Preise und Auszeichnungen /

 

Deutschlandradio für Programmschwerpunkt „50 Jahre dt.-isr. Beziehungen“ ausgezeichnet

(©Botschaft des Staates Israel)
Der israelische Botschafter, Yakov Hadas-Handelsman (rechts), überreichte dem Intendanten von Deutschlandradio, Dr. Willi Steul (links), eine Medaille für herausragende Verdienste und Projekte im Jubiläumsjahr. ©Botschaft des Staates Israel (©Botschaft des Staates Israel)

Deutschlandradio ist für seinen Programmschwerpunkt zum Thema „50 Jahre deutsch israelische Beziehungen“ im Jahr 2015 geehrt worden. In Anwesenheit von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier überreichte der israelische Botschafter, Yakov Hadas-Handelsman, am Dienstag, dem 31. Mai dem Intendanten von Deutschlandradio, Dr. Willi Steul, eine Medaille für herausragende Verdienste und Projekte im Jubiläumsjahr.

Der Programmschwerpunkt umfasste neben einer Fülle von Diskussionen, Features und Konzerten einen Thementag im Deutschlandradio Kultur, der live aus Tel Aviv gesendet wurde, eine deutsch-israelische Clubnacht auf DRadio Wissen und eine Reihe von Podiumsgesprächen zum Thema "Faszination und Befremden: 50 Jahre deutsch-israelische Beziehungen", die im Deutschlandfunk und im Deutschlandradio Kultur gesendet wurden.

Insgesamt wurden 50 Institutionen ausgezeichnet. Außer Deutschlandradio erhielten unter anderen das Auswärtige Amt, der Zentralrat der Juden in Deutschland, die Bundesländer Nordrhein-Westfalen, Thüringen und Berlin, die Städte Leipzig, Frankfurt am Main und Freiburg, der Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf, die Leipziger Buchmesse, der "Tagesspiegel" und die "Bild"-Zeitung die Auszeichnung. Die feierliche Übergabe fand in der Residenz des Botschafters des Staates Israel statt.

Bundesweite Imagekampagne

Pressemitteilungen abonnieren

Ein Mann ist von oben zu sehen, wie er an einem Tisch mit dem Computer und mehreren anderen digitalen Geräten wie Notebook, Smartphone, Smartwatch arbeitet.  (imago/Westend61)

Pressemitteilungen, Hörfunktipps oder die Programmvorschau abonnieren? Schreiben Sie eine kurze Mail an
presse@deutschlandradio.de.

Dlf Audiothek