Preise und Auszeichnungen /

 

Auszeichnung für Deutschlandfunk-Produktionen ECHO Jazz 2016 für Nils Wogram und Sebastian Sternal

Der Posaunist Nils Wogram (Jazzdor / Guilia Marthaler)
Der Posaunist Nils Wogram (Jazzdor / Guilia Marthaler)

Zwei CD-Produktionen der Deutschlandfunk-Jazzredaktion sind mit dem diesjährigen ECHO Jazz ausgezeichnet worden. Beide Alben wurden im Kammermusiksaal des Deutschlandfunk in Köln aufgenommen.

Nils Wogram erhält die begehrte Auszeichnung als "Instrumentalist des Jahres national" in der Kategorie "Blechblasinstrumente/Brass". Der Posaunist und sein Nostalgia-Trio werden für das Album "Nature" preisgekrönt.

Der Pianist Sebastian Sternal ist ebenfalls diesjähriger ECHO Jazz-Preisträger mit einer im Deutschlandfunk entstandenen Produktion. Er und die Sternal Symphonic Society werden für das Album "Sternal Symphonic Society Vol.2” in der Kategorie "Big Band-Album des Jahres" ausgezeichnet.

Die Deutsche Phono-Akademie, das Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie, ehrt mit dem ECHO seit 1992 jährlich die erfolgreichsten und besten Leistungen nationaler und internationaler Künstler. Der ECHO Jazz bildet seit 2010 neben dem ECHO und dem ECHO Klassik das dritte Standbein der Marke ECHO – Deutscher Musikpreis. Der Musikaward wird von einer Jury vergeben, die ihr Urteil insbesondere nach künstlerischen Kriterien fällt, aber auch den Publikumserfolg mit berücksichtigt. Die Vergabe des ECHO Jazz spiegelt damit nicht nur die Meinung von Kritikern wider, sondern auch die Wertschätzung durch Jazzfans.

Der ECHO Jazz wird am 26. Mai in Hamburg verliehen.

Bundesweite Imagekampagne

Pressemitteilungen abonnieren

Ein Mann ist von oben zu sehen, wie er an einem Tisch mit dem Computer und mehreren anderen digitalen Geräten wie Notebook, Smartphone, Smartwatch arbeitet.  (imago/Westend61)

Pressemitteilungen, Hörfunktipps oder die Programmvorschau abonnieren? Schreiben Sie eine kurze Mail an
presse@deutschlandradio.de.

Dlf Audiothek