Startseite > Presse > Pressemitteilungen > Beitrag vom 12.08.2015

Friedbert Meurer neuer Deutschlandradio-Korrespondent in London

U042/Tobias Franke-Polz

(©Deutschlandradio / Bettina Fürst-Fastré)
Friedbert Meurer (©Deutschlandradio / Bettina Fürst-Fastré)

Friedbert Meurer (55) ist seit dem 1. August 2015 Korrespondent in London für Deutschlandradio. Er berichtet für die drei Programme Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur und DRadio Wissen. Jochen Spengler, der bislang aus London für Deutschlandradio berichtet hat, kehrt ins Kölner Funkhaus zurück und verstärkt die DLF-Redaktion Zeitfunk.

Friedbert Meurer hat in Mainz und Bielefeld Geschichte, Germanistik und Politikwissenschaft studiert. 1995 bis 1999 war Meurer Deutschlandradio-Korrespondent im Parlamentsbüro in Bonn und dort zuständig für Außenpolitik. Mehrfach hat er über die Präsidentschaftswahlen in den USA und zuletzt auch aus Großbritannien über die Unterhauswahlen, die rechtspopulistische Partei UKIP und die Schottische Nationalpartei SNP berichtet. Meurer war zuletzt Ressortleiter der Redaktion Zeitfunk im Deutschlandfunk und moderierte viele Jahre lang die Sendung "Informationen am Morgen".

Pressemitteilungen abonnieren

Ein Mann ist von oben zu sehen, wie er an einem Tisch mit dem Computer und mehreren anderen digitalen Geräten wie Notebook, Smartphone, Smartwatch arbeitet.  (imago/Westend61)

Pressemitteilungen, Hörfunktipps oder die Programmvorschau abonnieren? Schreiben Sie eine kurze Mail an
presse@deutschlandradio.de (Ihre Daten werden von uns nur für diesen Zweck gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben)