Preise und Auszeichnungen /

 

Dreifacher Erfolg: Deutschlandfunk-Produktionen ausgezeichnet

(Preis der deutschen Schallplattenkritik e.V.)
(Preis der deutschen Schallplattenkritik e.V.)

Gleich drei vom Deutschlandfunk produzierte CDs werden mit dem Vierteljahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik 4/2016 geehrt.

Die CD-Produktion "Arnold Schönberg: Streichquartette Nr. 1-4" ist in der Kategorie "Kammermusik" auf die Bestenliste gewählt worden. Die Aufnahmen mit dem Kölner Asasello Quartett und der Sopranistin Eva Resch wurden im Deutschlandfunk Kammermusiksaal produziert. Produzent war Frank Kämpfer, für Ton und Technik sorgten Katrin Fidorra und Christoph Rieseberg. In der Jurybegründung heißt es: Schönbergs Streichquartette klingen trotz "analytischem Durchdringen dominant spielerisch und immer dem Hörer zugewandt. … Der hinreißende Vortrag [der Sopranistin Eva Resch im zweiten Streichquartett fis-moll] vollendet diese ›neue‹ Interpretationsidee."

Die ebenfalls im Deutschlandfunk Kammermusiksaal produzierte CD "For Children" des Pianisten Lars Vogt steht in der Kategorie "Tasteninstrumente" auf der Bestenliste 4/2016. Die Aufnahme mit Werken von Thomas Larcher, Robert Schumann und Béla Bartók wurde von Maja Ellmenreich produziert. Tonmeister war Stephan Schmidt, verantwortlicher Toningenieur Wolfgang Rixius. "Larcher erbringt mit seinen ›Poems‹ den ebenso anmutigen wie forschen Beweis, dass auch heute noch Stücke im anspruchsvollen Elementarbereich möglich sind.", so die Jury.

In der Kategorie "Hörbuch" wurde die Querköpfe-Produktion "Krieg ist nicht gut für den Frieden – Kabarettisten und der Erste Weltkrieg" von Stephan Göritz ausgezeichnet. Das Feature zeigt in O-Tönen und Kommentaren, dass sich auch vor und nach dem Ersten Weltkrieg bekannte Kabarettisten und Satiriker mahnend äußerten. Diese bisweilen überraschenden Erkenntnisse führe das Feature in intelligenter und mitreißender Form vor, heißt es in der Beurteilung der Jury. Redakteur des Features war Klaus Pilger. Für Ton und Schnitt waren Barbara Zwirner und Susanne Beyer verantwortlich.

Die Bestenliste des Preises der Deutschen Schallplattenkritik benennt vierteljährlich die besten und interessantesten Neuveröffentlichungen der zurückliegenden Monate. Bewertungskriterien sind künstlerische Qualität, Repertoirewert, Präsentation und Klangqualität.

Bundesweite Imagekampagne

Pressemitteilungen abonnieren

Ein Mann ist von oben zu sehen, wie er an einem Tisch mit dem Computer und mehreren anderen digitalen Geräten wie Notebook, Smartphone, Smartwatch arbeitet.  (imago/Westend61)

Pressemitteilungen, Hörfunktipps oder die Programmvorschau abonnieren? Schreiben Sie eine kurze Mail an
presse@deutschlandradio.de.

Dlf Audiothek