Deutsch-Französischer Journalistenpreis 2020 für Beitrag von Deutschlandfunk Kultur

„Plus chaud que le climat – Heißer als das Klima“ erhält Auszeichnung in der Kategorie Nachwuchs

Die bilinguale Sendung "Plus chaud que le climat – Heißer als das Klima" über Klimaschutz in Südfrankreich ist mit dem Deutsch-Französischen Journalistenpreis (DFJP) 2020 ausgezeichnet worden. ...

Ramona Westhof und ein Team von zehn deutschen und französischen Journalistinnen und Journalisten erhält den renommierten Preis in der Kategorie Nachwuchs.

"Plus chaud que le climat – Heißer als das Klima" zeigt die aktuellen Probleme am Beispiel der Stadt Nîmes – von Wasserknappheit bis zu schlecht isolierten Wohnungen – und fragt nach, wie die Stadt klimaneutral werden könnte. Die Sendung wurde am 12. Januar 2020 in "Stunde 1 Labor" im Programm von Deutschlandfunk Kultur ausgestrahlt.

Online ist die Sendung hier zu hören, auf der Seite gibt es auch ein Video des Teams:
https://www.deutschlandfunkkultur.de/klimaschutz-in-frankreich-plus-chaud-que-le-climat-heisser.3991.de.html?dram:article_id=467028

Der Deutsch-Französische Journalistenpreis wird seit 1983 in insgesamt fünf Kategorien vergeben und gehört zu den wichtigsten Medienpreisen in Europa. Er versteht sich als ein Schaufenster für kritischen Qualitätsjournalismus. In diesem Jahr musste die Preiszeremonie coronabedingt ausfallen. Neben der Sendung von Ramona Westhof, Anaelle Abasq, Alexia Echerbault, Lara Gohr, Thabo Huntgeburth, Lukas Knauer, Louise Pillais, Mathilde Pires, Meret Reh, Camille Sarazin wurden weitere Einreichungen in den Kategorien Video, Audio, Text und Multimedia ausgezeichnet.

Alle Preisträgerinnen und Preisträger werden in einem Film vorgestellt, der auf der Website des DFJP (dfjp.eu) zu sehen ist und am 28. Juni um 18.45 Uhr im SR Fernsehen ausgestrahlt wird.

Pressemitteilungen abonnieren

Ein Mann ist von oben zu sehen, wie er an einem Tisch mit dem Computer und mehreren anderen digitalen Geräten wie Notebook, Smartphone, Smartwatch arbeitet.  (imago / Westend61)

Pressemitteilungen, Hörfunktipps oder die Programmvorschau abonnieren? Schreiben Sie eine kurze Mail an
presse@deutschlandradio.de (Ihre Daten werden von uns nur für diesen Zweck gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben)