Preise und Auszeichnungen /

 

Journalistenpreis Informatik für Deutschlandfunk-Autor

Prof. Michael Backes, Staatssekretärin Cornelia Quennet-Thielen, Preisträger Axel Bach, Eva Wolfangel, Sophie Dezlhofer, Wolfgang Lemme, Frank Grotelüschen, Ministerpräsidentin A. Kramp-Karrenbauer (idw-online.de/Oliver Dietze)
Prof. Michael Backes, Staatssekretärin Cornelia Quennet-Thielen, Preisträger Axel Bach, Eva Wolfangel, Sophie Dezlhofer, Wolfgang Lemme, Frank Grotelüschen, Ministerpräsidentin A. Kramp-Karrenbauer (idw-online.de/Oliver Dietze)

Für seinen Beitrag „Qubit jagt Dr. No – Neue Codes gegen den Lauschangriff der Quanten“ erhält der Journalist Frank Grotelüschen den Hauptpreis in der Kategorie Hörfunk. Der Beitrag wurde am 11.11.2015 in der Sendung „Wissenschaft im Brennpunkt“ im Deutschlandfunk ausgestrahlt.

Die Entscheidung für Grotelüschen begründet die Jury mit seinem Mut, sich erfolgreich der Herausforderung zu stellen, über den vom US-amerikanischen Geheimdienst NSA entwickelten Quantencomputer, einem neuen Rechnertyp, allgemein verständlich zu informieren. "Indem der Autor nicht nur die aktuellen Fortschritte in der Wissenschaft schildert, sondern auch wichtige Meilensteine aus der Vergangenheit der Kunst um die Ver- und Entschlüsselung nennt, zeichnet der Autor in dem Beitrag ein fundiertes Gesamtbild, mit dessen Hilfe die Hörer die akute Bedrohung nachvollziehen können."

Die Redaktion der Sendung lag in den Händen von Christiane Knoll, Ton und Technik bei Hermann Leppich, produziert wurde die Sendung von Friederike Wigger.

Der mit 5.000 EUR dotierte Journalistenpreis Informatik wurde am 15.11.2016 in Saarbrücken verliehen.

Ziel des Journalistenpreises ist es, Beiträge zu honorieren, die in der breiten Öffentlichkeit das Interesse für Themen der Informatik wecken und sich mit den Chancen und Risiken der Informationstechnologie auseinandersetzen.

Nach dem renommierten Holtzbrinck-Preis für Wissenschaftsjournalismus an Thomas Reintjes, der DPG-Medaille für naturwissenschaftliche Publizistik an die Redaktion "Forschung aktuell" ist der Journalisten-Preis Informatik an Frank Grotelüschen die dritte Auszeichnung an das DLF-Wissenschaftsressort innerhalb von zwei Wochen.

Bundesweite Imagekampagne

Pressemitteilungen abonnieren

Ein Mann ist von oben zu sehen, wie er an einem Tisch mit dem Computer und mehreren anderen digitalen Geräten wie Notebook, Smartphone, Smartwatch arbeitet.  (imago/Westend61)

Pressemitteilungen, Hörfunktipps oder die Programmvorschau abonnieren? Schreiben Sie eine kurze Mail an
presse@deutschlandradio.de.

Dlf Audiothek