Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Wer nicht fragt, bleibt dumm

40 Jahre "Sesamstraße" in Deutschland

Ernie (l) und Bert (picture alliance / dpa / Sebastian Widmann)
Ernie (l) und Bert (picture alliance / dpa / Sebastian Widmann)

Seit 1973 unterhält die Kindersendung "Sesamstraße "im deutschen Fernsehen Groß und Klein. Die Bewohner feiern ihren 40. Geburtstag nun mit mehreren Sendungen.

Ernie, Bert und Co. sind im Party-Stress: Seit dem 8. Januar 1973 flimmert die "Sesamstraße" regelmäßig über die deutschen Bildschirme, fast 2.700 Folgen wurden seither ausgestrahlt. Heute nun wird das Jubiläum der Sendung für Vorschulkinder im Fernsehen groß gefeiert.

Vorab erinnerte Lutz Marmor, Intendant des verantwortlichen Norddeutschen Rundfunks, auf einer kleinen Feier an die Anfänge der Semsamstraße. Bei ihrem Start in der ARD vor 40 Jahren war die Sendung noch längst nicht bei allen Anstalten erwünscht. Über das Format sei zu jener Zeit durchaus gestritten worden, betonte er, "denn eigentlich galt damals der eiserne Grundsatz: Kleinkinder vor dem Bildschirm - das geht gar nicht".

Ablehnung in Bayern

Als "Drill- und Überredungsprogramm" habe etwa der damalige Präsident des Lehrerverbandes in Bayern die Sendung bezeichnet - besonders im Freistaat stieß das Format auf Ablehnung und Verweigerung, sagte Marmor. Dabei zeichne die Sendung gerade aus, dass sie ohne erhobenen Zeigefinger auskomme und Wissen mit viel Liebe und großem Spaß vermittle, so Marmor. Die "Sesame Street" startete 1969 in den USA und wurde dort zu einem riesigen Erfolg.

Zum 40. Geburtstag gibt es nun einen regelrechten "Sesamstraßen"-Marathon: Los geht es heute im KiKa. Am Samstag (12. Januar) moderiert Caren Miosga "Die lange Sesamstraßen-Nacht" im NDR. Zu sehen ist das Beste aus 40 Jahren - "eine Talkshow der etwas anderen Art". Für den Herbst ist im Kinderkanal eine große Gala geplant, in der Musikstars ihre Hits mit Ernie und Bert neu interpretieren. Weitere Termine gibt es auf der Seite des NDR. Bereits im Dezember war in der Deutschen Kinemathek in Berlin eine Ausstellung zum Jubiläum eröffnet worden. Sie geht noch bis zum 7. April.


Mehr zum Thema:
Zu amerikanisch fürs deutsche Fernsehen
Warum die Sesamstraße anfangs auf viele Bedenkenträger traf

Revolutionäres Kinderfernsehen
Vor 40 Jahren hatte die "Sesamstraße" im deutschen Fernsehen Premiere

Happy Birthday, Sesamstraße!
Die Internetseite des NDR zum Jubiläum der Kindersendung

Wenn Ernie Bert vom Schlafen abhält
Sesamstraße feiert bald 40. Geburtstag
"Shalom Sesame" - DVD-Serie über jüdische Sesamstraße

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 14:04 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 10:05 Uhr Klassik-Pop-et cetera

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 09:05 Uhr Im Gespräch

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 10:00 Uhr Endlich Samstag

Aus unseren drei Programmen

Erstes deutsch-israelisches Fußballspiel"Der Sport schlägt Brücken"

Deutsch-israelische Freundschaft - hier bei einem Fußball-Länderspiel im Mai 2012 in Leipzig (dpa / picture alliance / Jens Wolf)

Vor 30 Jahren trafen die israelische und die deutsche Fußballnationalmannschaft erstmals in einem Freundschaftsspiel in Tel Aviv aufeinander. Der Weg dahin war beschwerlich, aber förderlich für die Annäherung zwischen den beiden Staaten.

Europäische Atomgemeinschaft EuratomDer große Förderer der Kernenergie wird 60

Wasserdampf steigt am 9.9.2016 in Emmerthal (Niedersachsen) aus den Kühltürmen des Kernkraftwerk Grohnde. (dpa / Sebastian Gollnow)

Der Vertrag über die Europäische Atomgemeinschaft Euratom ist einer der drei Römischen Verträge, die vor 60 Jahren geschlossen wurden. Das damals ausgegebene Ziel, die Entwicklung der Atomkraft zu fördern, erscheint vielen heute nicht mehr zeitgemäß.

Deutscher Arbeitsmarkt 2017Abstiegsangst trotz Rekordbeschäftigung?

Udo, ein Obdachloser, sitzt in Berlin an der Spree im Regierungsviertel und bittet um Unterstützung. (dpa / picture alliance / Kay Nietfeld)

Die Arbeitslosenquote in Deutschland sinkt immer weiter auf inzwischen 6,3 Prozent, dazu eine Rekordbeschäftigung von 43,4 Millionen. Warum fühlen einige gleichzeitig Abstiegsängste und Unsicherheit?

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Römische Verträge  Feierlichkeiten zum 60. Jahrestag beginnen | mehr

Kulturnachrichten

Zwischenbilanz zur Leipziger Buchmesse  | mehr

 

| mehr