Veranstaltungen

  • 16.01.2019
    20:00 Uhr
    Berlin

Debüt im Deutschlandfunk Kultur

Konzert

Kammermusiksaal der Philharmonie Berlin, Herbert-von-Karajan-Straße 1

The Gesualdo Six:
Guy James, Countertenor
Alex Chance, Countertenor
Joseph Wicks, Tenor
Josh Cooter, Tenor
Michael Craddock, Bariton
Samuel Mitchell, Bass
Leitung: Owain Park

THOMAS TALLIS
‚Te lucis ante terminum‘ (1575)

WILLIAM BYRD
‚Miserere mihi Domine‘ (1575)

JONATHAN SEERS
‚Look down, O Lord‘ (1976)

VELJO TORMIS
‚Lase kiik käia!‘ (‚Let the Cradle Swing!‘) (1989)

und andere Werke von Thomas Tomkins, Alonso Lobo, David Bednall,
Luca Marenzio, Giovanni Pierluigi da Palestrina, Sarah Rimkus, Gerda Blok-Wilson, Joanna Marsh, Josef Rheinberger und Owain Park.

_________________________________________

Die sechs Sänger von The Gesualdo Six und ihr Dirigent Owain Park haben allesamt ihre Ausbildung in bekannten englischen Knabenchören erhalten. Für ihr Berlin-Debüt wenige Wochen vor dem ‚Brexit‘ haben sie ein A-cappella-Programm zusammengestellt, das die Geschichte der europäischen Vokalpolyphonie vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart nachvollzieht, mit Musik aus England, Spanien, den Niederlanden, Estland, Italien und Deutschland. Ein starkes Bekenntnis zu Europa!

Die Mitglieder des Vokalsextett "The Gesualdo Six" lehnen sich an eine Holzstrebe (Tom Gradwell)Das englische Vokalsextett "The Gesualdo Six" (Tom Gradwell)

Sendung: 24. Januar, 20.03 Uhr, Deutschlandfunk Kultur

Karten:

Philharmonie, Großer Saal ab € 12,–
Kammermusiksaal der Philharmonie ab € 14,–
Kasse der Philharmonie, VVK und AK
Mo. – Fr. 15.00 – 18.00 Sa. – So. 11.00 – 14.00 Uhr
Besucherservice der ROC GmbH
Charlottenstraße 56, 10117 Berlin
Mo. – Fr. 9.00 – 18.00 Uhr
T +49 30 202 987 10, tickets@roc-berlin.de

Online Kontaktformular

Vorverkaufsstellen der Stadt, Kasse der Philharmonie (jeweils mit Vorverkaufsgebühr).

Anfahrt:

Philharmonie Berlin
Herbert-von-Karajan-Straße 1
10785 Berlin
Tel.: 030 - 254 88 0

Bus 200 | Philharmonie
Bus M48, M85 | Kulturforum
U-Bahn, S-Bahn und Regionalbahn | Potsdamer Platz

Das 'Debüt im Deutschlandfunk Kultur' gehört zu den traditionsreichsten Konzertreihen des öffentlich-rechtlichen Hörfunks in Deutschland. Gegründet 1959 vom Rundfunk im amerikanischen Sektor (RIAS), liefen die Orchesterkonzerte in den ersten Jahrzehnten unter dem Titel 'RIAS stellt vor'. Seit 1988/89 gehören auch Kammerkonzerte zum bewährten Profil der Reihe.

    roc berlin

    Zwei Violinen vom Geigenbauer Giovanni Battista Guadaganini (AP)Die roc berlin (Rundfunk Orchester und Chöre GmbH Berlin) ist Trägergesellschaft für vier professionelle Klangkörper, deren Geschichte eng mit der Rundfunkkultur in Deutschland verbunden ist. mehr ...