Tonbänder im Berliner Archiv von Deutschlandradio Kultur (Deutschlandradio / T.N.)
Tonbänder im Berliner Archiv von Deutschlandradio Kultur (Deutschlandradio / T.N.)

Abgesagt: Tag der Archive

Deutschlandradio Funkhaus Berlin, Hans-Rosenthal-Platz, Eingang Fritz-Elsas-Straße 8

Absage der Beteiligung von Deutschlandradio am "Tag der Archive"

Die für Samstag, den 7. März, angekündigte Beteiligung von Deutschlandradio am "Tag der Archive" wird angesichts des sich in Deutschland verbreitenden Corona-Virus abgesagt.

Dies wurde nach einer internen Risikobewertung als Maßnahme der Prävention entschieden. Es ist kein Ersatztermin geplant.

"Vom Tonband zum Audiofile"

Im Rahmen des "Tages der Archive" präsentiert sich die Abteilung Dokumentation und Archive im Funkhaus Berlin von 10.30 bis 16.00 Uhr:

Mit stündlichen Archivführungen und detaillierten Informationen über die Arbeit mit analogen und digitalen Archivbeständen im öffentlich-rechtlichen Rundfunk.
Besonders im Blickpunkt: Moderne Arbeitsmethoden zur Bestandssicherung, Dokumentation und Langzeitarchivierung, im Informationsservice und in der Programmbereitstellung.

Programm:

  • "Alles Retro?" – Archivführungen durch das Tonbandmagazin mit Informationen über digitales Arbeiten (11.00, 12.00, 13.00, 14.00, 15.00 Uhr)
  • "Vom Postversand zum Download" – Jörg Wehling, der Leiter des Archivs des Deutschlandradio informiert über den neuen Service für private Nutzer (13.00 Uhr)

  • "Vom Tonband zum Audiofile" – Ausstellungsfläche mit Archivinformationen und Angeboten zum Hören, Anfassen und Sehen (10.30-16.00 Uhr)
     

Es ist keine Anmeldung erforderlich und der Eintritt ist frei.

Der Zugang über den Eingang Fritz-Elsas-Straße 8 ist barrierefrei.

Weitere Informationen unter tagderarchive.de