Wetter

Freitag, 19. Januar 2018

Wetter heute

Bericht des Deutschen Wetterdienstes für Deutschland vom 19. Januar 2018, 10:15 Uhr

Kurzvorhersage:


Kurzvorhersage
Heute in den Frühstunden Glättegefahr. Tagsüber zunächst wechselnd
bewölkt mit Regen-, Schnee- und Graupelschauern sowie einzelnen
Gewittern. Am Alpenrand längere Zeit Niederschlag, oberhalb von etwa
800 m Schnee. Höchstwerte zwischen 2 und 8 Grad. Mäßiger bis frischer
sowie stark böiger auf Süd bis Südwest drehender Wind. Auf den Bergen
und an der See anfangs Sturmböen.
In der Nacht zum Samstag einzelne Schauer, im Süden längere Zeit
Niederschlag, bis in die Täler als Schnee. Örtlich kurze Gewitter.
Abkühlung auf 2 bis -4 Grad.

Wetterlage:


Wetterlage
Auf der Rückseite des Sturmtiefs "Friederike" hat sich polare
Meeresluft in Deutschland durchgesetzt.

Vorhersage:


Vorhersage
Heute ist es wechselnd bewölkt mit Regen-, Schnee- und
Graupelschauern sowie einzelnen Gewittern. Am Alpenrand fällt längere
Zeit Niederschlag. Im Tagesverlauf verdichten sich die Wolken im
Südwesten und es setzen Niederschläge ein, die in tiefen Lagen als
Regen oder Schneeregen fallen. Die Höchstwerte liegen zwischen 2 und
8 Grad. Der auf Süd bis Südwest drehende Wind weht mäßig bis frisch
und stark böig. Auf den Bergen und an der See gibt es anfangs noch
Sturmböen.
In der Nacht zum Samstag fallen vor allem in der Südhälfte des Landes
schauerartige, an den Alpen auch länger anhaltende Niederschläge, die
bei absinkender Schneefallgrenze bis in die Täler als Schnee fallen.
Örtlich sind auch kurze Gewitter möglich. Im Norden gibt es nur
einzelne Schauer. Die Temperaturen gehen auf 2 bis -4 Grad, an den
Alpen bis -6 Grad zurück. Verbreitet tritt Glätte auf. Abseits der
Hochlagen flaut der Wind weiter ab.

Link zum Deutschen Wetter Dienst
Mit freundlicher Genehmigung des Deutschen Wetterdienstes

    Menü