Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Triple perfekt: FC Bayern zittert sich in die Geschichtsbücher

Rummenigge: Jetzt kommt "Vollgas bis zum Abwinken"

Spieler des FC Bayern münchen lassen Trainer Jupp Heynckes hochleben (Fotograf: Luo Huanhuan - dpa picture alliance)
Spieler des FC Bayern münchen lassen Trainer Jupp Heynckes hochleben (Fotograf: Luo Huanhuan - dpa picture alliance) (picture alliance / dpa)

Alle Enttäuschung der letzten Saison ist vergessen: Nach drei zweiten Plätzen im letzten Jahr glückte dem FC Bayern nun etwas, das es im deutschen Herren-Fußball noch nie gab: Der gleichzeitige Gewinn von Champions-League-Titel, Meisterschaftsschale und DFB-Pokal.

Mit seinem Sieg am Samstag im DFB-Pokal-Finale gegen den VfB Stuttgart (3:2) hat der FC Bayern München Fußballgeschichte geschrieben: Zum ersten Mal gelang einem deutschen Klub das Triple. Für die Münchener geht damit eine Saison der Superlative zu Ende, für Trainer Jupp Heynckes ist es ein majestätisches Ade.

Noch am späten Abend präsentierten sich die Bayern-Stars mit Champions-League-Pott, Meisterschale und DFB-Pokal im Berliner Bankettsaal, wo Edelfans auch den Supercup bestaunen konnten. "Was wir heute Abend erlebt haben, ist etwas Historisches", betonte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge, und lobte den scheidenden Trainer Jupp Heynckes in den höchsten Tönen. Er habe einen fantastischen Job gemacht, mit ihm gehe ein "großer Freund".

"Jupp, Jupp, Jupp"

Zuvor hatte es bereits vor 75.420 ausverkauften Rängen im Olympiastadion "Jupp, Jupp, Jupp" Sprechchöre geschallt. Thomas Müller (37. Minute/Foulelfmeter) und der Ex-Stuttgarter Mario Gomez (48./61.) sicherten den Bayern den 16. Pokalsieg ihrer Vereinsgeschichte. Zwei Gegentreffer von Martin Harnik (71./80.) ließen die Schlussphase noch einmal zur Zitterpartie werden, doch am Ende rettete sich der FCB ins Ziel.

"Es waren anstrengende Monate, aber wir haben uns in den vergangenen Wochen dafür belohnt", resümierte Kapitän Philipp Lahm nach dem Spiel. Auch Franz Beckenbauer, Ehrenpräsident des FC Bayern München, zollte dem Team seinen Respekt: "So eine Harmonie habe ich beim FC Bayern noch nie erlebt, das war wirklich ein Ausnahmejahr."

Niedergeschlagenheit dagegen beim VfB Stuttgart: Sportdirektor Fredi Bobic nahm seine Mannschaft in Schutz: "Die Jungs können sehr stolz darauf sein, was sie geleistet haben." Die Mannschaft besäße zudem eine unglaubliche Mentalität.

Heynckes will Zukunftspläne am Dienstag verkünden

Damit stehen eine Woche nach der Champions-League-Feier von London bei den Münchenern schon wieder alle Zeichen auf Party-Marathon: "Wir starten jetzt Feuer frei. Wir geben Vollgas bis zum Abwinken", so Rummenigge. Nachdem Heynckes gleich auf dem Stadionrasen mehrere Bierduschen über sich ergehen lassen musste, bezeichnete er das Triple als "Super-Geschenk" seiner Mannschaft. Er kündigte an, sich am Dienstag bei der angesetzten Abschlusspressekonferenz an der Säbener Straße zu seiner Zukunft äußern zu wollen.

