Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Triple perfekt: FC Bayern zittert sich in die Geschichtsbücher

Rummenigge: Jetzt kommt "Vollgas bis zum Abwinken"

Spieler des FC Bayern münchen lassen Trainer Jupp Heynckes hochleben (Fotograf: Luo Huanhuan - dpa picture alliance)
Spieler des FC Bayern münchen lassen Trainer Jupp Heynckes hochleben (Fotograf: Luo Huanhuan - dpa picture alliance) (picture alliance / dpa)

Alle Enttäuschung der letzten Saison ist vergessen: Nach drei zweiten Plätzen im letzten Jahr glückte dem FC Bayern nun etwas, das es im deutschen Herren-Fußball noch nie gab: Der gleichzeitige Gewinn von Champions-League-Titel, Meisterschaftsschale und DFB-Pokal.

Mit seinem Sieg am Samstag im DFB-Pokal-Finale gegen den VfB Stuttgart (3:2) hat der FC Bayern München Fußballgeschichte geschrieben: Zum ersten Mal gelang einem deutschen Klub das Triple. Für die Münchener geht damit eine Saison der Superlative zu Ende, für Trainer Jupp Heynckes ist es ein majestätisches Ade.

Noch am späten Abend präsentierten sich die Bayern-Stars mit Champions-League-Pott, Meisterschale und DFB-Pokal im Berliner Bankettsaal, wo Edelfans auch den Supercup bestaunen konnten. "Was wir heute Abend erlebt haben, ist etwas Historisches", betonte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge, und lobte den scheidenden Trainer Jupp Heynckes in den höchsten Tönen. Er habe einen fantastischen Job gemacht, mit ihm gehe ein "großer Freund".

"Jupp, Jupp, Jupp"

Zuvor hatte es bereits vor 75.420 ausverkauften Rängen im Olympiastadion "Jupp, Jupp, Jupp" Sprechchöre geschallt. Thomas Müller (37. Minute/Foulelfmeter) und der Ex-Stuttgarter Mario Gomez (48./61.) sicherten den Bayern den 16. Pokalsieg ihrer Vereinsgeschichte. Zwei Gegentreffer von Martin Harnik (71./80.) ließen die Schlussphase noch einmal zur Zitterpartie werden, doch am Ende rettete sich der FCB ins Ziel.

"Es waren anstrengende Monate, aber wir haben uns in den vergangenen Wochen dafür belohnt", resümierte Kapitän Philipp Lahm nach dem Spiel. Auch Franz Beckenbauer, Ehrenpräsident des FC Bayern München, zollte dem Team seinen Respekt: "So eine Harmonie habe ich beim FC Bayern noch nie erlebt, das war wirklich ein Ausnahmejahr."

Niedergeschlagenheit dagegen beim VfB Stuttgart: Sportdirektor Fredi Bobic nahm seine Mannschaft in Schutz: "Die Jungs können sehr stolz darauf sein, was sie geleistet haben." Die Mannschaft besäße zudem eine unglaubliche Mentalität.

Heynckes will Zukunftspläne am Dienstag verkünden

Damit stehen eine Woche nach der Champions-League-Feier von London bei den Münchenern schon wieder alle Zeichen auf Party-Marathon: "Wir starten jetzt Feuer frei. Wir geben Vollgas bis zum Abwinken", so Rummenigge. Nachdem Heynckes gleich auf dem Stadionrasen mehrere Bierduschen über sich ergehen lassen musste, bezeichnete er das Triple als "Super-Geschenk" seiner Mannschaft. Er kündigte an, sich am Dienstag bei der angesetzten Abschlusspressekonferenz an der Säbener Straße zu seiner Zukunft äußern zu wollen.

Am heutigen Sonntag wird die Mannschaft des FC Bayern zu einer Bustour durch die Münchener Innenstadt erwartet. Gegen 16:00 Uhr soll dann der traditionelle Empfang auf dem Rathaus-Balkon erfolgen. Der Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) teilte bereits über das Internet seine Glückwünsche mit: "Mir san mir! Und uns kon koana! Erstmalig und einmalig - eben BAYERN!" schrieb er am Samstagabend auf seiner Facebook-Seite. Bereits vor dem Pokalfinale galt der FC Bayern München laut einer Studie von Brand Finance als die teuerste Fußball-Marke der Welt (668 Millionen Euro).


Mehr zum Thema auf dradio.de

Zwischen Jubel, Trost und Erlösung - Gauck gratuliert Champions-League-Sieger FC Bayern

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 14:12 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 15:05 Uhr Corso - Kultur nach 3

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 15:05 Uhr Infotag

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 00:00 Uhr DRadio Wissen

Aus unseren drei Programmen

Gesundheitsreport 2015Gefährliches Dauersitzen

Dauersitzen ist eines der Themen im neuen Gesundheitsreport 2015 der privaten Krankenversicherung DKV. Erwachsene sitzen an einem normalen Werktag laut der Studie 7,5 Stunden, ein Drittel davon vor dem Fernseher. Mediziner sehen darin ein enormes Problem – und plädieren etwa für Büroarbeit im Stehen.

Private UnterkünfteMit Flüchtlingen wohnen

Drei Kinder einer syrischen Flüchtlingsfamilie, eines verdeckt sein Gesicht mit einer Tüte Bonbons.

Klaus und Dolores Pehlke aus Hannover vermieten an neun Flüchtlinge aus dem Irak. Doch das hat sie einige Überwindung gekostet, sie hatten Angst, sagen sie. Mittlerweile haben sich Kontakte gebildet, die alle Beteiligten bereichern.

Asteroid 2004 BL86Besuch aus dem All

Wir bekommen Besuch - ein Asteroid passiert heute unseren Heimatplaneten. Kein Grund zur Panik, auch wenn 2004 BL86 ein ziemlicher Brocken ist. Denn bei Himmelkörpern gilt: Je größer der Durchmesser, desto geringer die Gefahr, dass er auf der Erde einschlägt.

Bertelsmann-UmfrageViele Israelis lieben Deutschland

Eine Frau und ein Mann mit einer israelischen und einer deutschen Flagge.

50 Jahre nach Aufnahme der diplomatischen Beziehungen ist Deutschland in Israel beliebter als umgekehrt. Laut der Bertelsmann-Stiftung denken die meisten jüdischen Israelis gut über Deutschland und die Deutschen. 

Spaniens ExklavenLockruf des Dschihad

Ein Polizist läuft zwischen muslimischen Bewohnern nachdem die Polizei vier mutmaßliche Dschihadisten in El Principe, einem Randgebiet von Ceuta, am 24.01.2015 festgenommen hatte.

In der spanischen Exklave Ceuta in Nordafrika wurde eine mutmaßliche Dschihadisten-Zelle deaktiviert - nicht zum ersten Mal. Spanien zeigt sich hilflos im Kampf gegen die Radikalisierung junger Muslime.

FotografieMiniaturwelt Fachmesse

Zehn Millionen Menschen besuchen jedes Jahr Fachmessen: von Erotik über Waffen bis zu Nutztieren. Schräges Publikum? Oh ja. Den Bildbeweis liefert Jakob Schnetz. Der 23-Jährige fotografiert diese Parallelgesellschaften.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Syriza-Chef Tsipras  als griechischer Regierungschef vereidigt | mehr

Kulturnachrichten

Historiker kritisiert Auschwitz-Gedenken ohne Putin | mehr

Wissensnachrichten

Umwelt  Der Wolf hat vom Zusammenbruch des Ostblocks profitiert | mehr