Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Westerwelle gibt auch den Vizekanzler ab

FDP-Präsidium will am Dienstag über Führung entscheiden

Noch-FDP-Chef Guido Westerwelle  (AP)
Noch-FDP-Chef Guido Westerwelle (AP)

Nach dem Willen des zurückgetretenen FDP-Chefs Guido Westerwelle soll sein Nachfolger auch das Amt des Vizekanzlers erben. Als Favorit für den FDP-Vorsitz gilt Gesundheitsminister Philipp Rösler.

Am Sonntag hatte Guido Westerwelle angekündigt, nicht mehr für den FDP-Parteivorsitz beim Parteitag im Mai kandidieren zu wollen. Bei einer Präsidiumssitzung der Liberalen stellte er nun auch sein Amt als Vizekanzler zur Verfügung.

Der Vizekanzler wird jedoch laut Grundgesetz vom Bundeskanzler - respektive der Bundeskanzlerin - ernannt. Guido Westerwelles Ankündigung bedeutet also nicht zwangsläufig, dass sein Nachfolger auch automatisch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vertreten wird.

Rösler als Nachfolger im Gespräch

Als Favorit für die Nachfolge des FDP-Vorsitzenden wird Gesundheitsminister Philipp Rösler hoch gehandelt. Nach Informationen aus der Parteiführung zieht er eine Kandidatur beim FDP-Parteitag im Mai in Erwägung.

An diesem Dienstag will die Partei die Führungsfrage klären und einen Nachfolger für Westerwelle bestimmen.

Der nordrhein-westfälische FDP-Chef Daniel Bahr verlangte unterdessen die Neubesetzung weiterer Spitzenämter. Im Deutschlandfunk sagte er, die Basis erwarte das. Ähnlich äußerte sich der sächsische FDP-Vorsitzende Holger Zastrow, der zugleich für Rösler als neuen Parteichef plädierte.

Bei den Freien Demokraten wird inzwischen auch darüber diskutiert, ob Westerwelle Außenminister bleiben kann. Der FDP-Bundestagsabgeordnete Martin Lindner sagte im Rundfunk Berlin-Brandenburg, hier sei das letzte Wort noch nicht gesprochen. Ex-Innenminister Gerhart Baum fordert von Westerwelle offen den Verzicht auf den Posten. "Es ist den Bürgern schwer zu vermitteln, dass jemand vom Parteivorsitz zurücktritt, weil die Partei ihn nicht mehr will, gleichzeitig aber noch das Land nach außen vertreten soll", sagte der Liberale gegenüber "Spiegel Online".

Die FDP-Europa-Abgeordnete Silvana Koch-Mehrin bezeichnete derartige Forderungen dagegen als "nicht fair". Westerwelle sei ein exzellenter Außenminister.

Mehr zum Thema in unserem Programm:

Juli-Chef Lasse Becker: Kleber unter dem Ministersessel lösen - Vorsitzender der Jungen Liberalen fordert Brüderles Rücktritt (DLF)

"Wir haben eine halb-anarchische Situation in der FDP" - Politikwissenschaftler rechnet mit Rösler als Westerwelle-Nachfolger (DLF)

Ist die FDP noch zu retten? - Reaktionen auf den Rücktritt des Parteivorsitzenden Westerwelle (DRadio Wissen)

"Wir müssen jetzt über die ganze Mannschaftsaufstellung reden" <br> FDP sucht nach Köpfen und Strategien für die Zukunft (DLF)

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 13:41 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 18:40 Uhr Hintergrund

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 18:30 Uhr Weltzeit

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 18:15 Uhr Redaktionskonferenz

Aus unseren drei Programmen

Drucker-KaufVorsicht vor Zusatzkosten

Farbpatrone in einem Drucker (dpa/picture alliance/Heiko Wolfraum)

Bei der Wahl des Druckers spielt die Frage der Betriebskosten die entscheidende Rolle. Passable Drucker gibt es schon für 70 Euro zu kaufen, aber die wirklichen Kosten treten oft erst danach auf, zum Beispiel beim Kauf der Tintenpatronen oder Tonerkartuschen auf. Es kommt auf das eigene Nutzungsverhalten an, welcher Drucker dann der richtige ist.

IntegrationRekordwert junger Migranten bei der Berliner Polizei

Heidi, Berliner Polizistin mit türkischem Migrationshintergrund, posiert mit Kollegen. (dpa / picture-alliance / Rolf Kremming)

Der Anteil junger Migranten ist in der Berliner Polizei größer als in der Gesamtbevölkerung - ein Rekord. Ihre Fremdsprachenkenntnisse und das Wissen über andere Kulturen können bei der Arbeit hilfreich sein. In der Ausbildung lernen sie auch, wie sie ihre Körpersprache einsetzen.

KEGELBALLSMuschi-Hanteln für besseren Sex

Kegelballs gelten als Doping für die Muschi. Mit ihnen können Frauen ihre Beckenbodenmuskulatur trainieren und dadurch auch bessere und längere Orgasmen haben. Ob's stimmt? Wir haben den Langzeittest gemacht.

Frankreich-Wahl"Macron als Sozialliberaler genau der Richtige"

Emmanuel Macron nach der Bekanntgabe des Wahlergebnisses der ersten Wahlrunde um die französische Präsidentschaft. (Daniel Fouray/MAXPPP/dpa)

Der Ausgang der ersten Wahlrunde zur französischen Präsidentschaft sei eine gute Nachricht, sagte Alexander Graf Lambsdorff (FDP, Vize-Präsident des Europaparlaments. Er sei sich sehr sicher, dass Emmanuel Macron es schaffen und zum nächsten französischen Präsidenten gewählt werde. Macron stehe für eine Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit Frankreichs und habe gleichzeitig den sozialen Ausgleich im Blick.

Frankreich hat gewähltZwei Kandidaten, ein Schock

Unterstützer des französischen Präsidentschaftskandidaten Emmanuel Macron bejubeln in Paris mit französischen Flaggen die ersten Hochrechnungen.   (dpa Bildfunk / AP / Thibault Camus )

Emmanuel Macron und Marine Le Pen haben es bei der Präsidentschaftswahl in Frankreich in den zweiten Wahlgang geschafft. Der Erfolg Le Pens heißt für den Geografen und Sozialwissenschaftler Boris Grésillon: Frankreich geht es schlecht.

Emanzipation und FeminismusGleichberechtigung - nicht nur Frauensache

Mit Plakaten und in historischen Gewändern erinnern Frauen der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) an die Wahlrechtsdemonstrationen der Suffragetten vor 100 Jahren. (picture alliance / dpa / Ralf Hirschberger)

Es gibt kein Übel, an dem der Feminismus nicht schuld ist. So sehen das zumindest dessen Kritiker. Das Gegenteil ist richtig: Gleichberechtigung zielt auf eine menschenfreundliche Kultur - und davon profitieren auch die Männer.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Loveparade-Veranstalter  Strafprozess wird Klarheit bringen | mehr

Kulturnachrichten

Journalist Del Grande in Türkei wieder frei  | mehr

 

| mehr