Amy Winehouse ist tot

Britische Soulsängerin leblos in ihrer Wohnung gefunden

Die britische Sängerin Amy Winehouse ist im Alter von 27 Jahren tot in ihrer Wohnung in London aufgefunden worden.
Die britische Sängerin Amy Winehouse ist im Alter von 27 Jahren tot in ihrer Wohnung in London aufgefunden worden.

Sie machte immer wieder mit Alkohol- und Drogenexzessen Schlagzeilen, jetzt starb Amy Winehouse im Alter von 27 Jahren. Die Leiche der Sängerin wurde in ihrer Londoner Wohnung gefunden. Das berichten britische Medien.

Die britische Soulsängerin und Songschreiberin Amy Winehouse ist tot. Die 27-jährige Musikerin wurde am Samstag leblos in ihrer Wohnung in London gefunden, berichten britische Medien übereinstimmend. Über die Todesursache ist bislang nichts bekannt.

27 - eine mystische Zahl

Winehouse reiht sich nun in eine Gruppe von Musikern ein, die als "Club 27" bezeichnet werden und im Alter von 27 Jahren starben. Dazu werden unter anderem Brian Jones, Jimi Hendrix, Janis Joplin, Jim Morrison und Kurt Cobain gezählt.

Winehouse war in der Vergangenheit immer wieder mit Drogen- und Alkoholeskapaden in die Schlagzeilen geraten. Erst in diesem Juni soll sie in London eine Entziehungskur abgeschlossen haben. Ihre für diesen Sommer geplante Europa-Tournee hatte Winehouse kurzfristig abgesagt. Bei einem Konzert in Serbien war sie zuvor in betrunkenem Zustand aufgetreten und von den Fans ausgebuht worden.

In England und weit darüber hinaus galt Winehouse als eine hoch talentierte Sängerin. Für ihr 2006 erschienenes zweites Album "Back to Black" wurde sie mit zahlreichen Preisen geehrt. 2008 wurde Winehouse gleich in fünf Kategorien mit dem renommierten Musikpreis Grammy ausgezeichnet.

Letzte Änderung: 02.10.2013 13:43 Uhr