Pressemitteilungen /

 

Zingsheim braucht Gesellschaft!

"Querköpfe": Kabarett im Deutschlandfunk

Logo Veranstaltung "Querköpfe" am 23.5.2017 (Deutschlandradio)
Logo Veranstaltung "Querköpfe" am 23.5.2017 (Deutschlandradio)

Am 23. Mai 2017 startet der Deutschlandfunk im Comedia Theater in Köln die neue "Querköpfe"-Reihe mit "Zingsheim braucht Gesellschaft! Die politische Radioshow".

Gastgeber und Moderator des Abends ist der vielfach ausgezeichnete Musikkabarettist Martin Zingsheim. Zu ihm auf die Bühne gesellen sich der Berliner Kabarettist und Moralexperte Timo Wopp, die Gewinnerin des Deutschen Kleinkunstpreises und des Salzburger Stiers 2017 Hazel Brugger, der außenpolitische Sprecher der Grünen im Bundestag, Omid Nouripour, der politische Slam-Poet Till Reiners und der Liedermacher und Satiriker Friedemann Weise. Gemeinsam diskutieren sie über den "Rechtsruck in Europa", über Populismus, Polemik und Fake News sowie die Bedeutung von Kabarett und Satire für den politischen Meinungsbildungsprozess. Dazu gibt es Livemusik, Parodien und Ausschnitte aus aktuellen kabarettistischen Programmen. Satirisch, witzig, relevant und radiophon.

Nachzuhören ist "Zingsheim braucht Gesellschaft!" in zwei Teilen am 24. und 31. Mai jeweils um 21.05 Uhr im Deutschlandfunk in der Sendung "Querköpfe". Außerdem gibt es den vollständigen Abend als Video im Internet unter: deutschlandfunk.de/querkoepfe.

Die zweite Ausgabe der politischen Radioshow findet am 26. September im Comedia Theater in Köln statt. Unter anderem mit den Gästen Matthias Deutschmann, Uta Köbernick und Suchtpotenzial.

Bildanfrage

Objetiv einer Kamera in Nahaufnahme (©istock/magui80)

Bildanfragen von Journalisten beantworten wir gerne und bitten um Ihre Nachricht an presse@deutschlandradio.de.

Über uns