Jetzt im Radio

Deutschlandfunk

  • › seit 21:05 Uhr

    Musik-Panorama

    Grundton D 2018 - Konzert und Denkmalschutz (8)

    Albtraum des Krieges, Visionen des Friedens
    Werke von Heinrich Schütz
    Heinrich Ignaz Franz Biber
    Johann Bach
    Franz Tunder
    Philipp Friedrich Böddecker

    Gerlinde Sämann, Isabel Jantschek, Sopran
    David Erler, Altus
    Georg Poplutz, Tobias Mäthger, Tenor
    Felix Schwandtke, Bass
    Dresdner Kammerchor & Instrumentalisten
    Leitung: Hans-Christoph Rademann

    Aufnahme vom 12.9.2018 aus der Pfarrkirche St. Nikolai in Grünhain im Rahmen des Musikfestes Erzgebirge

    Am Mikrofon: Jochen Hubmacher
    Der Dreißigjährige Krieg ist eine der größten Bewusstseinszäsuren Europas. Und Heinrich Schütz war wie ein musikalischer Chronist dieser Schreckensjahre - von den opulenten ,Psalmen Davids' 1619 bis hin zu seinem Friedenszyklus ,Geistliche Chor-Music 1648' spiegelt sich in seinem Werk die Erfahrung allumfassender Verheerungen, aber auch der Hoffnung und Zuversicht. Nachdem er inmitten des Krieges dichtete, „all‘ Ordnung ist verkehrt“, war seine Musik der Versuch, die Welt in Tönen neu zu ordnen und nach dem Albtraum des Krieges den Blick hin zu Visionen des Friedens auszurichten. Und zwischendrin schuf er zu politischen Anlässen etliche, selten zu hörende Motetten und Konzerte, in denen neben Huldigungen an die Obrigkeit auch eindringliche Botschaften eingeschrieben sind: da pacem domine - verleih uns Frieden.
    In einem durchkomponierten Programm mit Werken von Heinrich Schütz und Zeitgenossen widmen sich Hans-Christoph Rademann und seine gefeierten Dresdner Schütz-Interpreten diesem großen europäischen Thema. Das Konzert in der Deutschlandfunk-Benefizreihe ,Grundton D' fand in der neoklassizistischen Kirche St. Nicolai im sächsischen Ort Grünhain statt, der selbst während des Dreißigjährigen Krieges verwüstet wurde. Die historischen und baugeschichtlichen Entwicklungen stellen wir in dieser Sendung ebenfalls vor.

Deutschlandfunk Kultur

  • › seit 21:30 Uhr

    Kriminalhörspiel

    Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert (3/3)
    Das Paradies der Schriftsteller
    Kriminalhörspiel nach dem Roman von Joël Dicker
    Übersetzung: Carina von Enzenberg
    Bearbeitung und Regie: Leonhard Koppelmann
    Mit: Hans Löw, Gerd Wameling, Christian Redl, Laura Maire, Wolf-Dietrich Sprenger, Hille Darjes, Klaus Dittmann, Markus Graf, Markus John, Stefan Kaminski, Peter Kirchberger, Hedi Kriegeskotte, Marie Löcker, Matthias Leja, Peter Rühring, Beate Rysopp, Kai Magnus Sting, Christoph Tomanek, Maria Magdalena Wardzinska, Michael Wittenborn, Lucy Winter
    Komposition: Peter Harrsch
    Ton: Peter Kretschmann, Corinna Gathmann, Sebastian Ohm
    Produktion: NDR 2015
    Länge: 53'50

    Goldmans Rettungsversuch wird ein literarischer Erfolg. Und der fordert schon bald seinen Tribut.
    Welche moralische Verantwortung tragen Schriftsteller für die von ihnen geschriebenen Seiten? Um die Unschuld seines Mentors zu beweisen, lässt sich der junge Autor Marcus Goldman überreden, aus seinen Ermittlungen zum Fall Harry Quebert ein Buch zu machen - das glatt ein Kassenschlager wird. Alle stürzen sich sensationslüstern auf diese Geschichte, die von der Liebe zwischen einem berühmten Schriftsteller und einem 15-jährigen Mädchen handelt, dessen Leiche 20 Jahre nach ihrem Verschwinden gefunden wird.

    Joël Dicker, 1985 in Genf geboren, studierter Jurist, lebt in Paris. Nach seinem Debüt mit der Novelle "Le tigre" (2005) veröffentlicht Dicker 2010 seinen ersten Roman, "Die letzten Tage unserer Väter", in dem er über den französischen Widerstand während des Zweiten Weltkriegs schreibt. Mit "La Vérité sur l’ Affaire Harry Quebert" ("Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert") wird er einem großen Publikum bekannt und erhält mehrere Literaturpreise, u.a. den Grand Prix du Roman der Académie Française. Das bei dem kleinen Verlag "Édition de Fallois" erschienene Buch wurde in Frankreich zur literarischen Sensation des Jahres 2012, inzwischen ist es in mehr als 40 Sprachen übersetzt. 2016 erschien sein Roman "Le Livre des Baltimore" ("Die Geschichte der Baltimores"), mit dem er an seine Erfolge anknüpfen konnte.

Deutschlandfunk Nova

  • › seit 21:00 Uhr

    Ab 21

  • › ab 00:00 Uhr

    Soundtrack