Pressemitteilungen /

 

„Zingsheim braucht Gesellschaft!“ und begrüßt am 8. Mai Bodo Wartke und Omid Nouripour als politischen Comedian

Politische Radioshow im Deutschlandfunk wird ein Jahr jung

Zingsheim braucht Gesellschaft! (Deutschlandradio / Tomas Rodriguez)
Zingsheim braucht Gesellschaft! (Deutschlandradio / Tomas Rodriguez)

Die politische Radioshow der Deutschlandfunk-Sendung "Querköpfe" geht in die nächste Runde!

Am 8. Mai heißt es um 20.00 Uhr in der Kölner Comedia wieder: Kabarett, Musik und Talk mit Martin Zingsheim und seinen Gästen aus Kultur und Politik. Zingsheim begrüßt als Gastgeber und Moderator unter anderem die Schweizer Satirikerin Lisa Catena, den Kabarettisten und studierten Theologen Lutz von Rosenberg Lipinsky und Bodo Wartke, den Star unter den Klavierkabarettisten.

Dazu gesellt sich als Talkgast Diana Kinnert, die als junges CDU-Mitglied und Autorin des Buches "Für die Zukunft sehe ich schwarz" für einen modernen Konservatismus steht. Und es gibt ein Wiedersehen mit Omid Nouripour, Bundestagsabgeordneter und außenpolitischer Sprecher der Grünen. Nach seinem Auftritt bei der Premiere von "Zingsheim braucht Gesellschaft!" vor einem Jahr, kehrt Nouripour als politischer Comedian mit einem ersten exklusiven Stand-up auf die Bühne der Radioshow zurück.

Tickets (19 Euro, 13 Euro ermäßigt, zzgl. der jeweiligen VVK-Gebühr) gibt es online (comedia-koeln.de). Eine telefonische Bestellung ist unter 0221-88877222 möglich.

Nachzuhören ist "Zingsheim braucht Gesellschaft!" in zwei Teilen am 9. und 16. Mai, jeweils ab 21.05 Uhr im Deutschlandfunk in der Sendung Querköpfe. Außerdem gibt es den vollständigen Abend als Video im Netz unter: deutschlandfunk.de/querkoepfe.

Pressebilder

Pressebilder des Deutschlandradio zum Download.

Deutschlandradio