Text- und Audio-Suche

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 
 

Text ( 24 Fundstellen )

Audio

  • Seite 1 / 1
  • 07.10.2017 | Kultur heuteJeanne Mammen-Retrospektive - Innere Emigration am Ku'damm

    denen sie von einem Stil zum nächsten springt, von Henry Moore zu Paul Klee, zu Matisse und Picasso, von Hans Arp und Wols zu Jackson Pollock, bis sich das Spätwerk dann in einer formelhaften Farb- und Formenesoterik verliert. Sie selbst vergleicht ihr Mehr …

  • 18.06.2014 | Kultur heute | ArchivAusstellung - Deutsch-britische Kunst nach 1945

    bevölkert von Krüppeln, Aktivisten und Schlafwandlern. Entwurzelte Deutsche wie Wols und Ernst Wilhelm Nay hatten sichtlich Mühe, sich aus der erdig-düsteren Farbigkeit der Exil- und Hungerzeit zu verabschieden. Erst Karl Hartungs heiter gekurvte Plastiken, Mehr …

  • 28.12.2013 | Ortszeit | ArchivNationalsozialismus - Das vergessene Lager

    Im französischen "Les Milles" wurden deutsche Intellektuelle interniert

    als Anhänger der Nationalsozialisten." Maler wie Max Ernst, Hans Bellmer oder Wols trafen in der Haft auf namhafte Theaterleute, Musiker, Architekten, Wissenschaftler – darunter Nobelpreisträger - , Journalisten und Schriftsteller. Golo Mann wurde in Mehr …

  • 18.08.2013 | Kultur heute | ArchivAn den Haaren aus dem Sumpf

    Die Stuttgarter Staatsgalerie versucht, ihre alte Bedeutung wieder zu gewinnen

    die Sammlung der Staatsgalerie neu zu ordnen. Sie ist, oder vielmehr: Sie war in einer Epochen übergreifenden Synopse zu sehen, mit überraschenden Bezügen – neben Jerg Ratgeb stand Barnett Newman, Dix hing neben Dürer, Wols neben dem italienischen Mehr …

  • 27.05.2013 | Buchkritik | ArchivDer bekannteste Unbekannte unter Deutschlands Nachkriegsmalern

    Neue Bücher zum 100. Geburtstag des Künstlers Wols

    Künstlernamen Wols. Seine Präsentation auf der documenta II 1959 war ein großer Erfolg. Mit 41 Werken gehörte Wols zu den Eckpfeilern der Kasseler Weltkunstschau und war einer der wenigen Künstler, die von der Kritik gefeiert wurden. Danach jedoch wurde es still Mehr …

  • 16.04.2013 | Kultur heute | ArchivWelt aus den Fugen

    Wols-Retrospektive in der Kunsthalle Bremen

    Der deutsche Avantgardist Wols war eine bizarre künstlerische Existenz und zählt zu den bedeutenden, aber nicht allzu bekannten, Künstlern des 20. Jahrhunderts. Die Kunsthalle Bremen zeigt eine vielfältige Retrospektive, die erstmals versucht, das Mehr …

  • 16.04.2013 | Kultur heute | ArchivKultur heute vom 16.04.2013

    Sendung an einem Stück

    Kerkhof deuten Tschaikowskis "Eugen Onegin" an der Staatsoper Hannover (Georg-Friedrich Kühn) 3. Geschichtsaufarbeitung im Roman - Sergej Lebedew über den stalinistischen Terror (Tomas Fitzel) 4. "Man soll sehen, was ist" - die Wols-Retrospektive in der Mehr …

  • 10.04.2013 | Fazit | ArchivManische Weltflucht

    Kunsthalle Bremen zeigt "Wols: Die Retrospektive"

    In der Kunsthalle in Bremen hat man sich viel vorgenommen: Nicht weniger als den "ganzen Wols" wolle man zeigen. Chronologisch sind hunderte Werke des Künstlers ausgestellt. Und die Ausstellung zeigt: Wols' Werk ist bisher oftmals falsch Mehr …

