Such- und Rettungsmission im Mittelmeer vor der libyschen Küste am 27. Januar 2018. Zu sehen sind zwei Schlauchboote mit Menschen an Bord.  (PA/dpa/picture alliance)

Situation auf dem Mittelmeer"Lifeline"-Kapitän: "So was ist einfach Mord"

Die Situation auf dem Mittelmeer sei dramatisch, so der Kapitän der "Lifeline", Klaus-Peter Reisch, im Dlf. Sein Schiff nahm im Juni 234 Migranten an Bord - nun steht Reisch in Malta vor Gericht. Der libyschen Küstenwache warf er vor, Menschen im Meer "zum Sterben" zurückzulassen.

Auf dem Bild ist die Eheschliessung nur gespielt, in vielen Ländern ist die Kinderehe aber Wirklichkeit. (AFP / GABRIEL BOUYS)

Kinderehen in der TürkeiGesetze greifen noch nicht

Seit Jahrzehnten kämpft die Frauenbewegung in der Türkei dagegen, dass minderjährige Mädchen verheiratet werden. Inzwischen liegt das gesetzliche Heiratsalter bei 18 Jahren, dennoch gibt es zahlreiche Kinderehen. Nun kommt unerwartet viel Unterstützung dagegen - ausgelöst von einem Mann mit Zivilcourage.

Disziplin verbunden mit Empathie: Der ehemalige südafrikanische Präsident und Nobelpreisträger Nelson Mandela im Jahr 2007  (EPA / Jon Hrusa; C.H. Beck)

Nelson Mandela: "Briefe aus dem Gefängnis"Eine Freundlichkeit, die Mauern sprengt

Nelson Mandela war der erste demokratisch gewählte Präsident Südafrikas. 27 Jahre hatte er zuvor wegen seiner Überzeugungen in Haft verbracht. Mandelas "Briefe aus dem Gefängnis" geben Zeugnis, mit welcher Würde er diese Jahre überstand.

Nachrichten

 

Presseschau

 

Nachrichten

Trump-Sprecherin  Neue Aussagen zu Russland dementiert | mehr

Kulturnachrichten

CSU will Demonstrationsverbot für Theater  | mehr

Wissensnachrichten

Luftverschmutzung  Auch Joggen am Straßenrand tut gut | mehr

 
 
 
 
 
 

LIVE-STREAM HÖREN

mehr

Programmtipps

Deutschlandfunk

Marktplatz | 19.07.2018 10:10 UhrWie Eltern das Internet kindersicherer machen können

ILLUSTRATION - Ein junges Mädchen zeigt am 04.02.2017 das Display eines Smartphones mit einem weinenden Emoji beim Messenger «WhatsApp» (gestellte Szene). Wenn falsche Behauptungen oder Beleidigungen über einen Menschen in sozialen Netzwerken, bei Messengern wie WhatsApp und anderen Online-Diensten verbreitet werden, sprechen Fachleute von Cybermobbing. Am 7. Februar findet der Safer Internet Day mit dem Schwerpunktthema Cybermobbing statt.  (picture alliance / dpa / Julian Stratenschulte)

Posten, teilen, liken - das können Jugendliche heute meist besser als ihre Eltern. Spätestens mit dem Übergang auf die weiterführende Schule haben viele ein Smartphone. Wie schütze ich mein Kind vor schädlichen Kontakten im Netz? Mehr

 

Deutschlandfunk Kultur

Konzert | 19.07.2018 20:03 UhrDer stetig wachsende Klangkörper

Die Deutsche Streicherphilharmonie bei einem Gastspiel in Bad Kissingen im Mai 2015 (DSP/VdM)

Die Deutsche Streicherphilharmonie ist das Spitzenensemble der Musikschulen. Beim Festival Mecklenburg-Vorpommern gastiert es in diesem Jahr in Neubrandenburg und in Wismar. Die Solistin ist Julia Fischer, am Pult steht Michael Sanderling. Mehr

 
 

Aktuelles

Lange NachtIm Auge der Sonne

Die Kulturhauptstadt 2018, Valletta, Malta (© ullstein bild/Unkel)

Am 7.7. widmet sich die ,Lange Nacht‘ der Kulturhauptstadt 2018, Valletta, auf der Mittelmeerinsel Malta. Seit der Ermordung einer regierungskritischen maltesischen Journalistin steht die Insel im Fokus der Medien.

AktuellGroße Reden – ein gemeinsames Projekt von ARTE und Deutschlandfunk

Bild Links: Waltraud Schoppe, Bild rechts: Urho Kekkonen (dpa)

Was hallt nach? Was lösten die Worte aus? Gibt es noch Spuren, Orte, die das vormals Gesagte aufleben lassen? Fragen wie diese stellen sich ARTE und der Deutschlandfunk auch bei der zweiten Staffel der ‚Großen Reden‘.

GastbeitragDigitale Zukunft der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten

Dr. Thomas Bellut, Intendant des ZDF (©ZDF/Markus Hintzen)

Bei der heutigen Flut an Informationen und Falschmeldungen ist der Bedarf nach einer zuverlässigen und unvoreingenommenen Berichterstattung deutlich spürbar. Dies lässt sich auch an den stetig steigenden Nutzerzahlen der öffentlich-rechtlichen Angebote ablesen.