Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

US-Autor Gore Vidal ist tot

Schriftsteller stirbt mit 86 Jahren

Der US-Schriftsteller Gore Vidal (picture alliance / dpa / Abaca Alessia Paradisi)
Der US-Schriftsteller Gore Vidal (picture alliance / dpa / Abaca Alessia Paradisi)

Er war bekannt für seine scharfen politischen Kommentare und sein vielfältiges literarisches Werk: Gore Vidal schrieb Romane, Essays und Drehbücher - und bezog immer wieder Stellung zum Geschehen in den USA. Nun ist der "Störenfried des nationalen Gewissens" im Alter von 86 Jahren gestorben.

<p>Er war ein politischer Kopf, ein ewiger Querulant und das Enfant Terrible der amerikanischen Literatur: Der Schriftsteller und Drehbuchautor Gore Vidal ist tot. Er starb am Dienstagabend im Alter von 86 Jahren in der Nähe von Los Angeles an den Folgen einer Lungenentzündung. Das teilte seine Familie mit.<br /><br />Vidal wurde 1925 auf dem amerikanischen Militärstützpunkt Westpoint geboren. Nach seinem Universitätsabschluss arbeitete er zunächst als Maat auf einem Transportschiff, danach als Lektor in New York. Diesen Job gab er jedoch bald zugunsten seiner Arbeit als Schriftsteller auf. Vidal schrieb Sachbücher und Romane, wegen geringer Einnahmen zeitweise auch Detektivgeschichten. Ab 1954 verfasste Vidal außerdem Drehbücher für Film und Fernsehen. Unter anderem war er an dem Skript für den legendären Sandalenfilm "Ben Hur" beteiligt. Auch Broadway-Stücke stammen aus Vidals Feder.<br /><br /></p><p><strong>Immer wieder mischt Vidal sich in die Politik ein</strong></p><p>Ein Welterfolg wurde 1968 der Roman "Myra Breckinridge", in dem Vidal - selbst bekennender Homosexueller - sich mit den Themen Feminismus und Transsexualität in Amerika befasste. Daneben schrieb Vidal eine ganze Reihe historischer Romane, unter anderem über George Washington ("Burr"), Präsident Grant ("1876") und Abraham Lincoln ("Lincoln"). 1995 veröffentlichte Vidal seine von Kritikern hochgelobte Autobiografie "Palimpsest", ein zweiter Teil seiner Memoiren erschien 2006 unter dem Titel "Point to Point Navigation". Neben seiner Arbeit als Schriftsteller betätigte sich Vidal auch als Schauspieler - so etwa in dem Science-Fiction-Film "Gattaca" von 1997. <br /><br />Darüber hinaus mischte sich der streitbare Autor immer wieder in das politische Geschehen seines Heimatlandes ein - wobei seine aktiven Ausflüge in die Politik erfolglos blieben. Politisch stand Vidal der demokratischen Partei nahe. Vidal war "ein weltläufig gebildeter linksliberaler Mann", <papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="217148" text="sagt die Literaturwissenschaftlkerin Sigrid Löffler." alternative_text="sagt die Literaturwissenschaftlkerin Sigrid Löffler." /><br /><br />Unter anderem schrieb er Reden für John F. Kennedy, mit dem er entfernt verwandt war. Im Laufe seines Lebens profilierte Vidal sich als Kritiker des politischen Systems in den USA, er veröffentlichte über 200 Essays und war häufig zu Gast in TV-Talkshows. Die "Los Angeles Times" nannte ihn "Störenfried des nationalen Gewissens". Mit Blick auf die amerikanische Sicherheitspolitik nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 sprach Vidal von "präventivem Staatsterror".<br /><br />Hören Sie hier einen <papaya:link href="http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2012/08/01/drk_20120801_1109_bcd00442.mp3" text="Nachruf auf Gore Vidal (mp3-Audio)" title="Nachruf auf Gore Vidal (mp3-Audio)" target="_self" /> von Jan Tussing.<br /><br /><strong>Programmtipp:</strong><br />Die Sendung Fazit um 19 Uhr 07 in Deutschlandradio Kultur befasst sich mit dem Tod des Schriftstellers Gore Vidal.<br /><br />Der US-Autor wurde auch als "Störenfried des nationalen Gewissens" bezeichnet. Was verbinden Sie mit dem Name Gore Vidal? Diskutieren Sie mit uns auf <papaya:link href="http://www.facebook.com/dkultur/posts/348092531936095" text="Facebook" title="Facebook!" target="_self" /><br /><br /></p><p><strong>Mehr zum Thema bei dradio.de:</strong></p><p>"Ein entschiedener Linker"</LI_1286287> - Gore Vidal, das Enfant Terrible der amerikanischen Literatur</p>


