21. März 2019: Öffentliche Sitzung des Deutschlandradio-Hörfunkrats

Der Hörfunkrat von Deutschlandradio kommt am Donnerstag, 21. März 2019, um 11.00 Uhr zu seiner zweiten Sitzung in diesem Jahr zusammen. ...

Nach der konstituierenden Sitzung im Januar stehen neben aktuellen medienpolitischen Fragen die Aktivitäten zur Deutschlandradio-"Denkfabrik" und die Wahl von zwei Sachverständigen für den Verwaltungsrat im Mittelpunkt. Die Sachverständigen ergänzen den künftig zwölfköpfigen Verwaltungsrat in der neuen Amtsperiode. Ein Sachverständiger muss Kenntnisse in den Bereichen Wirtschaftsprüfung oder Betriebswirtschaft, der andere Sachverständige Kenntnisse in den Bereichen Rundfunkrecht, Medienwirtschaft oder Medienwissenschaft aufweisen. Beide müssen über mindestens fünfjährige Berufserfahrung in ihrem jeweiligen Bereich verfügen.

Der Hörfunkrat tagt öffentlich im Berliner Funkhaus von Deutschlandradio am Hans-Rosenthal-Platz. Medienvertreterinnen und -vertreter werden gebeten, sich unter presse@deutschlandradio.de anzumelden.

Die vollständige Tagesordnung finden Sie unter:
deutschlandradio.de/hoerfunkrat

Der Hörfunkrat hat seit diesem Jahr 45 Mitglieder und setzt sich aus Vertreterinnen und Vertretern gesellschaftlich relevanter Gruppen, der Länder und des Bundes zusammen.

Er stellt die Richtlinien für die Sendungen von Deutschlandradio auf, überwacht deren Einhaltung gemäß der im Staatsvertrag aufgeführten Grundsätze und berät den Intendanten in Programmfragen. Er tritt mindestens alle drei Monate zu einer ordentlichen Sitzung zusammen. Seine Amtszeit beträgt – analog zum Verwaltungsrat – fünf Jahre.

Pressemitteilungen abonnieren

Ein Mann ist von oben zu sehen, wie er an einem Tisch mit dem Computer und mehreren anderen digitalen Geräten wie Notebook, Smartphone, Smartwatch arbeitet.  (imago/Westend61)

Pressemitteilungen, Hörfunktipps oder die Programmvorschau abonnieren? Schreiben Sie eine kurze Mail an
presse@deutschlandradio.de (Ihre Daten werden von uns nur für diesen Zweck gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben)