G8-Gipfel in Heiligendamm

G8-Gipfel in Heiligendamm

Vom 6. bis 8. Juni kommen die Staats- und Regierungschefs der G8 im Ostseebad Heiligendamm zu ihrem jährlichen Gipfeltreffen zusammen. Die so genannten Weltwirtschaftsgipfel sind der Höhepunkt der einjährigen Präsidentschaft jedes Staates. Deutschland hat zum fünften Mal die Präsidentschaft inne.

Dem Kreis der führenden Wirtschaftsnationen gehören Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Japan, die USA, Kanada (seit 1976) und Russland (seit 1998) an. Außerdem ist die Europäische Kommission bei allen Treffen vertreten. In Heiligendamm sitzen am letzten Konferenztag auch die aufstrebenden asiatischen Volkswirtschaften China und Indien am Verhandlungstisch.

Die G8 sind ein informelles Forum der Staats- und Regierungschefs. Die Gruppe ist keine internationale Organisation, sie besitzt weder einen eigenen Verwaltungsapparat noch eine permanente Vertretung ihrer Mitglieder. Insofern kommt der jeweiligen Präsidentschaft eine Schlüsselrolle zu.