Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Wagner mit Popcorn

Beginn der 101. Bayreuther Festspiele

Die Leiterinnen der Bayreuther Festspiele 2012: Eva Wagner-Pasquier (l.) und Katharina Wagner. (picture alliance / dpa / David Ebener)
Die Leiterinnen der Bayreuther Festspiele 2012: Eva Wagner-Pasquier (l.) und Katharina Wagner. (picture alliance / dpa / David Ebener)

Heute werden die Bayreuther Festspiele mit der Premiere "Der fliegende Holländer" eröffnet. Die "Parsifal"-Aufführung ist am 11. August in ausgewählten Kinos zu sehen. 2016 soll der bildende Künstler und Performer Jonathan Meese den "Parsifal" in Bayreuth neu inszenieren.

<p>"Lohengrin", "Tannhäuser" und vor allem "Der fliegende Holländer" stehen auch in diesem Jahr bei den vierwöchigen Bayreuther Festspielen auf dem Programm. Beim Auftakt, dem "Fliegenden Holländer", führt der junge Jan Philipp Gloger Regie. Er hat angekündigt, mit seiner dritten Operninszenierung weder provozieren zu wollen noch zu brav zu sein. Im Gespräch mit Deutschlandradio Kultur <papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="216141" text="lobte Christian Thielemann," alternative_text="lobte Christian Thielemann," /> Dirigent des "Fliegenden Holländers", die Zusammenarbeit mit dem 31-Jährigen: "Er ist ein sehr erfreulicher Typ von Regisseur."<br /><br />Der "Tannhäuser" wird in einer überarbeiteten Fassung unter der Regie von Sebastian Baumgarten gezeigt, dessen Inszenierung 2011 für <papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="55836" text="kontroverse Reaktionen" alternative_text="kontroverse Reaktionen" /> gesorgt hatte. Baumgarten ließ unter anderem eine Biogasanlage auf der Bühne installieren. <br /><br /></p><p><strong>Wagner für Kinder</strong></p><p>Die "Meistersinger von Nürnberg" ist bereits die vierte Oper, die in Bayreuth in einer knappen Fassung für Kinder zu sehen ist. Kulisse und Kostüme wurden von Kindern entworfen. So trägt Hans Sachs einen Schuh auf dem Kopf. Der Gesangswettbewerb ist einer Castingshow angelehnt. Unser Bayreuth-Korrespondent Jürgen Liebing lobte die heutige Premiere: <a class="link_audio_beitrag" href="http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2012/07/25/drk_20120725_1453_c6a903f6.mp3" title="Radiofeuilleton, Deutschlandradio Kultur (MP3-Audio)">Es sei auch diesmal gelungen, etwas ganz Neues zu machen.</a> <br /><br />2013 soll "Tristan und Isolde" einer Fassung für Kinder in Bayreuth zu sehen sein.<br /><br /><br /></p><p><strong>Kein Public Viewing, dafür "Parsifal" im Kino</strong></p><p>Der "Parsifal" wird in diesem Jahr das letzte Mal unter der Regie von Stefan Herheim zu sehen sein. Da der Sponsor für das Public Viewing überraschend abgesprungen ist, wird die Aufführung <papaya:link href="http://www.wagner-im-kino.de/" text="in Hundert Kinos" title="in Hundert Kinos" target="_blank" /> am 11. August in Deutschland, Österreich und der Schweiz gezeigt. <br /><br /></p><p><strong>Rücktritt wegen Körperbemalung</strong></p><p><papaya:media src="878e37d74883741c5ca53eab1ce6fb41" rspace="5" bspace="5" width="144" height="108" align="left" resize="abs" subtitle="Der aus St. Petersburg stammende Bass-Bariton Sänger Evgeny Nikitin" popup="yes" />Doch im Vordergrund stehen bisher nicht die Inszenierungen. Denn der Darsteller des "Holländers" wurde gezwungen abzureisen. Grund sind Tattoos mit Nazi-Symbolik, die Evgeny Nikitin sich in seiner Jugend hatte auf die Brust stechen lassen. "Mir war die Tragweite der Irritationen und Verletzungen nicht bewusst, die diese Zeichen und Symbole besonders in Bayreuth und im Kontext der Festspielgeschichte auslösen", erklärte er. Selbstverständlich habe niemand die Körperbemalung vorher kontrolliert, <papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="215469" text="sagte Peter Emmerich, Sprecher der Bayreuther Festspiele im Deutschlandfunk" alternative_text="sagte Peter Emmerich, Sprecher der Bayreuther Festspiele im Deutschlandfunk" />. "Es ist natürlich eine Sache, die man sich nie hätte vorstellen können."