  • 01.02.2013 | Kultur heute | ArchivEinfachheit der Mittel und die Vielfalt der Ideen

    Drawing Surrealism in der Morgan Library in New York

    Tentakeln von Wols. Er glaube an die Auflösung der scheinbar so gegensätzlichen Zustände von Traum und Wirklichkeit in einer Art absoluten Realität, schrieb André Breton in seinem ersten Manifest des Surrealismus 1924. Um diese Auflösung in der Mehr …

  • 21.01.2013 | Andruck - Das Magazin für Politische Literatur | ArchivDeutsche Familie im Nachkriegsfrankreich

    Anna Tünes: "Von der Wiederherstellung des Glücks – eine deutsche Jugend in Frankreich", Galiani Verlag

    mit Familie aus Heidelberg, der Maler WOLS oder ein KPD-Mitglied aus Stuttgart. Der Historiker Bernard Delpal: "Die besondere Form des Widerstands hier bestand darin, so viele Menschen wie möglich der Verfolgung, den Razzien und Aktionen der Vichy Mehr …

  • 21.10.2012 | Kultur heute | ArchivPolemisch gegen die gerade Linie

    Kunsthalle Bremen würdigt das Frühwerk von Friedensreich Hundertwasser

    Klee, doch diese Auswahl früher Gemälde und Grafiken, Aquarelle und Plakate ist sehr eigensinnig, struppig und verschroben, da haben eher Wols oder Dubuffet Pate gestanden. Der Nonkonformist, Nomade und Autodidakt Hundertwasser entwickelt früh seine Mehr …

  • 28.02.2012 | Kultur heute | ArchivVon Schulze zu "Wols"

    Das Museum Weserburg in Bremen zeigt den deutschen Ausnahmekünstler

    Mit 19 Jahren floh Alfred Otto Wolfgang Schulze Alias Wols vor den Nazis nach Paris, um sich in der dortigen Boheme als Künstler zu etablieren. Mit seinen ekstatischen Kritzeleien wurde er zum Wegbereiter des Informell. Das Weserburg-Museum in Mehr …

  • 28.02.2012 | Kultur heute | ArchivKultur heute am 28.02.2012

    Sendung an einem Stück

    Circus Wols - Das Museum Weserburg in Bremen zeigt den deutschen Ausnahmekünstler (Rainer Berthold Schossig) 5. Stadt Köln zieht Bilanz: drei Jahre nach dem Einsturz des Stadtarchivs (Dina Netz) Mehr …

  • 29.07.2010 | Fazit | ArchivExperimentierfeld für neue Techniken

    Druckgrafische Werke von Hans Hartung in der Ausstellung "Vom Esprit der Gesten" in Berlin

    -Werken aus der Schenkung rund 40 Werke anderer Künstler aus dem prachtvollen Besitz des Kupferstichkabinetts hinzugesellt: "Das Phänomen des Gestischen als abstrakte Sprache ist natürlich in den fünfziger Jahren auch schon bei Wols teilweise eine Mehr …

  • 12.04.2010 | Kultur heute | ArchivGeste und Gefühl

    Die Wols-Ausstellung in Leipzig

    Dass Alfred Otto Wolfgang Schulze - genannt Wols - schon früh sein Heil in der Abstraktion gesucht hatte, machte ihn für die DDR nicht eben interessant. Deshalb ist die Ausstellung zu Wols in Leipzig, in der Galerie der Hochschule für Grafik und Mehr …

  • 12.04.2010 | Kultur heute | ArchivKultur heute vom 12.4.2010

    Die Sendung an einem Stück

    Budapest, im Gespräch) Im Rausch der Malerei - Ruedi Häusermanns musiktheatralisches Stück "Der Hodler" am Schauspielhaus Zürich (Christian Gampert) Geste und Gefühl - Die WOLS-Ausstellung in der Galerie der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig Mehr …

