Startseite > Presse > Pressemitteilungen > Beitrag vom 07.05.2020

Internationaler Kabarettpreis „Salzburger Stier“ trotzt Corona

Preisverleihung, Konzerte und Kabarettprogramm im Radio und im Netz

Es ist eine Tradition in der deutschsprachigen Kabarett-Landschaft: Jährlich im Mai wird der „Salzburger Stier“ vergeben....

Getragen von Radiosendern aus vier Ländern, gilt der Preis auch als "Radio-Oscar" des deutschsprachigen Kabaretts, verliehen an die Besten der Szene, gefeiert mit zahlreichen Zuschauern. In diesem Jahr ist wegen der Corona-Krise fast alles anders, der "Salzburger Stier" geht im Radio und im Netz neue Wege.  Ausgezeichnet werden die Berliner Autorin und Kabarettistin Sarah Bosetti, der Schweizer Satiriker Renato Kaiser und der österreichische Kabarettist Florian Scheuba.  

Ausrichter des renommierten Preises ist in diesem Jahr der Deutschlandfunk. Im Kölner Funkhaus wird in der kommenden Woche die Radio-Gala stattfinden – ohne Publikum, aber mit Live-Kabarett, Interviews, Musik und einem akustischen roten Teppich. Den breitet Moderator und Kabarettist Martin Zingsheim für die drei Preisträgerinnen und Preisträger aus. "Corona macht an der Grenze nicht Halt, aber der Salzburger Stier eben auch nicht", freut sich Zingsheim auf seine Gäste aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Zingsheim wird die Gala aus dem Kölner Sendestudio moderieren, seine Gäste melden sich aus Berlin, Wien und Zürich, tragen Texte vor, sprechen über die aktuelle Situation und lassen sich von Zingsheim gebührend feiern. Die Radio-Gala zum "Salzburger Stier" wird von allen beteiligten Radiosendern in den kommenden Wochen ausgestrahlt – in Deutschland von BR, HR, MDR, SR, SWR, WDR und Deutschlandfunk, vom österreichischen ORF, dem Schweizer SRF und RAI Südtirol.

Eröffnet wird der "Salzburger Stier" von Klavierkabarettist Bodo Wartke. Er gibt sein Konzert im Kammermusiksaal des Deutschlandfunk nun als "Geisterkonzert", also ohne Publikum im Saal. MDR und ORF übertragen die Eröffnung am 15. Mai ab 20.00 Uhr live im Radio, der Deutschlandfunk schneidet den Abend für alle weiteren beteiligten Sender mit. Ein Video des Konzerts wird am 18. Mai unter deutschlandfunk.de/salzburgerstier veröffentlicht. Für das Kölner Geisterkonzert hat er ein Programm zusammengestellt, in dem er Auszüge aus seinem neuen Programm "Wandelmut" und Hits aus den letzten 20 Jahren kombiniert. Dritte Veranstaltung im Rahmen des "Salzburger Stiers" ist eine Sonderausgabe der politischen Radioshow "Zingsheim braucht Gesellschaft". Gastgeber Martin Zingsheim spricht mit Kabarettistinnen und Kabarettisten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz über Humor, dessen Grenzen und politisch korrekte Sprache in Comedy und Kabarett.

Der Deutschlandfunk sendet das Programm zum "Salzburger Stier" als siebenteilige Serie vom 20. Mai bis zum 1. Juli jeden Mittwoch ab 21.05 Uhr in der Sendung "Querköpfe".

Mehr Informationen:
deutschlandfunk.de/salzburgerstier

Pressemitteilungen abonnieren

Ein Mann ist von oben zu sehen, wie er an einem Tisch mit dem Computer und mehreren anderen digitalen Geräten wie Notebook, Smartphone, Smartwatch arbeitet.  (imago / Westend61)

Pressemitteilungen, Hörfunktipps oder die Programmvorschau abonnieren? Schreiben Sie eine kurze Mail an
presse@deutschlandradio.de (Ihre Daten werden von uns nur für diesen Zweck gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben)