Startseite > Presse > Pressemitteilungen > Beitrag vom 29.03.2019

Deutschlandradio-Verwaltungsrat neu konstituiert Tom Buhrow (WDR) neuer Vorsitzender des Deutschlandradio-Verwaltungsrats

Dr. Thomas Bellut (ZDF) zum Stellvertreter gewählt

Der Verwaltungsrat von Deutschlandradio hat in seiner konstituierenden Sitzung zur sechsten Amtsperiode am 28. März 2019 in Köln den Intendanten des WDR, Tom Buhrow, zum neuen Vorsitzenden gewählt. ...

Er folgt auf Dr. Thomas Bellut (ZDF), der dem Gremium in der vorangegangenen Amtsperiode vorstand und der zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt wurde. Turnusmäßig wechseln sich ARD und ZDF an der Spitze des Verwaltungsrates ab.

Der Verwaltungsrat besteht seit dem 1. Januar 2019 aus zwölf Mitgliedern. Die vertragsschließenden Länder entsenden weiterhin drei Vertreter, für das Land Berlin ist Senatssprecherin Claudia Sünder neu im Gremium, für das Land Nordrhein-Westfalen Ministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen und für das Land Hessen Minister a.D. Stefan Grüttner. Der Bund entsendet mit Staatsministerin Prof. Monika Grütters weiterhin eine Vertreterin. Für die in der ARD zusammengeschlossenen Landesrundfunkanstalten gehören Patricia Schlesinger (Intendantin des RBB), Prof. Thomas Kleist (neu, Intendant SR) und Tom Buhrow (Intendant des WDR) dem Gremium an. Für das ZDF verstärkt neben Dr. Thomas Bellut (Intendant) und Karin Brieden (Verwaltungsdirektorin) der Justiziar Peter Weber den Verwaltungsrat.

Neu im Gremium sind darüber hinaus zwei vom Hörfunkrat am 21. März 2019 gewählte und entsandte Sachverständige: Ralf Seibicke für den Bereich Wirtschaftsprüfung oder Betriebswirtschaft und Prof. Dr. Volker Lilienthal für den Bereich Rundfunkrecht, Medienwirtschaft oder Medienwissenschaft.

Der Verwaltungsrat über­wacht die Tätigkeit des Intendanten, speziell in wirtschaftlichen Fragen und entscheidet über den Haushaltsplan und Jahresabschluss der Körper­schaft.

Pressemitteilungen abonnieren

Ein Mann ist von oben zu sehen, wie er an einem Tisch mit dem Computer und mehreren anderen digitalen Geräten wie Notebook, Smartphone, Smartwatch arbeitet.  (imago/Westend61)

Pressemitteilungen, Hörfunktipps oder die Programmvorschau abonnieren? Schreiben Sie eine kurze Mail an
presse@deutschlandradio.de (Ihre Daten werden von uns nur für diesen Zweck gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben)