    Barnett Newman, Mark Rothko und Willem de Kooning sind nur einige der ganz großen Namen des abstrakten Expressionismus Amerikas, wie er nirgendwo anders besser, größer und schöner zu sehen ist als im New Yorker Museum of Modern Art. Das Museum of Mehr …

  • 14.09.2010 | Fazit | ArchivEin innovativer Revolutionär

    Von der Heydt-Museum zeigt "Pierre Bonnard - Magier der Farbe"

    Anerkennung fand, schon längst vorbei an dieser Moderne. "Er ist ein ganz großer Revolutionär, der etwas ganz Neues schafft und wir wollten diese Innovation in den Mittelpunkt stellen. Zum Beispiel konnte ein Mark Rothko, der Bonnard sehr verehrt hat, Mehr …

  • 27.04.2010 | Kultur heute | ArchivKultur heute vom 27.4.2010

    Die Sendung an einem Stück

    Hören Sie die gesamte Sendung von heute als MP3-Datei in unserem Audio-on-Demand-Angebot. 1. "Innen Stadt Außen" - Der deutsch-isländische Künstler Olafur Eliasson stellt im Berliner Martin-Gropius-Bau aus (Carsten Probst) 2. Mark Rothko Mehr …

  • 27.04.2010 | Kultur heute | ArchivKünstlergenie vor der Ablösung

    John Logans Stück "Red" am Broadway

    Der junge Assistent Ken dringt in die dunkle Welt des New Yorker Malers Mark Rothko ein und stellt immer wieder den elitären Kunstbegriff des Älteren infrage. Doch Regisseur Michael Grandage gelingt es, vor allem das Malen selbst zu inszenieren. Mehr …

  • 23.02.2010 | Fazit | ArchivMaler im Paradiesgarten

    Claude Monet-Ausstellung in Madrid

    Brücke von Charing Cross” eine solche Nähe deutlich hervortreten lassen, hat mancher Betrachter vielleicht Schwierigkeiten, einen Sonnenuntergang Monets mit den Farbstudien eines Mark Rothko in Verbindung zu bringen. Wohingegen Jackson Pollock oder Willem Mehr …

  • 07.11.2009 | Kalenderblatt | ArchivDer Geist aus der Materie

    80. Geburtstag des Neurowissenschaftlers Eric Richard Kandel

    Yorker Columbia University noch immer: "Ich bin nicht wie ein Picasso, eher wie ein Kandinski oder ein Mark Rothko. Ich meine, ich arbeite immer mit einer Idee. Ich probiere nicht ständig neue Sachen aus." Inzwischen reicht es Eric Kandel Mehr …

  • 07.11.2009 | Kalenderblatt | ArchivDer Geist aus der Materie

    80. Geburtstag des Neurowissenschaftlers Eric Richard Kandel

    Yorker Columbia University noch immer: "Ich bin nicht wie ein Picasso, eher wie ein Kandinski oder ein Mark Rothko. Ich meine, ich arbeite immer mit einer Idee. Ich probiere nicht ständig neue Sachen aus." Inzwischen reicht es Eric Kandel Mehr …

  • 24.10.2009 | Kultur heute | ArchivGroßmeister der Lichtkunst

    James Turrell erhellt das ehemalige Zonenrandgebiet

    ihre Stelle tritt der Eindruck eines konstruierten Spektakels, einer Bühne, die den Besucher braucht, um zu beeindrucken. Turrells kleinere Arbeiten waren stets von der spirituellen Inbrunst der Malerei eines Mark Rothko inspiriert, von Farben, die Mehr …

  • 23.10.2009 | Aus der jüdischen Welt | ArchivVerborgene Spuren

    Das Felix-Nussbaum-Haus in Osnabrück

    und andere, die dem Tod nicht haben entgehen können, leben weiter. In den Werken von Mark Rothko etwa, oder dem 2004 entstandenen Bild "Felix-Pile" von Larry Abramson. Aber auch Rebecca Horn verarbeitet die Shoah, und Lucien Freud, Man Ray, Frank Mehr …

  • 22.10.2009 | Fazit | ArchivEin Raum aus Licht

    Kunstmuseum Wolfsburg zeigt Installationen von James Turrell

    soll. Doch begonnen hat alles mit seiner Faszination durch die Malerei eines Mark Rothko, dessen Bilder Turrell so beschreibt, dass ihre Farben nicht einfach das äußere Licht reflektiert, sondern von innen heraus geglüht hätten. Noch heute finden sich Mehr …

  • 17.06.2009 | Kultur heute | ArchivMax Ernst, René Magritte, Joan Miró …

    Ausstellung "Bilderträume" in der Neuen Nationalgalerie Berlin

    sein dürften. Und zugleich betreibt diese Sammlung wie nebenbei eine höchst spektakuläre Feldforschung in der Verbindung von amerikanischem Expressionismus und europäischem Erbe. Selten oder nie hat man jedenfalls wohl Jackson Pollock, Barnett Newman und Mark Mehr …

  • 30.05.2009 | Fazit | ArchivGrenzen schaffen Unterschiede

    Ausstellung "EntGrenzen" in Valencia

    Werke von Mark Rothko oder Barnett Newman, Sean Scully und Frank Stella, Dan Flavin oder Anselm Kiefer liefern die bildnerischen Reflexionen zu diesen Fragen. Wie es dagegen um unsere begrenzte Zeit steht, war die Frage, die sich Robert Storr und Mehr …

  • 29.12.2008 | Thema | ArchivHöhenflüge und Abstürze

    Der Kunstkritiker Stefan Koldehoff über das Kunstjahr 2008

    Bürger: Was waren Ihre persönlichen Highlights? Koldehoff: Ich habe gesehen Mark Rothko in der Hypo-Kunsthalle in München, eine sehr konventionell arrangierte Schau, die einfach chronologisch das Werk von Mark Rothko präsentiert hat vor dezent grauen Mehr …

Bei der Suche nach "mark rothko" wurden keine Ergebnisse gefunden.