<br /><br />Wenige Stunden nach dem Eklat wurde der neue Holländer präsentiert: Der südkoreanische Bassbariton Samuel Youn. <br /><br /><papaya:media src="60b8669aafccf2bfc3569c2eee688dcb" rspace="5" bspace="5" width="144" height="108" align="left" resize="abs" subtitle="Sonderausstellung &quot;Verstummte Stimmen&quot;" popup="yes" /></p><p><strong>Bayreuth erinnert an düstere Vergangenheit</strong></p><p>Während der Festspiele ist unterhalb des Festspielhauses im Park die Ausstellung <papaya:link href="http://www.verstummtestimmen.de/vs/index.php/veranstaltungs-reader.49/events/verstummte-stimmen-die-bayreuther-festspiele-und-die-juden-1876-bis-1945.77.html" text="&quot;Verstummte Stimmen&quot;" title="&quot;Verstummte Stimmen&quot;" target="_blank" /> zu sehen. Auf Schautafeln kann man die Schicksale von jüdischen Sängern und Sängerinnen und Musikern nachverfolgen. <br /><br /></p><p><strong>Führungsduo rüstet sich für Jubiläum 2013</strong></p><p>Die Verträge von Katharina Wagner und Eva Wagner-Pasquier haben in diesem Jahr Halbzeit. Sie waren 2008 ihrem Vater Wolfgang Wagner als neue Herrscherinnen auf dem Grünen Hügel gefolgt. Sie rüsten sich für das Jubiläumsjahr 2013, in dem Richard Wagners 200. Geburtstag gefeiert wird. <br /><br />Berliner Volksbühnen-Intendant Frank Castorf wird dann den Jubiläumsring inszenieren, <papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="216563" text="berichtet Katharina Wagner im Gespräch mit Deutschlandradio Kultur." alternative_text="berichtet Katharina Wagner im Gespräch mit Deutschlandradio Kultur." /> Die Proben für den "Ring des Nibelungen", der vier Abende und insgesamt 16 Stunden umfasst, beginnen schon am 1. August. <br /><br />Eine weitere Idee ist die Einrichtung von Meisterklassen, um jungen Sängern eine Möglichkeit zu geben, sich mit erfahrenen Sängern auszutauschen. <br /><br /><papaya:media src="8e9e88fba2dd5b439f0b2ec5eeaed5f7" rspace="5" bspace="5" width="144" height="108" align="left" resize="abs" subtitle="Der Radikal-Performer Jonathan Meese in Berlin" popup="yes" />Im Jahr 2016 soll der umstrittene bildende Künstler und Performer Jonathan Meese den "Parsifal" in Bayreuth inszenieren. <br /><br />Die <papaya:link href="http://www.bayreuther-festspiele.de" text="Bayreuther Festspiele" title="Bayreuther Festspiele" target="_blank" /> finden vom 25. Juli bis 28. August 2012 statt. <br /><br /><strong>Links bei dradio.de:</strong><br /><papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="215469" text="&quot;Fliegender Holländer&quot; mit Nazi-Tattoo - Bassbariton Evgeny Nikitin sagt Auftritt bei den Bayreuther Festspielen ab" alternative_text="&quot;Fliegender Holländer&quot; mit Nazi-Tattoo - Bassbariton Evgeny Nikitin sagt Auftritt bei den Bayreuther Festspielen ab" /><br /><br /><papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="216563" text="Bühne Kino und Film - Bayreuth vor den Festspielen" alternative_text="Bühne Kino und Film - Bayreuth vor den Festspielen" /><br /><br /><strong> Programmtipps: </strong> <br /><span style="color:#F47530"><strong>Deutschlandradio Kultur</span></strong><br /><strong> Mittwoch, 25. Juli, </strong> <br />14.55 Uhr, Radiofeuilleton: Rezension der Kinderoper "Die Meistersinger von Nürnberg"<br />19 Uhr, Fazit: Interview mit Jan Philipp Gloger, Regisseur des "Fliegenden Holländers"<br />23.05 Uhr, Fazit - Kultur vom Tage: Rezension der Premiere "Der fliegende Holländer"<br /><strong> Sonntag, 29. Juli, </strong> 23.05 Uhr: Resümee des 1. Zyklus von Jürgen Liebing</p>
 