  • 21.02.2009 | Kultur heute | Archiv"Deutsches Informel"

    Die Staatsgalerie Stuttgart erinnert an die deutsche Flucht in die Unverbindlichkeit

    Dreißigerjahren hatten nämlich Hans Hartung und Wols im Pariser Exil in diese Richtung experimentiert, und sie bilden auch den Anfang jener Ausstellung, die Stuttgart jetzt mit Zeichnungen und Druckgraphik des Informel veranstaltet, eng gehängt und konzentriert - Mehr …

  • 25.07.2008 | Kultur heute | ArchivNeue Übersicht, neue Sicht

    Staatsgalerie-Direktor Sean Rainbird ordnet die Stuttgarter Sammlung neu

    altmeisterlicher Porträtist war, in der prallen Malerei des italienischen Barock hängt mahnend eine abstrakte, wüste Komposition des Informelkünstlers Wols. Auf den minimalistisch reduzierten Eisenplatten des Carl André schreitet man durch die holländische Malerei Mehr …

  • 29.01.2008 | Kultur heute | ArchivDer strukturierte Zufall

    Die Fondation Beyeler in Riehen bei Basel zeigt Action Painting

    die historische Linien zeigen will. Fautrier hatte schon in den 1930iger Jahren in seine düsteren Seelenlandschaften gestanzt, gekritzelt, mit Farbe gespachtelt. Der eher dem Informel zugehörige Wols hatte in den 40igern in seine existentialistischen Mehr …

  • 27.01.2008 | Fazit | ArchivAuf die Leinwand getröpfelt

    Ausstellung "Action Painting"

    entstandenen "Action"-Bilder, die die Fondation Beyeler nun zu einem fulminanten Tanz zusammenführt, entstammt also genau kalkulierten Bewegungen. Egal ob Wols, der in seinem angeblichen Wahn ohne Unterlass auf Papier und Malgrund zeichnete und dem allein ein Mehr …

  • 16.02.2007 | Fazit | ArchivBilder von bewegender Heiterkeit

    Emil-Schumacher–Retrospektive im Sprengel Museum

    Transzendenz. Spätestens mit der ziegelrot glühenden, reliefartig zerkratzten Komposition "Sodom" von 1957 nähert sich Schumacher dem Einfluss von Wols und des französischen Informel eines Foutrier und Soulages. Hatte der Kunsthistoriker Hans Sedlmayer 1948 noch Mehr …

  • 14.03.2005 | Kultur heute | ArchivBegierde im Blick

    Fotografie des Surrealismus in Hamburg

    Bildproduktion" verleiht den Dingen magisches Leben: Überraschende Begegnungen mit dem Unscheinbaren, Verlorenen oder Weggeworfenen macht der Emigrant Wols in Paris, Eli Lotar fotografiert die unappetitlichen Abfälle der Schlachthöfe – der Ekel liegt nahe am Mehr …

  • 19.11.2004 | Hörspiel | ArchivDas Feature - Die zwei Gesichter Ibizas

    Raoul Hausmann, Walter Benjamin, Inselutopisten und spanische Wirklichkeit

    Krankheit und die Unmöglichkeit, nach der Machtergreifung der Nazis nach Deutschland zurück zu können, verändern seinen Blick. Dem Maler Wols, der längere Zeit auf Ibiza verbrachte, werden dagegen früh die Augen geöffnet: Vom deutschen Konsul in Barcelona Mehr …

  • 03.11.2002 | Hintergrund Wirtschaft (Archiv) | ArchivRendite für Schöngeister

    Preisbildung im Kunstmarkt

    Tradition ist, die wird so nicht mehr bestehen. Und das wird vor allem die Künstler treffen. Internationale Spitzenkünstler der mittleren und oberen Preisklasse, wie Louise Bourgois, Cy Twombly oder Wols, vertritt der Kölner Galerist Karsten Greve. Er hat Mehr …

Bei der Suche nach "wols" wurden keine Ergebnisse gefunden.

  • Seite 1 / 1