Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Da fliegen sie wieder!

Die Große Vogelschau im Deutschlandradio Kultur vom 9.-14. Mai

Vogel des Jahres 2010: der Kormoran (NABU/F. Möllers)
Vogel des Jahres 2010: der Kormoran (NABU/F. Möllers)

Zum vierten Mal in Folge nimmt Deutschlandradio Kultur die <papaya:link href="http://www.nabu.de/aktionenundprojekte/stundedergartenvoegel/" text="Stunde der Gartenvögel" title="Stunde der Gartenvögel - Aktion des Naturschutzbundes" target="_blank" /> des <papaya:link href="http://www.nabu.de" text="NABU" title="NABU" target="_blank" /> zum Anlass für eine ornithologische Themenwoche. Diesmal sind wir dem internationalen Falkenschmuggel auf der Spur: Für ihre traditionelle Falkenjagd benötigen die reichen Ölscheichs jährlich Tausende von Wildfalken. Die luxuriöse Beizjagd bedroht den Bestand dieser schönen Greifvögel weltweit.

Andere Themen führen uns an die deutsche Nord- und Ostsee: Dort sollen Dutzende neuer Offshore-Windkraftanlagen entstehen – welche Auswirkungen hat das für die Seevögel? Unsere Reporterin war bei den norddeutschen Heringsfischern mit an Bord, die durch Kamera-Monitoring beweisen wollen, dass sich weniger tauchende Seevögel in ihren Netzen verfangen als von den Umweltschützern angeprangert.

Wir beobachten freilebende Nandu-Väter in der Nähe von Hamburg bei der Erziehungsarbeit – bei diesen Straußenvögeln sind die Väter alleinerziehend. Und wir stellen Fragen an Wissenschaftler: Zu wie viel Selbsterkenntnis sind die schlauesten aller Vögel, die Raben, fähig?

Ihre eigenen Fragen rund um die Vogelwelt können Sie wieder einem Experten des NABU stellen, der für Sie bei uns im Studio sitzt – täglich von 15.45 – 16.00 Uhr und am Samstag ab 9.07 "Im Gespräch".


Programmvorschau – Änderungen vorbehalten

"Montag, 9.5."

9.07 Uhr – Thema
Der Magnetsinn weist den Weg - Neueste Erkenntnisse der Zugvogelforschung
Gespräch mit Franz Bairlein, Direktor des Instituts für Vogelforschung Wilhelmshaven

11:55 Uhr – Ereignis
Sardinen für die Kleinen - Pinguin-Klinik in Südafrika versucht dramatischen Bestandsrückgang zu stoppen
(Reportage als MP3-Audio)

14.07 Uhr – Thema
"Ein Volkssport, der eigentlich auch nicht mehr in unsere Zeit gehört" - Deutscher Naturschutzbund kritisiert die alljährliche Vogeljagd auf Malta
Gespräch mit Markus Nipkow, Vogelschutzreferent des NABU

15.45 Uhr – Debatte
Was wollten Sie schon immer über Vögel wissen? – Hörer-Call-In mit einem NABU-Vogelexperten (MP3-Audio)

16.55 Uhr Elektronische Welten
Mit dem Smartphone auf der Pirsch
(Beitrag)

18:07 Uhr – Weltzeit
Der Malteser und sein Falke
Maltas starke Jägerlobby
(Reportage)


"Dienstag, 10.5. "

9.07 Uhr – Thema
Wilde Falken für die Beizjagd – professionelle Schmugglerbanden liefern jährlich Tausende Greifvögel an die Ölscheichs(Beitrag)

"Geld bahnt sich den Weg" - Naturschützer über den Schmuggel von kirgisischen Falken für arabische Scheichs
Gespräch mit Thorsten Harder, Vorsitzender der kirgisischen Naturschutzorganisation NABS

11.55 Uhr – Ereignis
Bei Anruf Entenrettung - die Wildtierpflegestation Marzahn holt Entenfamilien von den Dächern Berlins
(Reportage als MP3-Audio)

14.07 Uhr – Thema
Von wegen Treue! - In vielen Vogelnestern liegen Eier von verschiedenen Vätern
Gespräch mit Bart Kempenaers, Direktor des Max-Planck-Instituts für Ornithologie in Seewiesen (MP3-Audio)

15.45 Uhr – Debatte
Was wollten Sie schon immer über Vögel wissen? – Hörer-Call-In mit einem NABU-Vogelexperten (MP3-Audio)



"Mittwoch, 11.5. "

8.20 – Reportage
Gefiederte Giganten - In einem Steinbruch in Niedersachsen wurden Fußspuren eines europäischen Urvogels gefunden – 140 Millionen Jahre alt (MP3-Audio)

11.07 Uhr – Thema
Vogeltod an Windrädern - der Ausbau erneuerbarer Energien stürzt Naturschützer in Konflikte
Gespräch mit Ommo Hüppop, Leiter Vogelwarte Helgoland (MP3-Audio)

11.55 Uhr – Ereignis
Der Pappelwaldsänger als heimliche Hauptfigur - Die Vogelleidenschaft des Schriftstellers Jonathan Franzen
(Beitrag als MP3-Audio)

14.07 Uhr – Thema
Schlau wie ein Affe? - Forscher attestiert Raben hohe kognitive Fähigkeiten
Gespräch mit Thomas Bugnyar, Rabenforscher

15.45 Uhr – Debatte
Was wollten Sie schon immer über Vögel wissen? – Hörer-Call-In mit einem NABU-Vogelexperten (MP3-Audio)


"Donnerstag, 12.5. "

11.07 Uhr – Thema
Kameras auf dem Kutter - WWF lässt Seevogel-Beifang überwachen
Fischer sollen per Kamera Zahlen über ungewollten Seevogelbeifang liefern
(Reportage)

Tod im Netz - Jedes Jahr sterben in der Ostsee mehr als 20.000 Seevögel als Beifang
Gespräch mit Kim Detloff, Meeresschutzbeauftragter des NABU (MP3-Audio)

14:55 Uhr – Ereignis
Nandus zwischen Güllewagen - bei Hamburg hat sich eine florierende Population der südamerikanischen Laufvögel gegründet (MP3-Audio)
(Reportage)

15:07 Uhr – Thema
Wenn Truthahngeier tote Menschen suchen - Ein ungewöhnliches Vogel-Projekt könnte bei der Polizeiarbeit helfen
(Beitrag)

"Alles sehr makaber" - Ein LKA-Beamter trainiert Geier für die Leichensuche
Gespräch mit Rainer Herrmann, Leiter der Koordinationsstelle Kriminaltechnik, LKA Niedersachen

15.45 Uhr – Debatte
Was wollten Sie schon immer über Vögel wissen? – Hörer-Call-In mit einem NABU-Vogelexperten (MP3-Audio)


"Freitag, 13.5. "

9.07 Uhr – Thema
Erster Aufruf am Vogelflughafen - Der "Ornithoport" auf dem Dach der Bundeskunsthalle in Bonn
Gespräch mit Stephan Andreae, Kurator

9.33 Uhr - Kritik
Vögel erkennen leicht gemacht
Detlef Singer: "Was fliegt denn da?", Kosmos-Verlag 2011, 400 Seiten

15.07 – Thema
Mut zur Lücke - "Fenster" im Kornfeld sollen Lerchen wieder Nistmöglichkeiten zu schaffen

Bald "stummer Frühling" auf dem Land? - Feld- und Wiesenvögel finden kaum noch Raum zum Brüten
Gespräch mit Hermann Hötker, Ornithologe und Leiter des Michael-Otto-Instituts Bergenhusen

15.45 Uhr – Debatte
Was wollten Sie schon immer über Vögel wissen? – Hörer-Call-In mit einem NABU-Vogelexperten (MP3-Audio)


"Samstag, 14.5. "

9.07-11.00 Uhr - Radiofeuilleton - Im Gespräch
"Wie locke ich eine Eule in meinen Garten" - Abschluss der Großen Vogelschau - Studiogespräch mit Gisela Steinhauer (MP3-Audio - Teil 1, MP3-Audio - Teil 2)


Außerdem:

- "ZWITSCHERMUSIK": Täglich im Radiofeuilleton ornithologische Songs quer durch die Musikgeschichte

- WURFSENDUNGEN: In der Vogelwoche geht es auch bei den Wurfsendungen um Vögel.

- KAKADU: Bei Kakadu geht’s diese Woche vogelig zu:

11.5.- 13.30 Uhr (Musiktag)
Klassische Musik mit Vogelstimmen

12.5.- 13.30 Uhr (Rauskriegtag)
Wir stellen Taubenzüchterin Lea vor mit ihrer 90.000-Euro-Taube

13.5.- 13.30 Uhr (Quasseltag)
Wir besuchen den Zoo von Eberswalde und da kommen sicher auch Vögel vor, nicht nur Raubtiere

14.5.- 13.30 Uhr (Spieltag)
Ratespiele rund um die Vogelwelt

15.5.- 14.05 Uhr (Feature)
Intelligent und geheimnisvoll: Rabenvögel



Mehr bei deutschlandradio.de

 

Externe Links:

Stunde der Gartenvögel

 

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 13:41 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 21:05 Uhr On Stage

Deutschlandfunk Kultur

MP3 | Ogg

seit 20:03 Uhr Konzert

Deutschlandfunk Nova

MP3 | Ogg

seit 21:00 Uhr Ab 21

Aus unseren drei Programmen

Kampf gegen FluchtursachenFür mehr Lebensräume entlang der Migrationsrouten

Afrikaner stehen an der Reling eines Schiffes, mit dem Rücken zur Kamera. (AFP)

Man solle Flüchtlinge nicht nur als Opfer betrachten, sondern als Menschen, die eine Wirtschaftsleistung erbringen können und wollen. Das sagt der Entwicklungshelfer Kilian Kleinschmidt und plädiert für Sonderentwicklungszonen in Afrika.

VW-Bußgeld Was tun mit einer Milliarde Euro?

Autoturm im Hauptgeschäftssitz von Volkswagen in Wolfsburg (AFP / Odd Andersen)

Gefangen im Abgasskandal hat VW ein Bußgeld von einer Milliarde Euro akzeptiert – und prompt an die Landeskasse des gesetzlichen Empfängers Niedersachsen überwiesen. Der unverhoffte Geldsegen bereitet kurz vor der Haushaltsklausur der rot-schwarzen Regierungskoalition viel Kopfzerbrechen.

Nachhaltige MobilitätStädtetag will weg von der "autogerechten Stadt"

In der autofreien Siedlung Vauban queren Fahrradfahrer eine Straßenbahnlinie. (imago/viennaslide)

Jahrzehntelang waren deutsche Städte vor allem aus einer Perspektive gedacht: der des Autofahrers. Mittlerweile setzt sich eine neue Denkweise durch, die Städte sollen menschen- statt autogerecht sein. Das findet auch der Kommunalverband Deutscher Städtetag. Nur: Wer soll das bezahlen?

Geistlicher Missbrauch Keine Widerrede erlaubt

Ein Mann hinter einer nicht ganz transparenten Scheibe - die Hände am Glas (imago/Gerhard Leber)

Ein Ehepaar fühlt sich geistlich missbraucht durch den Pastor seiner freien evangelischen Gemeinde. Denn als das Paar Zweifel an der Missionsstrategie äußert, kommt es zum Ausschluss - und zu massiven Beschimpfungen. Der Dachverband - die Evangelische Allianz - kennt einige solcher Fälle - und ist machtlos.

Europäischer Autorengipfel in BerlinIch fühle mich als Europäer, weil ...

Ein großes Bronzedenkmal der "Europa auf dem Stier mit Erdkugel und Taube" steht im Hafen der kretischen Stadt Agios Nikolaos. (picture alliance / dpa / Waltraud Grubitzsch)

Warum fühlen Sie sich als Europäer? Und wie hieße ein Buch, das Sie über Europa schreiben? Das fragen wir die 20 Autorinnen und Autoren, die sich heute auf dem Blauen Sofa in Berlin treffen. Unter ihnen sind Terézia Mora, Guy Helminger und Janne Teller.

D-Mark-Einführung vor 70 Jahren"Die D-Mark war eine weltweit geachtete Währung"

D-Mark-Geldscheine und -Münzen (picture alliance / dpa / Bernd Wüstneck)

Auch 16 Jahre nach Einführung des Euro wird die D-Mark geschätzt: Rund 5,9 Milliarden D-Mark Banknoten seien noch immer im Umlauf, sagte Johannes Beermann, Vorstandsmitglied der Deutschen Bundesbank, im Dlf. Von ihrer Einführung vor 70 Jahren bis zur Abschaffung habe die Währung an Wert gewonnen und sei weltweit beliebt gewesen.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

IG-Metall zu Zoll-Spirale  "Deutsche Firmen spüren bereits Auswirkungen" | mehr

Kulturnachrichten

"Berliner Appell" zum Erhalt des Kulturerbes | mehr

 

| mehr