Letzte Änderung: 02.10.2013 13:55 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 22:50 Uhr Sport aktuell

Deutschlandfunk Kultur

MP3 | Ogg

seit 22:30 Uhr Studio 9 kompakt

Deutschlandfunk Nova

MP3 | Ogg

seit 21:00 Uhr Green goes Black

Aus unseren drei Programmen

Vinyl-Box: "The Beatles: The Christmas Records"Weihnachtsgrüße der Beatles

Die Beatles 1967 (imago/ZUMA/Keystone)

Von 1963 bis 1969 verschickten die Beatles an die Mitglieder ihres Fanclubs Weihnachtsbotschaften, die die Bandgeschichte erzählen: vier junge Musiker starten voller Elan, haben überraschend Erfolg und werden sich schließlich fremd.

Radikalisierung in DeutschlandWenn aus Nazis Islamisten werden

Der Angeklagte Sascha L. kommt am 20.09.2017 in Handschellen zum Prozessauftakt in die Staatsschutzkammer des Landgerichts Braunschweig (Niedersachsen). Dem Hauptangeklagten wird die Vorbereitung einer staatsgefährdenden Gewalttat sowie der unerlaubte Umgang mit explosionsgefährlichen Stoffen vorgeworfen. Die drei weiteren Angeklagten sind wegen Beihilfe angeklagt. (Angeklagte auf Anweisung des Gerichts unkenntlich gemacht)  (dpa / Swen Pförtner)

Im Hass vereint: Die Radikalisierung von Islamisten und Rechtsextremen scheint ähnlichen Mustern zu folgen. Ein Fall in Braunschweig lässt aufhorchen: Dort ist ein mutmaßlicher Islamist angeklagt, der vor drei Jahren noch zur rechtsextremen Szene gehört haben soll.

Anita Rée-Ausstellung in Hamburg Die Menschen-, die Frauen-Malerin

"Selbstbildnis" der Malerin Anita Rée  (picture alliance/dpa/Foto: Georg Wendt)

Die Künstlerin Anita Rée stammte aus einer jüdischen Kaufmannsfamilie, zeitlebens wehrte sie sich aber dagegen, dass ihre Arbeiten als jüdische Kunst gelte. Ihre sensiblen Portraits sind noch bis Februar in der Hamburger Kunsthalle zu sehen.

Germanistin Sandra Richter"Deutschsprachige Literatur wird global wahrgenommen"

Eine junge Frau betrachtet im Goethe- und Schiller-Archiv in Weimar eine Porträtbüste von Johann Wolfgang Goethe. (dpa / picture alliance / Hendrik Schmidt)

Rockstars und Jeansdesigner nutzen Rilke-Verse als Kontext. Und es gibt viele weitere Bespiele für den weltweiten Einfluss deutscher Literatur. Die Germanistin Sandra Richter hat ein Buch über deren Weltgeschichte veröffentlicht – "eine Geschichte des kulturellen Austauschs".

Antisemitismus in Deutschland"Wir brauchen eine gesellschaftspolitische Offensive"

Volker Beck (Grüne) spricht am 03.06.2016 im Deutschen Bundestag in Berlin. (dpa)

Auf Demonstrationen in Berlin wurden kürzlich israelische Flaggen verbrannt. Volker Beck von den Grünen fordert deswegen mehr Aufklärung über Antisemitismus. Allein mit ordnungspolitischen Maßnahmen ließe sich das Problem nicht lösen, sagte er im Dlf.

80 Jahre Bunker in WünsdorfNazis, Russen und Touristen

Ein Bunker im Wald nahe dem brandenburgischen Ort Wünsdorf. (Philipp Buder/Thomas Klug)

1937 wurde im brandenburgischen Wünsdorf mit dem Bau streng geheimer Bunker begonnen – das Oberkommando der Wehrmacht sollte von dort den Zweiten Weltkrieg dirigieren. Die Bunkeranlagen sind mittlerweile ein Mahnmal und locken viele Touristen an.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Österreich  ÖVP und FPÖ vereinbaren Koalition | mehr

Kulturnachrichten

Ralph Rugoff kuratiert die Venedig-Biennale 2019 | mehr

 

| mehr