Startseite > zu klären > Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts > Beitrag vom 27.03.2019

„70 Jahre Grundgesetz – Ist Demokratie out?“

Forum Frauenkirche am 28. März um 19.00 Uhr – Deutschlandfunk Kultur sendet Diskussion am 29. März

Unser Grundgesetz wird in diesem Jahr 70 Jahre alt. Ein Grund zum Feiern, aber auch ein Anlass zur Diskussion: In Zeiten, in denen schnelle Lösungen gefordert werden, ist der Kompromiss, der einen Grundpfeiler der Demokratie darstellt, in die Kritik geraten. Kompromisslosigkeit gilt oft als Stärke, was die mitunter langwierige Suche nach mehrheitsfähigen Lösungen schwer vermittelbar macht.

Woher kommt die große Sehnsucht nach einfachen Lösungen? Geht unsere öffentliche Debatte an den eigentlichen Problemen vorbei? Oder hören wir Bürger nicht mehr zu? Sind wir zu bequem geworden, um uns selbst am Finden von Lösungen zu beteiligen?

Über diese und weitere Fragen diskutieren am 28. März um 19.00 Uhr:

Wolfgang Thierse, Bundestagspräsident a. D.

Prof. Astrid Lorenz, Universität Leipzig, Institut für Politikwissenschaft

Miriam Tscholl, Leiterin Bürgerbühne, Staatsschauspiel Dresden

Lukas Rietzschel, Autor: "Mit der Faust in die Welt schlagen"

Moderation: Alexandra Gerlach, Deutschlandradio

Die Podiumsdiskussion findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Forum Frauenkirche" in der Dresdner Frauenkirche in Kooperation mit Deutschlandfunk Kultur, MDR und Sächsischer Zeitung statt.

Eine Aufzeichnung der Veranstaltung ist am 29. März um 18.05 Uhr im Programm von Deutschlandfunk Kultur zu hören und ist anschließend unter deutschlandfunkkultur.de und in der Dlf Audiothek (App für iOS und Android) abrufbar.

Letzte Änderung: 27.03.2019 11:23 Uhr