Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

Zwischen Rhein und Ruhr wird gewählt

Serie: Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen

Der Wahlkamf in NRW geht in die heiße Phase
Der Wahlkamf in NRW geht in die heiße Phase (dpa/Caroline Seidel)

Hannelore Kraft (SPD), amtierende Ministerpräsidentin will wiedergewählt werden und die Rot-Grüne Koalition mit Silvia Löhrmann in Düsseldorf fortsetzen. Die CDU will stärkste Kraft werden und schickt Bundesumweltminister Norbert Röttgen ins Rennen. Die Piraten könnten in ein weiteres Parlament einziehen und die FDP hofft in NRW in den Landtag einzuziehen. Eine Serie zur Landtagswahl NRW.

Die Beiträge können Sie in den Informationen am Morgen, Informationen am Mittag und Informationen am Abend des Deutschlandfunks hören:


Montag, 07.05.12
Die neue Dagegen-Partei FDP - Richtige Strategie im Überlebenskampf? (MP3-Audio)
Von Peter Kapern

Dienstag, 08.05.12
Energiewende im Industrieland (MP3-Audio)
Von Barbara Roth

Mittwoch, 09.05.12
Solistreit und kommunale Finanznot (MP3-Audio)
Von Barbara Schmidt-Mattern

Donnerstag, 10.05.12
Wahlkampf ohne Sparvorschläge - Schuldenland NRW (MP3-Audio)
Von Barbara Schmidt-Mattern

Freitag, 11.05.12
Die Piraten als Zünglein an der Waage (MP3-Audio)
Von Barbara Roth



Mehr bei deutschlandradio.de

Links bei dradio.de:

Politlabor Nordrhein-Westfalen

 

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 13:51 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 11:05 Uhr Osterspaziergang

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 09:05 Uhr Radiofeuilleton

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 00:00 Uhr DRadio Wissen

Aus unseren drei Programmen

Ukraine-Krise"Russland braucht den Westen"

Russlands Präsident Wladimir Putin bei einer Regierungssitzung am Mittwoch

Das derzeit schlechte Verhältnis zwischen dem Westen und Russland sei das Ergebnis einer jahrelangen Entfremdung, sagte die Politikwissenschaftlerin Margareta Mommsen im Deutschlandfunk.

Bottom up – top downBauen, essen, lieben

Blick auf die Erasmusbrücke in Rotterdam

Die New York Times pusht Rotterdam zur angesagten Metropole, ein Gastro-Manager soll Helsinki zum Gourmet-Mekka machen, ein holländischer Architekt baut mit Slumbewohnern schicke Möbel. Und am Ende geht es um Liebe per Knopfdruck.

Afghanisches FrauenfilmfestivalWandel durch Kino

Zwei afghanischen Frauen zeigen ihre Wahlkarten

Filme können die afghanische Kultur beeinflussen, hoffen die Veranstalter des Frauenfilmfestivals in Herat. Denn Filme können den Blick öffnen und verändern - vor allem, wenn sie von Frauen aus aller Welt handeln.

Völkermord in RuandaSchwieriges Gedenken

Eine Ausstellung in Paris zeigt auch verschiedene alltägliche Gegenstände wie Macheten und Messern, die in Ruanda zu Mordwaffen wurden.

Eine Ausstellung in Paris erinnert an die Opfer des Völkermords in Ruanda. Zugleich ist die Debatte um die Rolle Frankreichs bei den Massakern entbrannt. Eine Aufklärung ist schwierig - wichtige französische Dokumente aus dieser Zeit sind als Militärgeheimnis eingestuft.

Pflanzliche ErnährungKein Verzicht ohne Risiko

Wer auf Fleisch und tierische Produkte verzichtet, geht das Risiko ein, bestimmte Stoffe nicht in ausreichender Menge in den Körper zu bugsieren. Das kann krank machen - muss aber nicht: Wer ein paar einfache Regeln beachtet, kann diese Defizite ziemlich gut ausgleichen.

HannoverMehr Platz für die Kunst

Der Veranstaltungsraum im Erweiterungsbau des Sprengel Museums in Hannover

Rund 1400 Quadratmeter neue Ausstellungsfläche bekommt das renommierte Sprengel Museum in Hannover durch einen Anbau. Die Kosten dafür sind zuletzt auf 31 Millionen Euro hochgeschnellt. Kritiker spötteln über eine "Maschsee-Philharmonie".

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

US-Vizepräsident Biden  in Kiew erwartet | mehr

Kulturnachrichten

Manuskript  von letztem Marquez-Roman ist fertig | mehr

Wissensnachrichten

Abitur  Abitur: G8 oder G9 macht keinen Unterschied | mehr