Internationale Spitzenmusiker auf der Wartburg Wartburgkonzert am 27. Juli mit Bläserquintett und Klavier

Das vierte Wartburgkonzert dieses Jahres wird von vielfach ausgezeichneten internationalen Spitzenmusikern gestaltet. ...

Als Bläserquintett mit Klavier spielen Jasen Atanasov, Zora Slokar, Cristina Gómez Godoy, Shirley Brill, Jonathan Aner und Sébastian Jacot Werke von Mozart, Richard Strauss und Louise Farrenc. Das Konzert am 27. Juli um 19.30 Uhr im Festsaal der Burg wird aufgezeichnet und ist am 9. August ab 20.03 Uhr im Programm von Deutschlandfunk Kultur zu hören.

Das facettenreiche Programm zwischen Wiener Klassik und Spätromantik wird mit Mozarts Ouvertüre zu "Die Zauberflöte" eröffnet. Am Ende des Abends gibt es eine neue Kammermusikfassung von Richard Strauss‘ "Till Eulenspiegels lustige Streiche", die den ganzen Schalk des mittelalterlichen Schelms hörbar macht. Die Besetzung mit Fagott, Horn, Oboe, Klarinette, Flöte und Klavier garantiert dabei eine reiche Palette an Klangfarben.      

Die von Deutschlandfunk Kultur zusammen mit der Wartburgstiftung veranstalteten Wartburgkonzerte gehören nicht nur zu den renommiertesten Radio-Konzertreihen der Welt, in Deutschland sind sie auch die älteste. Schon seit über 60 Jahren sind sie eine Institution in der deutschen Radio- und Konzertlandschaft. Das erste Konzert wurde 1958 vom Deutschlandsender (DDR) veranstaltet. Das 397. Wartburgkonzert wird von mehreren internationalen Rundfunkanstalten übernommen.

Kartenverkauf: Wartburg-Stiftung, Besucherservice Telefon 0 36 91. 25 02 02, www.wartburg.de

Pressemitteilungen abonnieren

Ein Mann ist von oben zu sehen, wie er an einem Tisch mit dem Computer und mehreren anderen digitalen Geräten wie Notebook, Smartphone, Smartwatch arbeitet.  (imago/Westend61)

Pressemitteilungen, Hörfunktipps oder die Programmvorschau abonnieren? Schreiben Sie eine kurze Mail an
presse@deutschlandradio.de (Ihre Daten werden von uns nur für diesen Zweck gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben)