Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Walter Kempowski gestorben

Internationale Anerkennung für deutschen Schriftsteller

Walter Kempowski ist tot. (AP)
Walter Kempowski ist tot. (AP)

Der Schriftsteller Walter Kempowski ist tot. Er starb in der Nacht zum Freitag im Alter von 78 Jahren in einem Krankenhaus im niedersächsischen Rotenburg/Wümme. Das teilte der Knaus Verlag in München mit.

In der Todesstunde gegen drei Uhr sei seine Familie bei ihm gewesen. Kempowski litt an Darmkrebs.

Kempowski gilt als einer der meistgelesenen deutschen Gegenwartsautoren. Sein Debütroman "Tadellöser & Wolff", in dem Kempowski seine Jugend während der Zeit des Nationalsozialismus und des Zweiten Weltkrieges beschreibt, wurde 1975 verfilmt.

Für sein Werk "Das Echolot" erhielt er auch internationale Anerkennung. Es beleuchtet mit Briefen, Tagebuchaufzeichnungen und Berichten die Zeit des Zweiten Weltkrieges. Weitere bekannte Werke sind "Uns geht’s ja noch gold. Roman einer Familie", "Hundstage" und "Deutsche Chronik".

Bundeskanzlerin Merkel würdigt Kempowski

Bundeskanzlerin Angela Merkel würdigte Kempowski als herausragenden Literaten. Merkel habe mit Betroffenheit auf die Nachricht reagiert und der Familie kondoliert, erklärte Vize-Regierungssprecher Thomas Steg. Kempowski sei einer der markantesten Chronisten und Schriftsteller deutscher Sprache gewesen.

Kempowski wurde 1929 als Sohn eines Reeders in Rostock geboren. In Göttingen studierte er Pädagogik. Ab Mitte der 50er Jahre arbeitete er zunächst als Lehrer in Niedersachsen, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete.
(Nachruf auf Walter Kempowski, Beitrag von Maike Albath im Deutschlandradio Kultur MP3-Audio)

Der Literaturkritiker Denis Scheck bezeichnete Kempowski als einen der "erfolgreichsten Autoren der Nachkriegsgeschichte in Deutschland". Der Schriftsteller sei ein bemerkenswerter Mensch gewesen. "Jemand, der ganz stark die Blessuren, auch Narben trug, die ein Schriftsteller sich wohl einhandelt, wenn er nicht von Beginn an so anerkannt wird, wie er sich das erträumt", sagte Scheck im Deutschlandfunk.
(Text / [url=http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2007/10/05/dlf_20071005_1327_35fbbb65.mp3
title="Interview mit Walter Kempowski" target="_self"]MP3-Audio[/url])

Kempowski selbst blickte mit Zufriedenheit auf sein Leben zurück. "Ich bin 78, und es wird Zeit, sich zu verabschieden. Ich hab genug getan, ich war 30 Jahre Pädagoge, habe 40 Bücher geschrieben, das reicht allmählich", sagte Kempowski vor wenigen Monaten im Deutschlandradio Kultur.
(Text / [url=http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2007/05/18/dkultur_200705181909.mp3
title="Interview mit Walter Kempowski" target="_self"]MP3-Audio[/url])


Programmhinweis:
Um den Tod von Walter Kempowski geht es auch und in "Fazit" im Deutschlandradio Kultur (ab 19.07 Uhr).

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 13:25 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 09:30 Uhr Essay und Diskurs

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 09:05 Uhr Sonntagmorgen

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 08:00 Uhr Dein Sonntag

Aus unseren drei Programmen

Saudi-ArabienDie Zeit nach dem Öl

Blick auf die King Abdullah Economic City (KAEC) in der Nähe von Jeddah in Saudi-Arabien. (AFP PHOTO / Omar Salem)

In King Abdullah Economic City wohnen etwa 7.000 Menschen. Die Stadt soll auf die Zeit nach dem Öl vorbereiten. Und sie steht für eine gesellschaftliche Modernisierung des Landes. Es gibt aber starke Kräfte, die das Projekt gefährden könnten.

BangkokDas Ende der Garküchen

Für die rund 15 Millionen Menschen in und um Bangkok sind die Garküchen ein Lebensmittelpunkt. Die thailändische Militärrjunta hält sie für unhygienisch und will sie abschaffen.

Krankheit und HeilungBefund und Befindlichkeit

ILLUSTRATION - Ein Stethoskop liegt am 01.04.2015 in Berlin auf einem Notenblatt der 4. Sinfonie in d-Moll von Robert Schumann.  (dpa / picture-alliance / Jens Kalaene)

Weltweit steigt die Zahl der therapieresistenten chronischen Krankheiten. Immer mehr Patienten wenden sich komplementären Heilverfahren zu. Sind Körper und Seele feiner verwoben als die Schulmedizin annimmt?

Pansexuell, Pansexuelle und PansexualitätPAN – was?

Mann, Frau, Trans* - mir doch egal. Wen und wie Pansexuelle lieben, und warum der Begriff problematisch sein kann.
      
      

Michael Wildt: "Volk, Volksgemeinschaft, AfD"Die neue rechte Sehnsucht nach altem Blutrecht

Michael Wildt: "Volk, Volksgemeinschaft, AfD" (dpa / Daniel Naupold / Hamburger Edition)

Wer ist das Volk? Michael Wildt schildert in seinem Buch "Volk, Volksgemeinschaft, AfD" wie die Auslegungen des Begriffs sich im Lauf der Geschichte entwickelt haben. Er belegt, dass die AfD ein homogenes Volk anstrebt und das Abstammungsprinzip im Staatsbürgerrecht wiedereinführen will.

Wiederaufbauhilfe im Irak"Zunächst sauberes Trinkwasser"

Irakische Zivilisten und Rettungshelfer inspizieren den Schaden in Mosul al-Jadida, der durch Luftangriffe verursacht wurden, am 26.3.2017. Die Luftangriffe richten sich gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS). (AFP PHOTO/ AHMAD AL-RUBAYE)

Im Nordirak habe momentan "der Krieg ganz Priorität, sagte der Generalsekretär der Hilfsorganisation CARE, Karl-Otto Zentel, im DLF. Für die Menschen, die nach der Befreiung von der IS-Herrschaft nun dorthin zurückkehren, seien nun aber Minenräumung und der Aufbau der zerstörten Wasserversorgung wichtig.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Umwelt  EU-Kommission plant schärfere Abgaswerte ab 2021 | mehr

Kulturnachrichten

James Cameron gibt "Avatar"-Termine bekannt  | mehr

 

| mehr