Am heutigen Sonntag wird die Mannschaft des FC Bayern zu einer Bustour durch die Münchener Innenstadt erwartet. Gegen 16:00 Uhr soll dann der traditionelle Empfang auf dem Rathaus-Balkon erfolgen. Der Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) teilte bereits über das Internet seine Glückwünsche mit: "Mir san mir! Und uns kon koana! Erstmalig und einmalig - eben BAYERN!" schrieb er am Samstagabend auf seiner Facebook-Seite. Bereits vor dem Pokalfinale galt der FC Bayern München laut einer Studie von Brand Finance als die teuerste Fußball-Marke der Welt (668 Millionen Euro).


Mehr zum Thema auf dradio.de

Zwischen Jubel, Trost und Erlösung - Gauck gratuliert Champions-League-Sieger FC Bayern

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 14:12 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 20:10 Uhr Hörspiel

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 20:03 Uhr Konzert

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 00:00 Uhr DRadio Wissen

Aus unseren drei Programmen

Deutscher Comedypreis 2014"Männer bringen Leute zum Lachen, Frauen nicht"

Lachender Mund

Comedians mit Migrationshintergrund wie Kaya Yanar oder Bülent Ceylan sind längst Superstars der Comedy-Szene. Komikerinnen hätten es dagegen nach wie vor schwer, große Säle zu füllen, meint die Komikerin Senay Duzcu.

Courage auf beiden Seiten"Wir alle befinden uns gewissermaßen in einem neuen Zeitalter"

Zu sehen ist Günter Schabowski im Gespräch mit Demonstranten am 21. Oktober 1989 in Ost-Berlin.

Aus unserer Serie "Mauersplitter - Dokumente einer Revolution" über die Tage der Wende in der DDR: 21. Oktober 1989. Der Berliner SED-Bezirkschef Günter Schabowski im Gespräch mit Demonstranten in Ost-Berlin.

Lehrer des JahresQuereinstieg in den Klassenraum

Schüler malen an einer Hauptschule in Arnsberg (Sauerland).

Einige von denen, die täglich als Lehrer arbeiten, haben eigentlich etwas ganz anderes gelernt. Auch Peter Bulicke hat den Quereinstieg gewagt. Mit Erfolg: Die Schüler kürten ihn in Hamburg zum Lehrer des Jahres.

Rot-Rot-Grün in Thüringen "Die Zeichen stehen gut"

Die Generalsekretärin der SPD, Yasmin Fahimi.

Die Entscheidung des Thüringer SPD-Landesvorstands, ein rot-rot-grünes Bündnis eingehen zu wollen, hat SPD- Generalsekretärin Yasmin Fahimi begrüßt. Sie freue sich, dass es eine einstimmige Entscheidung gewesen sei, sagte sie im DLF.

Kampf gegen IS"Sorge vor dschihadistischem Virus"

Wolfgang Ischinger, Leiter der Münchner Sicherheitskonferenz und ehemaliger deutscher Botschafter in Washington, sitzt am 02.03.2014 in Berlin im Gasometer in der ARD-Talkreihe "Günther Jauch".

Um die Terrormiliz IS  zu bekämpfen, braucht es aus Sicht des Leiters der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, eine internationale Koalition. Auch Russland, China und der Iran müssten eingebunden werden, sagte er im DLF.

Isabelle Eberhardt Emanzipierte Wüsten-Reisende

A photo made available on 18 March 2012, shows camels barely visible during a sand storm in Kuwait City, Kuwait, 17 March 2012. According to the Kuwaiti Directorate General for Civil Aviation (DGCA), Kuwait's airports operated normally on 17 March despite the low visibility caused by the sandstorm.

Die Perspektive einer jungen Frau aus großbürgerlichem Hause um 1900 hieß: Heirat und Unterordnung. Eine Vorstellung, die für Isabelle Eberhardt ein Graus war: Sechs Jahre lang reiste sie durch Nordafrika und schrieb darüber.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Pilotenstreik:  Zwei Drittel aller Lufthansa-Flüge ausgefallen | mehr

Kulturnachrichten

Erklärung von Udo Reiter:  Öffentliches Verlesen kritisiert | mehr

Wissensnachrichten

Autoimmunerkrankungen  Forscher entdecken neuen Gendefekt | mehr