Konzertreihe mit deutschen Hochschulen Leipziger Musiknachwuchs im "Hörprobe"-Konzert am 14. Dezember

Live aus dem Großen Saal der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" Leipzig

Sie macht musikalische Talente im Radio hörbar: Die Konzertreihe "Hörprobe" von Deutschlandfunk Kultur sendet am Dienstag, den 14. Dezember, live aus Leipzig. ...

Der Große Saal der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" wird zum Hörfunkstudio. Junge herausragende Musikerinnen und Musiker der Hochschule präsentieren ihr Können dem Radio-Publikum. Deutschlandfunk Kultur überträgt bundesweit das Konzert mit Kammermusik, Gesang und solistischen Beiträgen.

Die Konzertreihe "Hörprobe" gibt seit 1996 einen Einblick in die Arbeit der deutschen Musikhochschulen zwischen Traditionspflege und musikalischem Aufbruch. Die "Hörprobe" macht neugierig auf das, was vielleicht schon morgen oder übermorgen auf den großen Konzertbühnen zu hören sein wird. Für die angehenden Musiker ist die Live-Situation eine besondere künstlerische Herausforderung. Weitere Konzerte in dieser Saison kommen unter anderem aus den Sälen der Musikhochschulen in München, Münster und Bremen. 

Sendung:
Deutschlandfunk Kultur, "Hörprobe" am Dienstag, 14. Dezember, 20.03 – 22.00 Uhr

Programm:
 Felix Mendelssohn Bartholdy
1. Satz aus dem Streichquartett f-Moll op. 1
Albero-Quartett
 
Charles-Valentin Alkan
"Le festin d'Esope"
25 Variationen über ein originales Thema für Klavier op. 39 Nr. 12
Yeram Park, Klavier
 
Ruggero Leoncavallo
"Ill Pagliacci"
daraus: Arie des Tonio "Si puo?"
Frederik Essunger, Bariton
Sung-Ah Park, Klavier
 
Wolfgang Amadeus Mozart
"Don Giovanni"
daraus: Arie des Don Ottavio "Il mio tesoro"
Younggi Do, Tenor
Sung-Ah Park, Klavier
 
Louis Vierne
Symphonie für Orgel h-Moll Nr. 6 op. 59
daraus: Finale
Mona Rozdestvenskyte, Orgel
 
Aporia
Robert Nakayama, Jazzklavier
 
Edgar Varèse
Octandre für acht Instrumente (1923)
1. Assez lent
2. Très vif et nerveux
3. Grave - Animé et jubilatoire
Ensemble der Hochschule
Leitung: Lin Liao
 
Cristofaro Caresana
"La Tarnatella" a 5 voci e strumenti
Ursula Göller - Sopran
Yumi Tatsumiya - Sopran
Anna Schuch - Mezzosopran
Pedro Matos - Tenor
Valentin Schneider - Bass
Elisabeth Hirsch - Violine
Cornelius Möhring - Violine
Emma Renaud - Blockflöte
Johanna Oehler - Blockflöte
Thomas Kolarczyk - Violone
Anne-Kathrin Tietke - Theorbe
Elias Tulchynsky - Cembalo
Christiane Kämper - Orgel

Moderation: Petra Rieß

Pressemitteilungen abonnieren

Ein Mann ist von oben zu sehen, wie er an einem Tisch mit dem Computer und mehreren anderen digitalen Geräten wie Notebook, Smartphone, Smartwatch arbeitet.  (imago / Westend61)

Pressemitteilungen, Hörfunktipps oder die Programmvorschau abonnieren? Schreiben Sie eine kurze Mail an
presse@deutschlandradio.de (Ihre Daten werden von uns nur für diesen Zweck gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben)