„Gefährlich praktisch - Unser Leben mit Plastik“: neue Podcast-Serie auf Deutschlandfunk Nova

Ab 2. Dezember im Radio und als Podcast

Wie kann es sein, dass trotz Zero-Waste-Bewegung und Plastiktüten-Verbot die Welt weiter im Plastik versinkt? Mit dieser Frage beschäftigt sich Kerstin Ruskowski von Deutschlandfunk Nova in einer neuen Serie ab 2. Dezember und nimmt unser Leben mit Plastik unter die Lupe. ...

Plastik verschmutzt unsere Strände, es treibt durch die Meere, es tötet Fische und Seevögel. Die Tiere ersticken an den Plastikresten, die im Meer treiben. Und trotzdem wird immer noch Plastik produziert. Der Grund dafür: Plastik ist praktisch, leicht, billig und hält sehr lange. Dieses Problem beleuchtet die Podcast-Serie "Gefährlich praktisch – Unser Leben mit Plastik" von Deutschlandfunk Nova. In der sechsteiligen Reihe geht Kerstin Ruskowski der Frage nach, was gegen das globale Plastikproblem getan werden kann und wie schlimm es eigentlich ist.

"Gefährlich praktisch – Unser Leben mit Plastik"

Ab 2. Dezember werden 6 Wochen lang 6 Folgen im Programm von Deutschlandfunk Nova vorgestellt und als Podcast auf deutschlandfunknova.de veröffentlicht. Zum Auftakt widmet sich eine Sondersendung "Ab21" am 2. Dezember um 21 Uhr der neuen Podcast-Reihe. Auch im Grünstreifen (Mo.-Fr. 10-18 Uhr, Sa. 14 Uhr, So. 12 Uhr) wird "Gefährlich praktisch – Unser Leben mit Plastik" als regelmäßiger Themenschwerpunkt behandelt.

Die aktuellen Folgen sind ab 2. Dezember zu finden unter:
https://www.deutschlandfunknova.de/ohne-muell

Das Programm von Deutschlandfunk Nova beschäftigt sich immer wieder mit den Themen Umwelt und Nachhaltigkeit. So knüpft die Reihe "Gefährlich praktisch – Unser Leben mit Plastik" unter anderem an die Reihe "Ohne Müll – Kerstin will es schaffen" an.

Weitere Informationen und alle Folgen zur Serie "Ohne Müll – Kerstin will es schaffen":
https://www.deutschlandfunknova.de/serien/ohne-muell-kerstin-will-es-schaffen

Deutschlandfunk Nova ist das junge Programm von Deutschlandradio, werbefrei und bundesweit über DAB+, Kabel, Satellit, App und im Netz zu hören. Das Angebot steht seit 2010 für unabhängigen Journalismus, Ansprache auf Augenhöhe und anspruchsvollen Pop abseits des Mainstreams. Für die junge Zielgruppe relevante Inhalte von Alltagsthemen bis Zukunftsfragen werden dabei mit dem Deutschlandradio-Qualitätsanspruch aufgearbeitet und präsentiert.

Pressemitteilungen abonnieren

Ein Mann ist von oben zu sehen, wie er an einem Tisch mit dem Computer und mehreren anderen digitalen Geräten wie Notebook, Smartphone, Smartwatch arbeitet.  (imago / Westend61)

Pressemitteilungen, Hörfunktipps oder die Programmvorschau abonnieren? Schreiben Sie eine kurze Mail an
presse@deutschlandradio.de (Ihre Daten werden von uns nur für diesen Zweck gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben)