Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Wer nicht fragt, bleibt dumm

40 Jahre "Sesamstraße" in Deutschland

Ernie (l) und Bert (picture alliance / dpa / Sebastian Widmann)
Ernie (l) und Bert (picture alliance / dpa / Sebastian Widmann)

Seit 1973 unterhält die Kindersendung "Sesamstraße "im deutschen Fernsehen Groß und Klein. Die Bewohner feiern ihren 40. Geburtstag nun mit mehreren Sendungen.

Ernie, Bert und Co. sind im Party-Stress: Seit dem 8. Januar 1973 flimmert die "Sesamstraße" regelmäßig über die deutschen Bildschirme, fast 2.700 Folgen wurden seither ausgestrahlt. Heute nun wird das Jubiläum der Sendung für Vorschulkinder im Fernsehen groß gefeiert.

Vorab erinnerte Lutz Marmor, Intendant des verantwortlichen Norddeutschen Rundfunks, auf einer kleinen Feier an die Anfänge der Semsamstraße. Bei ihrem Start in der ARD vor 40 Jahren war die Sendung noch längst nicht bei allen Anstalten erwünscht. Über das Format sei zu jener Zeit durchaus gestritten worden, betonte er, "denn eigentlich galt damals der eiserne Grundsatz: Kleinkinder vor dem Bildschirm - das geht gar nicht".

Ablehnung in Bayern

Als "Drill- und Überredungsprogramm" habe etwa der damalige Präsident des Lehrerverbandes in Bayern die Sendung bezeichnet - besonders im Freistaat stieß das Format auf Ablehnung und Verweigerung, sagte Marmor. Dabei zeichne die Sendung gerade aus, dass sie ohne erhobenen Zeigefinger auskomme und Wissen mit viel Liebe und großem Spaß vermittle, so Marmor. Die "Sesame Street" startete 1969 in den USA und wurde dort zu einem riesigen Erfolg.

Zum 40. Geburtstag gibt es nun einen regelrechten "Sesamstraßen"-Marathon: Los geht es heute im KiKa. Am Samstag (12. Januar) moderiert Caren Miosga "Die lange Sesamstraßen-Nacht" im NDR. Zu sehen ist das Beste aus 40 Jahren - "eine Talkshow der etwas anderen Art". Für den Herbst ist im Kinderkanal eine große Gala geplant, in der Musikstars ihre Hits mit Ernie und Bert neu interpretieren. Weitere Termine gibt es auf der Seite des NDR. Bereits im Dezember war in der Deutschen Kinemathek in Berlin eine Ausstellung zum Jubiläum eröffnet worden. Sie geht noch bis zum 7. April.


Mehr zum Thema:
Zu amerikanisch fürs deutsche Fernsehen
Warum die Sesamstraße anfangs auf viele Bedenkenträger traf

Revolutionäres Kinderfernsehen
Vor 40 Jahren hatte die "Sesamstraße" im deutschen Fernsehen Premiere

Happy Birthday, Sesamstraße!
Die Internetseite des NDR zum Jubiläum der Kindersendung

Wenn Ernie Bert vom Schlafen abhält
Sesamstraße feiert bald 40. Geburtstag
"Shalom Sesame" - DVD-Serie über jüdische Sesamstraße

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 14:04 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 11:30 Uhr Sonntagsspaziergang

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 11:05 Uhr Deutschlandrundfahrt

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 00:00 Uhr DRadio Wissen

Aus unseren drei Programmen

Deutsche Einheit"Keine Vereinigung auf Augenhöhe"

Ein Passant geht am Freitag (30.03.2012) an einer Schallschutzmauer in Magdeburg an einem aus der Wendezeit stammenden verwitterten Wandbild mit dem Schriftzug "Gemeinschaftswerk Aufschwung Ost" vorbei. (picture alliance / dpa - Jens Wolf)

Dass die Deutsche Einheit eher als Anschluss des Ostens Deutschlands an den Westen und nicht als wirkliche Vereinigung vollzogen wurde, hält der Historiker Andreas Rödder für eine logische Folge des politischen und wirtschaftlichen Zusammenbruchs der DDR.

Hans-Werner Sinn im Interview"Man kann auch mit Geld reinkommen"

Der Präsident des ifo Instituts, Hans-Werner Sinn, spricht am Mittwoch (29.06.2011) in München (Oberbayern) auf der Jahresversammlung des Instituts (picture alliance / dpa / Tobias Hase)

Einwanderung nach Punkten regeln, mit besseren Chancen für Qualifizierte - so stellt sich Ifo-Institutschef Hans-Werner Sinn die Europäische Einwanderungspolitik vor. Und er spricht sich gegen einen gesamteuropäischen Finanzminister aus - mit handfesten Argumenten.

Mentale StärkeGeduldig wie Buddha

Der Deutsche an sich sei unglaublich geduldig, findet Jim aus New York: "Egal wo ich euch sehe: Im Urlaub, im Stau oder an roten Fußgängerampeln, ihr regt euch einfach nicht so schnell auf wie wir. Damit wir ruhig bleiben, bezahlen wir New Yorker unserem Psychologen Tausende Dollars."

Cityleaks Urban Art FestivalMeine, Deine - unsere Stadt

Beim Cityleaks Urban Art Festival bespielen internationale Streetart-Künstler den Kölner Stadtraum. Zum Festival gibt es einen Kongress, der sich damit beschäftigt, wie im Zuge von Urban Gardening, spontanen Interventionen oder Bürgerinitiativen die Stadt "von unten" mitgestaltet wird.

HeidenauDie hässliche Fratze des Mobs bekämpfen

Polizeikräfte kesseln am 28.08.2015 in Heidenau (Sachsen) etwa 100 Rechte ein. Diese hatten sich am Abend, nach einem friedlichen Willkommensfest für Flüchtlinge, gegenüber dem Notquartier für Asylsuchende an einem Supermarkt versammelt. (dpa / picture-alliance / Sebastian Willnow)

So beschämend die ausländerfeindliche Hetze in einigen sächsischen Orten auch ist - die Empörung dürfe nicht darüber hinwegtäuschen, dass es in der Asylpolitik der letzten Jahre erhebliche Versäumnisse gegeben habe, kommentiert der Chefredakteur der Dresdner Neuen Nachrichten, Dirk Birgel.

Aus den FeuilletonsJonathan Franzen verschlägt es in die DDR

Jonathan Franzen (Imago)

Alle werden irgendwie überwacht: In seinem neuen Roman "Purity" bringt Jonathan Franzen die DDR und das Internet zusammen. Und Dresden leidet wegen Pegida an einem Besucherrückgang. Das und mehr in unserer Kulturpresseschau.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Afghanistan  Steinmeier wirbt für Aussöhnung | mehr

Kulturnachrichten

Helge Schneider wird 60 Jahre alt  | mehr

Wissensnachrichten

Lernen  Vier-Tage-Woche bringt bessere Noten | mehr