Pressemitteilung /

 

Gudula Geuther erhält Pressepreis des Deutschen Anwaltvereins in der Kategorie Hörfunk

Begründung: Presse muss auch gegen den Strom schwimmen

Gudula Geuther, Korrespondentin im Hauptstadtstudio des Deutschlandradios, erhält den Pressepreis 2013 des Deutschen Anwaltvereins in der Kategorie Hörfunk. Der prämierte Beitrag "Regeln des Rechtsstaats – Die Entschädigung für den Kindesmörder Magnus Gäfgen ändert nichts an seiner Schuld", wurde am 4. August 2011 im Deutschlandfunk und im Programm von Deutschlandradio Kultur ausgestrahlt.

Überzeugt hat Frau Geuther die Jury vor allem durch ihren differenzierten Blick. Der Beitrag zeige auf, "wie negativ die Justiz in diesem Verfahren Gäfgen gegenüber bereits eingestellt war. Dabei geht es eigentlich nur um das Recht, um die Justiz. Diese muss von Emotionen befreit sein. Deshalb bekommt Gäfgen auch zu Recht Schadensersatz. Aufgabe der Presse ist es allgemein auch gegen den Strom zu schwimmen, auch diejenigen der Publikationen, dies hat Frau Geuther in hervorragender Weise getan."

Die Preisverleihung findet am 6. Juni im Rahmen des Deutschen Anwaltstages in Düsseldorf statt.

Pressemappe

Die Saison ist eröffnet: Deutschlandfunk Kultur präsentiert Wartburgkonzerte mit Spitzenmusikern. Alle wichtigen Informationen stehen hier (Zip-Datei) zur Verfügung.

Pressemappe

BLOWBACK ist das erste Hörgame im Radio. Das Radiohörspiel eröffnet die Story, das Handygame macht aus Hörerinnen und Hörer anschließend Mitspielende. Alle wichtigen Informationen stehen hier (Zip-Datei) zur Verfügung.

Pressemappe

Seit Juni 2014 ist Deutschlandfunk Kultur mit einem erneuerten Programmschema auf Sendung. Die Pressemappe (Zip-Datei) mit Hintergrundinformationen zum geänderten Programm steht hier zum Download zur Verfügung.

Pressemappe

20 Jahre Deutschlandradio - eine wichtige Wegmarke in der Geschichte des nationalen Hörfunks. Die Pressemappe (Zip-Datei) zum Senderjubiläum steht hier zum Download zur Verfügung.