• Rückblick auf die Sitzung des Hörfunkrates am 6. September 2018 in Berlin

    Der Deutschlandradio-Hörfunkrat befasste sich bei seiner Sitzung am 6. September im Berliner Funkhaus mit der Satzung der Körperschaft des öffentlichen Rechts Deutschlandradio und stimmte der vom Verwaltungsrat am 23. August beschlossenen geänderten Satzung zu. Mit dem Beschluss wurden die Vorgaben aus dem geänderten Deutschlandradio-Staatsvertrag umgesetzt.

  • Rückblick auf die Sitzung des Hörfunkrates am 24. Mai 2018 in Köln

    Der Deutschlandradio-Hörfunkrat befasste sich bei seiner Sitzung am 24. Mai mit der von Intendant Stefan Raue vorgestellten "Denkfabrik". Diese solle dazu beitragen, den in den Programmen vorhandenen "Reichtum an Ideen und Wissen noch effektiver zu heben, zu bündeln und zur Geltung zu bringen", sagte Raue vor dem Aufsichtsgremium. Ab 2019 soll die Denkfabrik außerdem "die großen Fragen der Zeit diskutieren und Orientierung geben".

  • Rückblick auf die Sitzung des Hörfunkrates am 8. März 2018 in Berlin

    Der Deutschlandradio-Hörfunkrat hat sich am 8. März bei seiner ersten Sitzung des Jahres 2018 ausführlich mit aktuellen medienpolitischen Themen befasst. Im Mittelpunkt standen dabei der Bericht zu "Auftrag und Strukturoptimierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks", die Novellierung des Telemedienauftrags und die Auswirkungen des "No Billag"-Referendums auf die Diskussion in Deutschland.

  • Rückblick auf die Sitzung des Hörfunkrats am 7. Dezember 2017 in Berlin

    In der letzten Hörfunkratssitzung des Jahres, am 7. Dezember, verabschiedete das Gremium den Wirtschaftsplan für 2018. Weitere Schwerpunkte waren die anstehende Änderung der Satzung von Deutschlandradio, die von Deutschlandradio in der Debatte um Auftrag und Strukturoptimierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks vorgeschlagenen Maßnahmen und ein Rückblick auf die veränderte Namensarchitektur der Deutschlandradio-Programme.

  • Rückblick auf die Sitzung des Hörfunkrats am 7. September 2017 in Berlin

    Bei der Sitzung des Deutschlandradio-Hörfunkrats am 7. September in Berlin hat Intendant Stefan Raue die Schwerpunkte seiner zukünftigen Arbeit skizziert. Darüber hinaus befasste sich das Gremium mit dem aktuellen Stand des Projektes "Auftrag und Strukturoptimierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks", dem Jahres- und Konzernabschluss für 2016 und den aktuellen Nutzer- und Hörerzahlen.

  • Rückblick auf die Sitzung des Hörfunkrats am 8. Juni 2017 in Köln

    Der Deutschlandradio-Hörfunkrat hat Stefan Raue (58) in öffentlicher Sitzung am 8. Juni in Köln mit 26 von 36 Stimmen als neuen Intendanten gewählt. Er tritt sein Amt am 1. September 2017 an. Der derzeitige MDR-Chefredakteur war einstimmig vom Verwaltungsrat vorgeschlagen worden.

Gremienbüro

Deutschlandradio
Hörfunk- und Verwaltungsrat
Raderberggürtel 40
50968 Köln
gremienbuero@deutschlandradio.de