28 Milliarden Dollar für Ketchup

Starinvestor Warren Buffett kauft Heinz

Eine Flasche mit Ketchup der Marke Heinz (picture alliance / dpa / Rainer Jensen)
Eine Flasche mit Ketchup der Marke Heinz (picture alliance / dpa / Rainer Jensen)

Die berühmteste Ketchupmarke der Welt wechselt den Besitzer: Der Multimilliardär Warren Buffett übernimmt den Heinz-Konzern mit 32.000 Mitarbeitern. Der Deal ist der größte in der Geschichte der Lebensmittelbranche – und typisch für Buffett.

Der 82-jährige Großinvestor investiert vornehmlich in Firmen, die einfache Alltagsprodukte anbieten: Eisenbahnen, Schuhhersteller, Restaurantketten. Auch Warren Buffetts neuester Deal, die Übernahme des Konzerns H. J. Heinz, passt in diese Reihe. Gemeinsam mit dem Finanzinvestor 3G Capital übernimmt er die Firma für 28 Milliarden US-Dollar (rund 21 Mrd. Euro). Der Heinz-Verwaltungsrat habe zugestimmt, die Aktionäre und die Kartellbehörde müssen noch ihr grünes Licht geben.

Pro Jahr verkauft Heinz Hunderte Millionen Ketchupflaschen in alle Welt. Außerhalb der USA hat Heinz weitere Marken im Programm: In Großbritannien etwa gehört die braune "HP"-Sauce zur Esskultur, auch die Baked-Beans-Dosen sind dort Marktführer. Gegründet wurde die Firma 1869 von Henry John Heinz, einem Sohn deutscher Einwanderer.

Nach der überraschenden Nachricht von heute sprang die Heinz-Aktie an der Börse in die Höhe, berichtet unser USA-Korrespondent Marcus Pindur.

Warren Buffett, Geschäftsmann und Investorenlegende (picture alliance / dpa)Warren Buffett (picture alliance / dpa)Ein einfach nachvollziehbares Geschäftsmodell, möglichst konstant fließende Einnahmen: "Es ist meine Art von Deal", sagte Buffett dem Fernsehsender CNBC. Für das Tagesgeschäft werde der Partner 3G Capital zuständig sein, Buffett gibt den Großteil des Geldes. "Eine Partnerschaft, in der ich nicht die Arbeit machen muss, ist meine Art Partnerschaft", flachste der Investor.


Mehr dazu:

Porträt Warren Buffett (boerse.ard.de)



Mehr bei deutschlandradio.de

Links bei dradio.de:

Spendable Millionäre

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 14:06 Uhr