Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Wenn das Facebook-Profil über den Hauskredit entscheidet

Schufa will soziale Netzwerke zur Prüfung der Kreditwürdigkeit heranziehen

Entscheidet zukünftig das Verhalten in sozialen Netzwerken über die Kreditwürdigkeit?
Entscheidet zukünftig das Verhalten in sozialen Netzwerken über die Kreditwürdigkeit? (dpa / Simon Chavez)

Der gläserne Internetnutzer: Was Facebook-Mitglieder in ihrem Profil angeben, mit wem sie befreundet sind – diese Daten könnten künftig auch bei dem Auskunftsunternehmen Schufa landen. Datenschützer halten das für rechtlich grenzwertig.

<p>Im Netz liegt ein Schatz an Daten und die Schufa will ihn heben. Die größte Auskunftei Deutschlands plant nach Recherchen des NDR, soziale Netzwerke wie Facebook auszuwerten. Laut dem Sender sollen die Beziehungen von Facebook-Nutzern untereinander ausgelesen werden. Dadurch erhoffe sich die Schufa zum Beispiel Rückschlüsse auf die Kreditwürdigkeit einzelner Nutzer. <br /><br />Denkbar sei aber auch eine Analyse von Texten, um "das Meinungsbild einer Person zu ermitteln". Interessiert sei man auch an den Adressen der Nutzer, insbesondere, wenn diese sich änderten. Daten könnten auch Personensuchmaschinen, Geodatendienste wie Google Street View und Firmenverzeichnisse im Netz liefern. <br /><br />Die "Welt" zitiert aus einem Dokument, wonach mithilfe der Daten Persönlichkeitsmerkmale mit der Zahlungsfähigkeit eines Menschen verknüpft werden sollen. Noch wendet die Schufa die neuen Methoden nach eigenen Angaben nicht an, sondern betreibt "Grundlagenforschung" in dem Gebiet.<br /><br /></p><p><strong>Datensammeln für die "Qualitätsführerschaft"</strong></p><p> In einer Pressemitteilung <papaya:link href="http://www.schufa.de/de/private/presse/aktuellepressemitteilungen/120605.jsp" text="sprach das Unternehmen bisher nur davon" title="Pressemitteilung der Schufa" target="_blank" />, Daten aus dem Netz auswerten zu wollen. Für das Forschungsprojekt "SCHUFALab@HPI" arbeite man dazu mit dem Hasso-Plattner-Institut in Potsdam zusammen. Gemeinsam mit den Wissenschaftlern untersuche man, wie Daten aus dem Web gesammelt werden könnten und wie man ihren Wahrheitsgehalt prüfe. <br /><br />Die Schufa verweist darauf: "Bereits heute werden über das Web erfolgreich Daten gewonnen, beispielsweise bei Insolvenzverfahren oder Informationen aus dem Handelsregister." Von Vorstandsmitglied Peter Villa heißt es, man wolle mit dem Projekt " auch die unzähligen Mythen und Vermutungen rund um die Informationsquelle Web auf den wissenschaftlichen Prüfstand stellen". Vor allem aber solle "langfristig die Qualitätsführerschaft" der Schufa gesichert werden. <br /><br />Auch andere Wirtschaftsunternehmen <papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="208029" text="interessieren sich zunehmend für den Informationspool &quot;Soziale Netzwerke&quot;" alternative_text="interessieren sich zunehmend für den Informationspool &quot;Soziale Netzwerke&quot;" />. Welchen Einfluss ein Mensch auf seine Umwelt hat, wird inzwischen sogar über eine Punktzahl ermittelt, den sogenannten Score der sozialen Reputation. Viele Punkte könnten Personen für Firmen dann auch zu beliebteren Kunden machen. <br /><br /></p><p><strong>"Alles was möglich und erlaubt ist, wird auch durchgeführt"</strong></p><p> Rechtlich hält es der Landesdatenschutzbeauftragte in Hamburg, Prof. Johannes Caspar, für fraglich, ob die Schufa sich der Daten überhaupt bemächtigen darf. Im Deutschlandfunk sagte er, <papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="208281" text="ein grundsätzliches Verbot von Profiling sei notwendig" alternative_text="ein grundsätzliches Verbot von Profiling sei notwendig" />. Nutzer sollten den Zugriff auf die eigenen Daten beschränken.<br /><br />Der Netzexperte Markus Beckedahl hält die Pläne der Schufa sowohl für bedenklich als auch für unwissenschaftlich. Im Deutschlandradio Kultur sagte er, herumzurätseln, ob jemand kreditwürdig sei, grenze an <papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="208312" text="schlechte Hexerei" alternative_text="schlechte Hexerei" />. Mehr Transparenz sei nötig.<br /><br />Auch andere Datenschützer schlagen angesichts der Pläne Alarm. "Sollte die Schufa die gewonnenen Daten tatsächlich einsetzen, wäre das eine völlig neue Dimension", sagte der schleswig-holsteinische Landesdatenschutzbeauftragte Thilo Weichert dem NDR-Hörfunk. Von einer "Grenzüberschreitung" spricht Edda Castello von der Verbraucherzentrale Hamburg. Wenn persönliche Datensammlungen von einem Wirtschaftsunternehmen zusammengeführt und ausgenutzt würden, sei das hochgefährlich. <br /><br />Die beteiligten Wissenschaftler wehren sich unterdessen gegen Kritik an ihrer Kooperation mit der Schufa. Felix Naumann vom Hasso-Plattner-Institut, weist den Vorwurf zurück, sein Forschungsteam leite über Facebook und Twitter gefundene User-Daten an die Banken-Auskunftei weiter. "Die Daten, die gewonnen werden, <papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="208313" text="gelangen nicht an die Schufa" alternative_text="gelangen nicht an die Schufa" />", sagte Naumann im Deutschlandradio Kultur.<br /><br />Diskutieren Sie mit uns auf unserer <papaya:link href="http://www.facebook.com/deutschlandfunk/posts/369243109802438" text="Facebook-Seite" title="" target="_blank" />.<br /><br /><strong>Programmhinweis:</strong><br /><br />Die SCHUFA will Facebook und Twitter auswerten - soll man das verbieten? Das fragen wir heute um 15:50 Uhr in der Sendung "Die Debatte – live" im Deutschlandradio Kultur. Ihre Meinung ist gefragt unter 00800 2254 2254 oder <papaya:link href="mailto:debatte@dradio.de" text="debatte@dradio.de" title="debatte@dradio.de" target="_blank" /><br /><br /><br /></p><p><strong>Mehr zum Thema bei dradio.de:</strong></p><p><papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="79067" text="Ein Kompass für Kreditwesen" alternative_text="Ein Kompass für Kreditwesen" /> <br> SCHUFA legt alljährliche Schuldenbilanz vor<br /><papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="78957" text="Mehr Sicherheit im Internet" alternative_text="Mehr Sicherheit im Internet" /> <br> Schufa stellt Frühwarnsystem gegen Datenklau vor<br /><papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="78018" text="Der Scorewert und seine Folgen" alternative_text="Der Scorewert und seine Folgen" /> <br> Ein Autor im Schufa-Selbsttest</p>
 

Letzte Änderung: 02.10.2013 13:53 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 18:40 Uhr Hintergrund

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 18:30 Uhr Weltzeit

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 00:00 Uhr DRadio Wissen

Aus unseren drei Programmen

Deutscher Comedypreis 2014"Männer bringen Leute zum Lachen, Frauen nicht"

Lachender Mund

Comedians mit Migrationshintergrund wie Kaya Yanar oder Bülent Ceylan sind längst Superstars der Comedy-Szene. Komikerinnen hätten es dagegen nach wie vor schwer, große Säle zu füllen, meint die Komikerin Senay Duzcu.

Courage auf beiden Seiten"Wir alle befinden uns gewissermaßen in einem neuen Zeitalter"

Zu sehen ist Günter Schabowski im Gespräch mit Demonstranten am 21. Oktober 1989 in Ost-Berlin.

Aus unserer Serie "Mauersplitter - Dokumente einer Revolution" über die Tage der Wende in der DDR: 21. Oktober 1989. Der Berliner SED-Bezirkschef Günter Schabowski im Gespräch mit Demonstranten in Ost-Berlin.

Lehrer des JahresQuereinstieg in den Klassenraum

Schüler malen an einer Hauptschule in Arnsberg (Sauerland).

Einige von denen, die täglich als Lehrer arbeiten, haben eigentlich etwas ganz anderes gelernt. Auch Peter Bulicke hat den Quereinstieg gewagt. Mit Erfolg: Die Schüler kürten ihn in Hamburg zum Lehrer des Jahres.

Rot-Rot-Grün in Thüringen "Die Zeichen stehen gut"

Die Generalsekretärin der SPD, Yasmin Fahimi.

Die Entscheidung des Thüringer SPD-Landesvorstands, ein rot-rot-grünes Bündnis eingehen zu wollen, hat SPD- Generalsekretärin Yasmin Fahimi begrüßt. Sie freue sich, dass es eine einstimmige Entscheidung gewesen sei, sagte sie im DLF.

Kampf gegen IS"Sorge vor dschihadistischem Virus"

Wolfgang Ischinger, Leiter der Münchner Sicherheitskonferenz und ehemaliger deutscher Botschafter in Washington, sitzt am 02.03.2014 in Berlin im Gasometer in der ARD-Talkreihe "Günther Jauch".

Um die Terrormiliz IS  zu bekämpfen, braucht es aus Sicht des Leiters der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, eine internationale Koalition. Auch Russland, China und der Iran müssten eingebunden werden, sagte er im DLF.

Isabelle Eberhardt Emanzipierte Wüsten-Reisende

A photo made available on 18 March 2012, shows camels barely visible during a sand storm in Kuwait City, Kuwait, 17 March 2012. According to the Kuwaiti Directorate General for Civil Aviation (DGCA), Kuwait's airports operated normally on 17 March despite the low visibility caused by the sandstorm.

Die Perspektive einer jungen Frau aus großbürgerlichem Hause um 1900 hieß: Heirat und Unterordnung. Eine Vorstellung, die für Isabelle Eberhardt ein Graus war: Sechs Jahre lang reiste sie durch Nordafrika und schrieb darüber.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Pilotenstreik:  Zwei Drittel aller Lufthansa-Flüge ausgefallen | mehr

Kulturnachrichten

Erklärung von Udo Reiter:  Öffentliches Verlesen kritisiert | mehr

Wissensnachrichten

Autoimmunerkrankungen  Forscher entdecken neuen Gendefekt | mehr