• Veye Tata (© Privat)

    GastbeitragKolonialismus ebnete den Weg für Rassismus

    Von Veye Tata

    Gegen Hass und Ausgrenzung müssen wir uns für eine gerechte und friedliche Gesellschaft engagieren. Wir müssen uns ernsthaft mit der Entkolonialisierung auseinandersetzen. Dann kann ein echter Perspektivwechsel bei Menschen und Medien gelingen.

  • Staatsministerin und Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Prof. Monika Grütters (© Elke Jung-Wolff)

    GastbeitragDie Bedeutung des Hörfunks in Zeiten der Krise

    Von Prof. Monika Grütters

    Gerade in Krisenzeiten sind guter Journalismus und Qualitätsmedien Garanten der Demokratie. Sie sind nicht nur unverzichtbare Informationsquelle, sondern stärken auch die öffentliche Debatten- und Streitkultur.

  • Prof. Dr. Thomas Macho (© Klaus Fritsche, Köln)

    GastbeitragWollen wir den Tod überwinden?

    Von Prof. Dr. Thomas Macho

    Unter diesem Motto verbindet das Forum neuer Musik das Thema Sterben und Tod mit post- und transhumanem Denken der Gegenwart. Sieben künstlerische und Wissensformate formulieren diverse Positionen dazu. Prof. Dr. Thomas Macho aus Wien hält die eröffnende Lecture.

  • Prof. Jürgen Zimmerer (© UHH/Dingler)

    GastbeitragMenschen, nicht nur Objekte

    Von Prof. Jürgen Zimmerer

    Die Debatte um das Erbe des Kolonialismus ist eine der zentralen Zukunftsdebatten unserer Zeit. Die deutsche Politik reduziert sie jedoch auf den Bereich der Kultur. Dabei geht es um weit mehr: um postkoloniale Identitäten, die Dekolonisierung der internationalen Ordnung und globale soziale Gerechtigkeit.

  • Hasnain Kazim (© Peter Rigaud)

    GastbeitragFeinde der Demokratie

    Von Hasnain Kazim

    Schweigen oder streiten: Wie gehen wir mit Populisten um? Wir erleben die Stunde der Anti-Demokraten, eine nicht nur politische, sondern in erster Linie moralische Krise. Sie ist geprägt von einer immensen Verachtung der Wahrheit, eine Gefahr für uns alle.

  • Die Kunsthistorikerin Bénédicte Savoy bei der Veranstaltung “Unerzählte Geschichten” über Wilhelm und Alexander von Humboldt im Rahmen der Reihe Lange Nacht im Deutschen Historischen Museum Berlin (Deutschlandradio / Simon Detel)

    GastbeitragÖffnet Euch

    Von Bénédicte Savoy

    „Transparenz ist der erste Schritt zur Dekolonisierung. Ohne Transparenz kein Vertrauen.“ Die Kunsthistorikerin Bénédicte Savoy macht sich schon seit Jahren stark für die Restitution von Kunst- und Kulturgütern an ihre Ursprungsländer. Ein Plädoyer für mehr Transparenz in einer lang anhaltenden Debatte.