Mehr bei deutschlandradio.de
 

Letzte Änderung: 02.10.2013 13:56 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 05:05 Uhr Informationen am Morgen

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 05:07 Uhr Studio 9

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 00:00 Uhr Soundtrack

Aus unseren drei Programmen

BundesautobahngesellschaftKampf gegen den Investitionsstau

Fahrzeuge fahren in Hamburg im Dunkeln über die Autobahn 7 (picture alliance / dpa / Daniel Reinhardt)

Der marode Zustand der deutschen Autobahnbrücken ist zum Sinnbild geworden für den Investitionsstau in Deutschland. Für die Autobahnen soll eine Bundesautobahngesellschaft Abhilfe schaffen, darauf haben sich die zuständigen Bundesminister Wolfgang Schäuble, Alexander Dobrindt und Sigmar Gabriel geeinigt. Trotzdem wird das Vorhaben von einigen immer noch scharf kritisiert.

Die Vogelwelt des JadebusensFederleichtes Glück?

Eine Vogelfeder liegt auf Herbstlaub (picture alliance / dpa / Hinrich Bäsemann)

Der Jadebusen ist eine Meeresbucht zwischen der Unterweser und der Ostfriesischen Halbinsel. Es ist die Jahreszeit, in der an ihm Scharen von Wildgänsen und bezaubernde Formationen ziehender Enten und zuweilen auch wolkenschwarze Haufen von Staren und Drosseln erscheinen. Aber viele Vogelarten sind vom Aussterben bedroht.

Sexualisierte Gewalt im SportMein Trainer, der Täter

Kinder in einer Turnhalle - der LSB Rheinland-Pfalz stellt Forderungen an die Politik. (dpa / picture-alliance / Arno Burgi)

Sexuelle Gewalt macht auch vor dem Sportverein nicht halt. Pädophile machen sich den Trainermangel zunutze und melden sich als Betreuer. Das Präventionsprojekt "Kleine Helden" vom Berliner Fußballverband zeigt jungen Sportlern, wie sie sich wehren können.

KaltwetterStarthilfe mit Kabel und Seil

Es ist kalt geworden. Toll! Sagen die einen. Da schmeckt der Glühwein besser. Doof! Finden die anderen. Weil sie morgens (noch) früher aufstehen müssen, um Autoscheiben zu kratzen. Eis weg, Motor an… Denkste. Nur ein unmotiviertes Restgeräusch ist zu hören. Diagnose: Batterie leer. Aber keine Sorge, wir helfen euch …
      

"Falter"-Chefredakteur zur Wahl in Österreich"Der Wahlkampf hat die Leute mürbe gemacht"

Zwei Wahlplakate der Präsidentschaftskandidaten Norbert Hofer und Alexander Van der Bellen in Wien. (picture-alliance / dpa / Daniel Reinhardt)

Österreich sei bei der heutigen Bundespräsidenten-Wahl "gespalten", sagt "Falter"-Chefredakteur Florian Klenk. Mit Ex-Grünen-Chef Van der Bellen und FPÖ-Kandidat Hofer treten zwei "äußerste Pole" im politischen Spektrum gegeneinander an.

RE: Das Kapital (4/6)Der Niedergang des Kapitalismus

Die Warenterminbörse New York Mercantile Exchange (Nymex) in New York City von oben.  (imago/UPI Photo)

Marx hielt den Sieg des Proletariats für unvermeidlich. Doch wie lange wird es dem Kapitalismus noch gelingen, seinen Niedergang zu verhindern? Mit dieser Frage befasst sich der Wirtschaftsjournalist Paul Mason im vierten Teil der Sendereihe "Das Kapital".

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Italien  Renzi tritt nach Niederlage bei Referendum zurück | mehr

Kulturnachrichten

Weimarer Herderkirche wieder eröffnet  | mehr

Wissensnachrichten

Steigende Nachfrage  Der Kirche fehlen die Exorzisten | mehr