Armin Schuster bei einer Rede mit ausgetrecktem Zeigefinger (dpa / Kay Nietfeld)

AsylstreitSchuster (CDU): Nationale Maßnahmen nicht ausschließen

Armin Schuster hat sich im Asylstreit im Hinblick auf Verhandlungen mit den europäischen Partnern für die Beibehaltung von nationalen Maßnahmen ausgesprochen. "Unsere europäischen Partner sollten ruhig wissen, dass wir unter Umständen auch diese Karte ziehen", sagte der CDU-Innenpolitiker im Dlf.

Die SPD-Politikerin Eva Högl im Bundestag (dpa-news / Christophe Gateau)

Eva Högl (SPD) zum Asylstreit"Das was CDU und CSU veranstalten, das ist Chaos"

Im Asylstreit hat sich die SPD-Innenexpertin Eva Högl auf die Seite von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gestellt. Man könne die Grenzen zu Deutschland nicht flächendeckend dichtmachen, sagte Högl im Dlf. Den Masterplan von Innenminister Horst Seehofer (CSU) würde fast niemand in der Koalition kennen.

Ein glückliches Rentner-Pärchen (imago stock&people / Westend 61)

Die Care-KriseKümmert Euch!

Ist von Pflege die Rede, wird meistens von Notstand gesprochen, von knappen Zeitbudgets, Personalmangel und Finanzierungsproblemen. Das ist alles nicht falsch, geht aber am eigentlichen Kern vorbei, sagt die Soziologin Paula Irene Villa.

Nachrichten

 

Presseschau

 

Nachrichten

Konjunktur  Ifo-Institut senkt Prognose für Deutschland | mehr

Kulturnachrichten

US-Autor Diaz darf an Hochschule MIT zurückkehren  | mehr

Wissensnachrichten

Zucker-Getränke  Ekel-Warnbilder wie bei Tabak? | mehr

 
 
 
 
 
 

LIVE-STREAM HÖREN

mehr

Programmtipps

Deutschlandfunk

Das Feature | 19.06.2018 19:15 UhrDie Sophienhöhe

Jugendliche der Sophienhöhe mit Betreuern, 1936/37. (Fotoalbum H. Trüper / Städtisches Museum Jena)

Die Sophienhöhe war am Anfang des 20. Jahrhunderts ein weltweit viel beachtetes Zentrum der sich neu entwickelnden Heilpädagogik. Heute ist sie weitgehend vergessen. Der Pädagoge Johannes Trüper hatte das Gelände 1890 zusammen mit seiner Schwester erworben und für sein praxisorientiertes Konzept umgestaltet. Mehr

 

Deutschlandfunk Kultur

Konzert | 19.06.2018 20:03 UhrDirigieren bis zur allerletzten Minute

The London Symphony Orchestra at the festival of Granada with Simon Rattle (imago stock&people)

Mit einem Paukenschlag in Haydns Sinfonie kam er, mit einem Hammerschlag geht er: Nach 16 Jahren als Chefdirigent verlässt Sir Simon Rattle die Berliner Philharmoniker. Zum Abschied erklingt Gustav Mahlers 6. Sinfonie, die den Hammerschlag in der Partitur trägt. Mehr

 
 

Aktuelles

Gastbeitrag„Die Lüge ist Alltag geworden“

BDZV-Präsident Mathias Döpfner (© Axel Springer SE)

Ein Gastbeitrag von Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender von Axel Springer SE und Präsident des BDZV, über die Zunahme von Falschmeldungen und wie sie unsere Demokratie gefährden.

SpezialAlles rund um die Fußball-WM

Logo der Fussball-Weltmeisterschaft 2018 (© mauritius images/Piotr Malczyk/Alamy)

Deutschlandradio und seine drei Programme begleiten die Fußball-WM auf sportlicher und politischer Ebene mit zahlreichen Sondersendungen, Live-Reportagen, WM-Magazinen, Livestreams und vielem mehr.

Lange NachtSprachwurzellos

Der Schriftsteller und Arzt Hans Keilson (© Marita Keilson-Lauritz)

Am 23.6. widmet sich die ,Lange Nacht‘ dem Schriftsteller und Nervenarzt Hans Keilson, seinem literarischen Werk und seiner therapeutischen Arbeit mit Kindern.