Preise und Auszeichnungen /

 

„Gold. Revue“ ist Hörspiel des Monats Juli 2017

Yohanna Beißwenger, Henning Noehern bei den Aufnahmen zu "Gold. Revue" (Deutschlandradio/David Golyschny)
Yohanna Beißwenger, Henning Noehern bei den Aufnahmen zu "Gold. Revue" (Deutschlandradio/David Golyschny)

Das von Deutschlandfunk und Südwestrundfunk produzierte Hörspiel "Gold. Revue" erhält die Auszeichnung der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste.

"Gold. Revue" ist das erste Hörspiel des Georg-Büchner-Preisträgers Jan Wagner. Eine Revue zum Rausch, in der die Lebenden und auch die längst vergessenen Toten, verscharrt in der Erde, ein letztes Mal reden dürfen, so wie auch das Gold, das bleibt, während die, die es suchten, vergingen. Das ausgezeichnete Hörspiel setzt sich mit Gier, Hoffnung und Träumen im amerikanischen Goldrausch auseinander – es ist eine poetische Szenenfolge, ergänzt und gespiegelt von einer Originalmusik des Komponisten Sven-Ingo Koch und inszeniert von Leonhard Koppelmann.

In der Begründung der Jury heißt es: "Den legendären amerikanischen Goldrausch sieht Jan Wagner in ,Gold. Revue' sprachlich prägnant unter neuen Perspektiven. Sein Hörspieldebüt ist eine lyrische Nummernrevue, die mit einem Prolog zum Ursprung der Welt und des Goldes beginnt. In kluger Regie gewichtet und rhythmisiert Leonhard Koppelmann Abschiede, Aufbrüche, Goldgräbertrott und -fron. Staunenswert wird ein Western-Stoff hier zum akustischen Welttheater."

Das ausgezeichnete Hörspiel wurde am 15.7.2017 um 20.05 Uhr im Deutschlandfunk urgesendet und ist am 7. Oktober 2017 um 20.05 Uhr nochmals im Deutschlandfunk zu hören.

Bundesweite Imagekampagne

Pressemitteilungen abonnieren

Ein Mann ist von oben zu sehen, wie er an einem Tisch mit dem Computer und mehreren anderen digitalen Geräten wie Notebook, Smartphone, Smartwatch arbeitet.  (imago/Westend61)

Pressemitteilungen, Hörfunktipps oder die Programmvorschau abonnieren? Schreiben Sie eine kurze Mail an
presse@deutschlandradio.de.

Dlf Audiothek