Pressemitteilung /

Anregende Literatur, spannende Gäste, kontroverse Themen:Deutschlandradio mit rekordverdächtigem Live-Programm von der Buchmesse Leipzig

Deutschlandradio Kultur und Deutschlandfunk senden mehr als 20 Stunden von der Leipziger Buchmesse (12.-15. März). Damit nehmen die beiden Programme des nationalen Hörfunks einen Spitzenplatz in der Berichterstattung vom Messegeschehen ein. Die Literatur-Redaktionen von Deutschlandradio Kultur und Deutschlandfunk sind vor Ort, interviewen Autoren und Kritiker und informieren über die großen Themen und aktuelle Entwicklungen. Die meisten Sendungen werden live vom Informationsstand des Deutschlandradio in der Glashalle (Stand 12) ausgestrahlt.

Gleich mehrere Veranstaltungen und Sendungen widmen sich dem Messeschwerpunkt Deutschland-Israel. Am 14. März gibt es um 0.05 Uhr im Programm von Deutschlandradio Kultur und um 23.05 Uhr im Deutschlandfunk eine „Lange Nacht der deutsch-israelischen Literatur" mit prominenten Gästen wie  Avi Primor, Dan Diner oder Lizzie Doron. Eine Podiumsdiskussion widmet sich dem Verhältnis von Israel, der DDR und der deutschen Linken: „Zwischen Palästina-Solidarität und Antizionismus" wird am 13. März im Zeitgeschichtlichen Forum in Leipzig aufgezeichnet und ist am 25. März um 19.07 Uhr im Programm von Deutschlandradio Kultur zu hören.

Der „Bücherfrühling" von Deutschlandradio Kultur bietet am 14. März ab 23.05 Uhr volle drei Stunden Literatur. Die Redakteurinnen Elke Schlinsog, Barbara Wahlster und Dorothea Westphal befragen Péter Esterházy, Stephan Thome, die Debütantin Ursula Ackrill und weitere Gäste und lassen sie aus ihren neuesten Romanen lesen.

In der Sendung „Lesart" von Deutschlandradio Kultur kommen am 12. und 13. März um 10.07 Uhr und am 14. März um 11.05 Uhr Autoren, Musiker, Journalisten und Aktivisten zu Wort. Am 12. März wird unter anderem Thomas Brussig von seinem neuen Roman „Das gibt's in keinem Russenfilm" erzählen. Einen Tag darauf ist neben Arno Geiger, Sibylle Berg, Alexander Osang und weiteren Gästen auch DJ und Neu-Autor Westbam live am Deutschlandradio-Stand und im Radio zu erleben.

Neben der Lesart berichten auch die Sendung „Religionen" und das neue Philosophiemagazin „Sein und Streit" live von der Messe und stellen am 15. März um 13.05 und 14.05 Uhr aktuelle Neuerscheinungen vor. Die Kindersendung „Kakadu" lädt am 12. März um 15 Uhr zu einem „Quasseltag" mit Kinderbuchautorin Kirsten Boie ein. In der Sendung „Im Gespräch" ist am 13. März um 09.07 Uhr Angela Marquardt mit „Vater. Mutter. Stasi. Mein Leben im Netz des Überwachungsstaates" zu Gast, zu gleicher Sendezeit am 16. März Peer Steinbrück mit „Vertagte Zukunft" und am 17. März Regisseur und Drehbuchautor Florian Henckel von Donnersmarck. Die Gespräche werden zuvor am Stand von Deutschlandradio aufgezeichnet.

Auch der Deutschlandfunk berichtet umfangreich von der Buchmesse. Der „Büchermarkt" widmet sich schwerpunktmäßig dem 50-jährigen Jubiläum der diplomatischen Beziehungen zwischen Deutschland und Israel. Gäste der Sendung am 12. März von 16.10 bis 16.30 Uhr sind neben dem Historiker Dan Diner mit seinem neuen Buch „Rituelle Distanz. Israels deutsche Frage" auch Norbert Kron und Amichai Shalev mit ihrer Anthologie „Wir vergessen nicht, wir gehen tanzen". Im „Büchermarkt" am 14. März um 16.05 Uhr stellt sich Mirjam Pressler, vielfach ausgezeichnete Autorin und Übersetzerin israelischer Kinder- und Jugendbücher, den Fragen von Moderatorin Tanya Lieske.

Auch die Live-Sendung „Kultur heute" im Deutschlandfunk widmet sich am 12. März ab 17.35 Uhr dem Geschehen rund um den Messeschwerpunkt 50 Jahre deutsch-israelische Beziehungen. Im Fokus der Sendung stehen darüber hinaus die frisch gekürten Preisträger des Leipziger Buchpreises in den Kategorien Belletristik, Sachbuch und Übersetzung. Einen Tag darauf diskutieren die Kritiker Hajo Steinert, Denis Scheck und Hubert Winkels im Büchermarkt von 16.10 bis 16.30 die Tops und Flops der Messe und die Frage zum Preis: Berechtigt oder nicht?

Aktuelle Informationen zum Messegeschehen gibt es ab 12. März auf dem Buchmesse-Blog und dem Literaturportal von Deutschlandradio Kultur:

http://blogs.deutschlandradiokultur.de/buchmesselbm15/

http://www.deutschlandradiokultur.de/literatur

Pressemappe

Die Saison ist eröffnet: Deutschlandfunk Kultur präsentiert Wartburgkonzerte mit Spitzenmusikern. Alle wichtigen Informationen stehen hier (Zip-Datei) zur Verfügung.

Pressemappe

BLOWBACK ist das erste Hörgame im Radio. Das Radiohörspiel eröffnet die Story, das Handygame macht aus Hörerinnen und Hörer anschließend Mitspielende. Alle wichtigen Informationen stehen hier (Zip-Datei) zur Verfügung.

Pressemappe

Seit Juni 2014 ist Deutschlandfunk Kultur mit einem erneuerten Programmschema auf Sendung. Die Pressemappe (Zip-Datei) mit Hintergrundinformationen zum geänderten Programm steht hier zum Download zur Verfügung.

Pressemappe

20 Jahre Deutschlandradio - eine wichtige Wegmarke in der Geschichte des nationalen Hörfunks. Die Pressemappe (Zip-Datei) zum Senderjubiläum steht hier zum Download zur Verfügung.