Kinderhörspielpreis der Stadt Karlsruhe für Produktion von Deutschlandfunk Kultur

„Sie nannten ihn Tüte“ von Kinderjury ausgezeichnet

Das Hörspiel "Sie nannten ihn Tüte" erhält den diesjährigen Kinderhörspielpreis der Stadt Karlsruhe. ...

Aus acht Hörspielen von ARD und Deutschlandradio wählte eine Jury aus Schülerinnen und Schülern einer Karlsruher Grundschule ihre Favoriten für den mit 2.000 Euro dotierten Preis. Den ersten Platz teilt sich die Autorin Frauke Angel für ihr 2019 von Deutschlandfunk Kultur produziertes Hörspiel mit dem Berliner Hörspielregisseur und -autor Robert Schoen für die Bearbeitung des Romans "Das Wunder von Narnia" von C.S. Lewis.

In dem bereits mit dem Kinderhörspielpreis des MDR-Rundfunkrates ausgezeichneten Stück (Regie: Friederike Wigger) geht es um Peggy Sues Freund Rouven, der verschwunden ist. Die Polizei sucht ihn bereits. Und vielleicht können die ihn eher finden, wenn sie wissen, warum er verschwunden ist: Peggy Sue sitzt auf der Polizeiwache wegen Tüte, ihrem besten Freund, der eigentlich Rouven Reh heißt. Gestern früh hat er sich selbst mit verstellter Stimme in der Schule abgemeldet, die Polizei sucht ihn bereits, und sein Vater ist in großer Sorge. Peggy Sue gibt sich die Schuld daran, dass Rouven abgehauen ist. Sie weiß zwar nicht, wo er sich aufhält, aber sie ist sich sicher, wenn die Polizei erfährt, wieso Rouven verschwunden ist, können sie ihn leichter finden.

Hier kann das Gewinnerstück noch einmal gehört werden:
kakadu.de/gewinner-des-kinderhoerspielpreises-wir-nannten-ihn-tuete 

Mehr Informationen:
swr.de/swr2/hoerspiel/ard-hoerspieltage/deutscher-kinderhoerspielpreis

Frauke Angel wurde 1974 geboren. Nach einer Schauspielausbildung spielt sie an deutschen Stadt- und Privattheatern sowie in renommierten Off-Theater-Produktionen, schreibt Bücher und Geschichten.

Pressemitteilungen abonnieren

Ein Mann ist von oben zu sehen, wie er an einem Tisch mit dem Computer und mehreren anderen digitalen Geräten wie Notebook, Smartphone, Smartwatch arbeitet.  (imago / Westend61)

Pressemitteilungen, Hörfunktipps oder die Programmvorschau abonnieren? Schreiben Sie eine kurze Mail an
presse@deutschlandradio.de (Ihre Daten werden von uns nur für diesen Zweck gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben)