Deutschlandradio-Denkfabrik 2022 mit dem Thema: "Von der Hand in den Mund – die Working Class in Deutschland"

Rekordbeteiligung bei Abstimmung - Mehr als 37.000 Hörerinnen und Nutzer stimmen ab

Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur und Deutschlandfunk Nova werden sich im kommenden Jahr im Rahmen der "Denkfabrik" mit dem Schwerpunktthema "Von der Hand in den Mund – die Working Class in Deutschland" auseinandersetzen. ...

Das haben die Hörerinnen und Nutzer der drei Programme entschieden. Mehr als 37.000 Personen beteiligten sich an der Online-Abstimmung zur Denkfabrik 2022, für die insgesamt fünf Themen zur Wahl standen.

Deutschlandradio-Intendant Stefan Raue: "Ein großer Dank an alle, die mit abgestimmt haben. Die hohe Beteiligung freut uns, denn sie zeigt, dass unsere Hörerinnen und Nutzer Deutschlandradio zutrauen, ein so wichtiges Thema fachkundig, facettenreich und fair darzustellen, es aber durchaus auch kontrovers zu diskutieren. Natürlich nach den Regeln unserer Denkfabrik: mit dem gebotenen Respekt vor der Meinung des Gegenübers."

Zum Schwerpunktthema 2022:
Arbeit in Deutschland. Sie nimmt einen großen Teil unserer Lebenszeit ein – und wird oft so schlecht bezahlt, dass es kaum zum Leben reicht. Wie viel Geld wir für unsere Arbeit bekommen, entscheidet darüber, wo wir leben, wie wir uns ernähren und welche Chancen wir unseren Kindern bieten können. Was ist dran an der Schere, die immer weiter auseinanderklafft? Und warum sagen auch viele Wohlhabende: Vermögen und Erbe müssen anders besteuert werden.

Das Thema der Denkfabrik wird dabei nicht nur im Programm von Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur und Deutschlandfunk Nova vielseitig beleuchtet, sondern auch auf Veranstaltungen und Dialogformaten, die bundesweit und mit Kooperationspartnern geplant sind. Für das neue Schwerpunktthema beginnt jetzt die konkrete Planung und Ideenfindung in den Redaktionen.

Intendant Raue: "Sichere, gut bezahlte Arbeit und Recht auf Home Office auf der einen Seite, prekäre Arbeitsbedingungen und Entlohnung, die kaum zum Leben reicht, auf der anderen. Die Corona-Pandemie hat den Zustand unserer Arbeitswelt wie unter einem Brennglas noch einmal deutlicher zutage treten lassen. Dass sich unsere Hörerinnen und Hörer bei der starken Themenkonkurrenz mit hauchdünnem Vorsprung für das Thema ,Working Class‘ entschieden haben, zeigt, wie sehr Fragen nach Wandel und Gerechtigkeit die Menschen beschäftigen."

Die Denkfabrik:
Seit 2019 werden im Rahmen der "Denkfabrik" die großen Fragen der Zeit diskutiert – in freier und fairer Debatte, in innovativen Formaten und mit ausgewählten Kooperationspartnern. Bisherige Schwerpunktthemen waren "Sind wir in guter Verfassung?" (70 Jahre Grundgesetz), "#ÜberMorgen" (Klimawandel und Nachhaltigkeit), "Eine Welt 2.0 – ‚Dekolonisiert euch!‘" und im laufenden Jahr "Auf der Suche nach dem ‚Wir‘" (gesellschaftlicher Zusammenhalt)". 

Mehr Informationen unter: deutschlandradio.de/denkfabrik

Pressemitteilungen abonnieren

Ein Mann ist von oben zu sehen, wie er an einem Tisch mit dem Computer und mehreren anderen digitalen Geräten wie Notebook, Smartphone, Smartwatch arbeitet.  (imago / Westend61)

Pressemitteilungen, Hörfunktipps oder die Programmvorschau abonnieren? Schreiben Sie eine kurze Mail an
presse@deutschlandradio.de (Ihre Daten werden von uns nur für diesen Zweck gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben)