Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Ursachenforschung und Koalitionspokern

Politische Reaktionen auf die NRW-Wahl

Combo aus dem NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers von der CDU und seiner SPD-Herausforderin Hannelore Kraft (AP)
Combo aus dem NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers von der CDU und seiner SPD-Herausforderin Hannelore Kraft (AP)

Die schwarz-gelbe Bundeskoalition ist als Mitverursacher des NRW-CDU-Wahldesasters ausgemacht. Derweil liebäugeln Landes-SPD und -Grüne mit den Linken - aber auch eine große Koalition auf Landesebene scheint möglich.

Die schwarz-gelben Reaktionen im Überblick:

"Richtig ist, dass wir einen Start der Bundesregierung hatten, der für viele enttäuschend war" - Christian Lindner macht die Arbeit von Schwarz-Gelb auf Bundesebene für die schlechten NRW-Zahlen mitverantwortlich.
Deutschlandfunk • Interview mit Christian Lindner, FDP

Ein deutlicher Fingerzeig Richtung Berlin: Auch Wolfgang Bosbach macht den "holperigen Start" der schwarz-gelben Koalition als Ursache für das NRW-Desaster aus.
Deutschlandfunk • Interview mit Wolfgang Bosbach, CDU

Als einen Warnschuss für die schwarz-gelbe Koalition in Berlin bezeichnete auch FDP-Politiker Alexander Graf Lambsdorff das schlechte Abschneiden von CDU und FDP.
Deutschlandradio Kultur • Interview mit Alexander Graf Lambsdorff, FDP

Es sei ein Fehler der FDP, sich fest an die CDU zu binden, meint der Initiator des Politikblogs "Wir in NRW" Alfons Pieper. Er hält Jürgen Rüttgers Karriere für beendet.
Deutschlandradio Kultur • Thema-Gespräch mit Alfons Pieper, Blogger


Die rot-grünen Reaktionen im Überblick:

Es habe nie eine "Ausschließeritis" gegeben seitens NRW-Spitzenkandidatin Hannelore Kraft: Andrea Nahles überlässt die rot-rot-grüne Frage der NRW-SPD.
Deutschlandfunk • Interview mit Andrea Nahles, SPD

"Wir haben immer deutlich gemacht im Wahlkampf, dass wir bereit sind, Gespräche mit der Linken zu führen", erklärt hingegen NRW-Grünen-Landesvorsitzende Daniela Schneckenburger.
Deutschlandradio Kultur • Interview mit Daniela Schneckenburger, Grüne

Die nordrhein-westfälische SPD werde zunächst mit den Grünen sprechen, dann mit anderen Parteien, sagt der NRW-SPD-Landesgruppenchef im Bundestag, Axel Schäfer.
Deutschlandradio Kultur • Interview mit Axel Schäfer, SPD

Die Grünen hätten "Jamaika" ausgeschlossen, weil sie nicht einer abgewählten Regierung zur weiteren Arbeit verhelfen wollten, sagt Reiner Priggen, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der NRW-Grünen.
Deutschlandfunk • Interview mit Reiner Priggen, Grüne



Mehr bei deutschlandradio.de

Links bei dradio.de:

Patt in Düsseldorf

 

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 13:36 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 20:05 Uhr Freistil

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 20:03 Uhr Konzert

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 20:00 Uhr Festival

Aus unseren drei Programmen

Strategien gegen SchleuserDen Schleppern das Handwerk legen

Ein gekentertes Flüchtlingsboot in der Ägäis. (AFP / Ozan Kose)

Die meisten Flüchtlinge, die nach Europa kommen, haben dabei vermutlich Hilfe von Schleusern. Weil immer mehr Menschen vor Krieg und Terror fliehen, wird es für sie teurer oder gefährlicher, diese Dienste in Anspruch zu nehmen. Die Schlepper profitieren - solange sie schnell genug auf sich ändernden Routen und andere Hürden reagieren.

Glücksgefühle im SportVon Askese und Ekstase

Frauen und Männer praktizieren ein Pilates-Fitness-Training. (picture alliance / dpa / Keystone Arno Balzarini)

Verleihen Goldmedaillen Glücksgefühle? Oder sind es eher die zähen Trainingsstunden, die einen Sportler begeistern? Eins scheint klar: Ohne asketische Momente und Trainingsqualen gibt es selten ein richtiges Gefühlshoch.

HollywoodPraktikum bei Independence Day 2

Für viele ist es ein Traum, für Tim David Müller-Zitzke ist es Wirklichkeit geworden: Er war Praktikant in der Produktion von Independence Day 2 und hat mit Roland Emmerich direkt zusammengearbeitet.

ProkrastinationDas mache ich morgen!

Wenn wir keine Lust auf bestimmte Arbeiten haben oder nicht wissen, wie wir sie anpacken sollen, schieben wir auf. Prokrastination ist aber kein Schicksal und lässt sich ändern. Der erste Schritt gegen Prokrastination ist, zu erkennen, warum wir bestimmte Dinge aufschieben.

Grünen-Chef Cem Özdemir"Der Arm Erdogans darf nicht nach Berlin reichen"

Cem Özdemir, Ko-Bundesvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen. (imago/Jürgen Heinrich)

Der Ko-Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, Cem Özdemir, hat sich kritisch zur Rolle von Moschee-Verbänden wie Ditib in Deutschland geäußert. Das seien politische Organisationen, der Arm Erdogans dürfe jedoch nicht bis nach Berlin reichen, sagte Özdemir im Interview der Woche im Deutschlandfunk.

Intellektuelle zur politischen Krise in Frankreich"Bürgerkriegsähnliche Situation"

"Zu viele Künstler, nicht genug Anarchisten" - heißt es auf diesem Graffiti in Avignon. (Jürgen König)

Der Anschlag von Nizza, dazu wochenlange Streiks, Krawalle, Demonstration wegen der Wirtschafts- und Sozialreformen der Regierung in Paris: Die politische Situation in Frankreich sorgt auf dem Theaterfestival von Avignon für Krisenstimmung.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Olympia  Russland erwartet nach IOC-Entscheidung hohe Teilnehmerzahl bei Spielen in Rio | mehr

Kulturnachrichten

Oscar-Preisträgerin wird "Captain Marvel"-Heldin  | mehr

Wissensnachrichten

Sport  Wer wird Quidditch-Weltmeister? | mehr